Berufsabschluss

Deutscher Bundestag

Zahl junger Menschen ohne Berufsabschluss soll bis 2015 drastisch sinken

(hib/CHE). Die Bundesregierung hält an ihrem Ziel fest, die Zahl junger Erwachsener ohne Berufsabschluss bis zum Jahr 2015 von 17 Prozent im Jahr 2005 (Zielgruppe der 20- bis 29-Jährigen) zu halbieren. Das schreibt sie in der Antwort ([17/12967](http://dip.bundestag.de/btd/17/129/1712967.pdf)) auf eine Kleine Anfrage ([17/12615](http://dip.bundestag.de/btd/17/126/1712615.pdf)) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. mehr

10.05.2013 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Statistik

Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland deutlich gesunken - vor allem aus demografischen Gründen

Die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland ist dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zufolge auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken. Zwischen 2005 und 2012 hat sich die Anzahl der Erwerbslosen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren im Land mehr als halbiert. mehr

Bundestag

Junge Menschen ohne Berufsabschluss

(hib/CHE) Junge Menschen ohne Berufsabschluss stehen im Zentrum einer Kleinen Anfrage [(17/12615)](http://dip.bundestag.de/btd/17/126/1712615.pdf) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. mehr

07.05.2013 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Berufswahl

Alte Pfade oder neue Wege - verändert sich die Geschlechterverteilung in den Ausbildungsberufen?

Mädchen werden Friseurin, Jungs reparieren Autos - ob diese Klischees über die geschlechtsspezifische Berufswahl junger Leute und Auswahl durch die Betriebe immer noch zutreffen, hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) untersucht. Und es zeigt sich, dass wenig "Unkonventionelles" geschieht. mehr

Gemeinsamer Aufruf

Tag des Ausbildungsplatzes: Ausbilden und Fachkräftenachwuchs sichern!

Als Partner des Ausbildungspaktes setzen wir uns dafür ein, allen ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Jugendlichen ein Angebot auf Ausbildung oder Qualifizierung zu machen und im Sinne der Fachkräftesicherung alle Potenziale auf dem Ausbildungsmarkt zu erschließen. Daher unterstützen wir den "Tag des Ausbildungsplatzes" der Bundesagentur für Arbeit und der Jobcenter am 17. April 2013. mehr

15.04.2013 Pressemeldung Bundesagentur für Arbeit (BA)

Migrationsbarometer 2013

Zuwanderer aus der EU meist gut ausgebildet

(red/pm) Deutschland ist zum Magnet für gut qualifizierte Zuwanderer aus der EU geworden. Über zwei Drittel aller Zuwanderer im ersten Halbjahr 2012 waren Unionsbürger. Von der neuen Mobilitätsdynamik in der EU profitiert Deutschland dreifach: Die Zuwanderer sind jung, gut qualifiziert und sie kommen zahlreich. mehr

12.04.2013 Artikel

Nordrhein-Westfalen

NRW wieder Ansprechpartner der KMK für die berufliche Bildung

Die Kultusministerkonferenz hat heute die nordrhein-westfälische Ministerin für Schule und Weiterbildung Sylvia Löhrmann als Ansprechpartnerin für die berufliche Bildung benannt. mehr

Sachsen

Duale Berufsausbildung mit Abitur in Sachsen – Jetzt bewerben!

Wer in vier Jahren eine Berufsausbildung und gleichzeitig das Abitur machen möchte, kann sich für das kommende Schuljahr 2013/2014 für die Duale Berufsausbildung mit Abitur (DuBAS) in Sachsen bewerben. Durch eine Erweiterung des Schulversuches kann neben Dresden und Leipzig nun auch jeweils eine Klasse in Chemnitz und Bautzen eingerichtet werden. Die Aufnahme in den speziellen Bildungsgang kann auf zwei Wegen erfolgen. Interessenten aus Sachsen und Sachsen-Anhalt können sich bei einem Ausbildungsbetrieb bewerben oder direkt am Beruflichen Schulzentrum melden, wo anschließend ein Ausbildungsbetrieb vermittelt wird. mehr

Statistik

Arbeitslosigkeit unter Akademikern am geringsten

Die Situation der Hochschulabsolventen am Arbeitsmarkt hat sich weiter verbessert. Ihre Arbeitslosenquote sank von 3,5 Prozent im Jahr 2006 auf 2,4 Prozent im Jahr 2011. Das zeigt eine am Dienstag veröffentlichte Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). mehr

Deutscher Bundestag

SPD-Fraktion fordert Abschaffung des Kooperationsverbots

(hib/ROL) Deutschland hat trotz einiger Erfolge noch große Herausforderungen im Bildungswesen zu meistern. Das zeige der Nationale Bildungsbericht, schreibt die SPD in einem Antrag ([17/12384](http://dip.bundestag.de/btd/17/123/1712384.pdf)), der am heutigen Donnerstag auf der Tagesordnung des Bundestagsplenums steht. Trotz steigender Zahlen von Kindern unter drei Jahren in der Kindertagesbetreuung, trotz Verbesserungen bei den Schülerleistungen insgesamt und mehr Studierenden gebe es immer noch viele Mankos im Bildungssystem. mehr

21.02.2013 Pressemeldung Deutscher Bundestag