Berufliches Gymnasium

Zöllner gratuliert allen erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten

Zum zweiten Mal nach Einführung der zentralen Abiturprüfungen haben 14.311 Schülerinnen und Schüler in Berlin ihr Abitur abgelegt. Der Notendurchschnitt beträgt 2,5 und ist damit genauso hoch wie im Schuljahr 2006/2007 und damit wieder besser als in früheren Jahren. mehr

Landeselternausschuss gründet Arbeitsgruppe Schulstruktur

Berlin hat die bundesweit unübersichtlichste Schulstruktur. Auf dem Bildungsspielplatz tummeln sich 6-jährige Grundschulen, Gymnasien ab Klasse 7, grundständige Gymnasien ab Klasse 5, Superschnellläufer ab Klasse 5, Gesamtschulen ab Klasse 7 mit und ohne gymnasialer Oberstufe, grundständige Gesamtschulen ab Klasse 5, Realschulen, Hauptschulen, Verbundene Haupt- Realschulen, Sonderschulen, Oberstufenzentren ab Klasse 11, berufliche Gymnasien ab Klasse 11, Gemeinschaftsschulen ab Klasse 1 und ab Klasse 7, usw. Auch das Abitur legt man nicht generell nach 12 Jahren ab. In Berlin braucht man hierfür 11, 12 oder 13 Jahre. mehr

Land muss Lehrern Schulbücher kostenlos zur Verfügung stellen

(bikl/pm) Das Land Rheinland-Pfalz muss als Dienstherr seinen Lehrkräften kostenlos die Schulbücher zur Verfügung stellen, die für den Unterricht benötigt werden. Allerdings können Lehrerinnen und Lehrer nicht die nachträgliche Erstattung des Kaufpreises verlangen, wenn sie ein Schulbuch ohne vorherige Erlaubnis gekauft haben. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. mehr

14.03.2008 Artikel

142 Aussteller auf Bildungsmesse "IMPULS"

Insgesamt 142 Aussteller aus zehn Bundesländern, Tschechien und der Schweiz präsentieren sich am 1. und 2. Februar 2008 in Cottbus im Rahmen der Messe "IMPULS". Die Messe richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Eltern und Lehrer und bietet Informationen zum Thema Beruf, Studium, Weiterbildung und Existenzgründung. Insgesamt werden bei der Messe 250 Ausbildungsberufe vorgestellt. mehr

Ahnen: Angebot beruflicher Gymnasien wird deutlich weiter ausgebaut

Mit einem neuen Stufenplan baut die Landesregierung das Angebot an beruflichen Gymnasien landesweit deutlich aus. "In einem ersten großen Schritt können zum Schuljahr 2008/2009 an fünf Standorten landesweit – in Diez, Germersheim, Landau, Ludwigshafen und Mainz – an berufsbildenden Schulen neue gymnasiale Angebote mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten starten. Weitere Entscheidungen sollen folgen", teilte Bildungsministerin Doris Ahnen heute mit. mehr

Berufsbildungszentrum Lebach bekommt gymnasiale Oberstufe – Schwerpunkte Wirtschaft und Gesundheit/Soziales

Mit Beginn des Schuljahres 2008/09 soll am BBZ Lebach ein berufliches Gymnasium in den Fachrichtungen Wirtschaft und Gesundheit/Soziales eingerichtet werden. Das hat Bildungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer heute bekannt gegeben. Damit eröffnet sich für Schüler aus der Region und darüber hinaus ein zusätzlicher Weg zur allgemeinen Hochschulreife. mehr

155 Abiturienten für Traumnote 1,0 ausgezeichnet

155 sächsische Schüler haben in diesem Jahr das Abitur oder die Fachhochschulreife mit dem Notendurchschnitt 1,0 abgelegt. Damit ist der Rekord vom vergangenen Jahr noch einmal überboten worden. Im Vorjahr waren es 152. Im Durchschnitt legten in den Vorjahren rund 120 Schüler das Abitur mit 1,0 ab. mehr

Überarbeitetes Modell der gymnasialen Oberstufe vorgestellt

Nach der Präsentation des ersten Entwurfs zur Reform der gymnasialen Oberstufe im Freistaat Ende März hat Thüringens Kultusstaatssekretär Kjell Eberhardt (CDU) am Wochenende beim 17. Landeselterntag das überarbeitete Modell vorgestellt. mehr

04.06.2007 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Gymnasiale Oberstufe wird reformiert – Kultusminister ruft zur Beteiligung am Diskussionsprozess auf

Im Vorfeld des morgen tagenden Bildungsausschusses des Thüringer Landtags kündigt Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel (CDU) eine Reform der gymnasialen Oberstufe des Thüringer Gymnasiums an. Dies sei angesichts der demografischen Entwicklung und den zunehmenden Anforderungen in einem zusammenwachsenden Europa unumgänglich. Die Änderungen werden auch für Gesamtschulen, berufliche Gymnasien und Kollegs gelten. mehr

31.01.2007 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Broschüre „Gymnasiale Oberstufe“ neu erschienen

Ende des Jahres ist die Broschüre „Gymnasiale Oberstufe“ neu erschienen, die sich an alle Schüler richtet, die das Abitur anstreben. Die Broschüre informiert über die Bestimmungen in der gymnasialen Oberstufe im Einzelnen – über Zugangsvoraussetzungen, Struktur der Thüringer Oberstufe, Leistungsbewertung und Regelungen für die Abiturprüfung. mehr

22.11.2006 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium