Berufsabschluss

Integration

In NRW wurden 2014 über 4 800 Anträge auf Anerkennung im Ausland erworbener Berufsabschlüsse gestellt

Im Jahr 2014 wurden in Nordrhein-Westfalen 4 836 Anträge auf Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen gestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, wurden in 2 739 Fällen - und damit in mehr als der Hälfte (56,6 Prozent) der im vergangenen Jahr gestellten Anträge - die Anträge von Frauen gestellt. mehr

Integration

Die Anerkennungsberatung zu im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen des Landes Bremen ist gestartet

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des jetzigen und künftigen Fachkräftebedarfs ist es wichtig, alle vorhandenen Potenziale der Menschen zu nutzen. Die Anerkennung von Berufsabschlüssen hilft nicht nur qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland bei der Arbeitssuche, sondern gibt auch Arbeitgebern die Möglichkeit, die Qualität einer Ausbildung einzuschätzen. Die gesetzliche Grundlage dafür bieten das Anerkennungsgesetz des Bundes und das Bremische Gesetz über die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. mehr

15.09.2015 Pressemeldung Bremen: Pressestelle des Senats

Duales Studium

Akademisierung der Gesundheitsfachberufe

Im Herbst 2015 fällt der Startschuss für 145 zusätzliche Studienplätze in den Gesundheitsfachberufen. Das Land fördert erstmals in einer eigenen Ausschreibung die Akademisierung der Gesundheitsfachberufe. mehr

Ausbildungslücke

Mit der assistierten Ausbildung neue Zielgruppen erschließen

Die vbw begrüßt die assistierte Ausbildung, die mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 01. September 2015 als Förderinstrument der Bundesagentur für Arbeit eingeführt wird. Ziel ist es, mehr lernbeeinträchtigte oder sozial benachteiligte junge Menschen zu einem erfolgreichen Abschluss einer dualen Berufsausbildung zu führen. Auch die ausbildenden Firmen werden durch begleitende Maßnahmen unterstützt. Für das Ausbildungsjahr 2015/16 werden auf diesem Weg deutschlandweit 10.000 Plätze gefördert, in Bayern 750. mehr

Umschulung

Finanzielle Förderung für Umschulung zum Erzieher

Mit dem Start des neuen Schuljahres beginnt für 141 Umschüler der Weg aus der Arbeitslosigkeit hin zum Abschluss als staatlich anerkannte Erzieher. Die Teilnehmer, 113 Frauen und 28 Männer, können dann zukünftig z.B. in Kindertageseinrichtungen, Schulhorten oder Angeboten für Jugendliche zum Einsatz kommen. mehr

24.08.2015 Pressemeldung Bundesagentur für Arbeit (BA)

© SMK Sachsen
Medizinstudium 2020

Länder geben Empfehlungen für Zukunft des Gesundheitswesens

(red/pm)Die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) haben einen gemeinsamen [Bericht](http://bildungsklick.de/datei-archiv/51902/2015-08-21_gembericht_gmk-kmk-fachkraeftesicherung_im_gesundheitswesen.pdf) zur "Fachkräftesicherung im Gesundheitswesen" verabschiedet. Dieser Bericht bildet zugleich die gemeinsame Grundlage der Gesundheits- und Wissenschaftsministerien der Länder für die Gespräche mit der Bundesregierung über den Masterplan "Medizinstudium 2020". Der Bericht gliedert sich in die Abschnitte "Fachkräftesicherung bei Ärztinnen und Ärzten" sowie "Fachkräftesicherung in den Gesundheitsfachberufen". mehr

© BIBB/ES
Umfrage

Hohe Aufgeschlossenheit bei Betrieben - schwierige Kontaktaufnahme

Betriebe stehen der Ausbildung von jungen Erwachsenen, die ihr Studium nicht zu Ende geführt haben, aufgeschlossen gegenüber. Knapp jeder dritte Ausbildungsbetrieb verfügt bereits über Erfahrungen mit der Ausbildung von Studienaussteigern, für drei von vier Unternehmen kommt dies grundsätzlich infrage. mehr

Beratung

Ausbildungsstart: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Für die ersten Jugendlichen hat das neue Ausbildungsjahr am 1. August angefangen, für andere beginnt es in Kürze. Gerade am Anfang stellen sich viele Fragen: Was ist beim Ausbildungsvertrag zu beachten? Gibt es einen betrieblichen Ausbildungsplan? Wer regelt, wann und wo ich arbeiten muss? Muss ich wirklich Überstunden machen? Und was ist, wenn es einfach nicht passt - kann ich dann den Ausbildungsplatz wechseln? mehr

20.08.2015 Pressemeldung Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

Schulstandorte

Schuljahr 2015/2016: Standorte der Berufsschulausbildung stehen fest

Trotz des demografischen Wandels in den beruflichen Schulen sind zum Beginn des kommenden Schuljahres nur wenige Schülerinnen und Schüler von Änderungen betroffen. Das geht aus der Berufsschulorganisationsverordnung hervor, die das Bildungsministerium veröffentlicht hat. mehr

© LWL/Reichelt
Inklusion im Beruf

Sven Otten macht seinen Weg - Berufliche Perspektive statt Behindertenwerkstatt

(pm) Der Weg in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) war eigentlich vorgezeichnet für Sven Otten aus Ibbenbüren. Doch seit Juli 2014 startet der 22-Jährige als Produktionshelfer bei der Firma Gerhardi im Prototypenbau durch. mehr

12.08.2015 Artikel