Berufsabschluss

Weiterbildungstag

BIBB-Forschungsdirektor Weiß: "Bessere Förderkonzepte und gezielte Investitionen in berufliche Weiterbildung erforderlich"

(Aktualisierte Fassung) Wenn am 24. September mehr als 600 Betriebe und öffentliche Einrichtungen mit einem bundesweiten Aktionstag für mehr Engagement und Investitionen in der Weiterbildung werben, ist das Bonner Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erstmals als Mitveranstalter dabei. Denn: Die Stärkung der beruflichen Weiterbildung ist eine der zentralen Herausforderungen zur Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland, so Prof. Dr. Reinhold Weiß, stellvertretender Präsident und Forschungsdirektor des BIBB und Teilnehmer an der zentralen Veranstaltung in Berlin aus Anlass des 3. Deutschen Weiterbildungstages: mehr

Lehrstellensuche

Immer mehr Realschüler ohne Ausbildung - Jobchancen ohne Abschluss sinken

Immer mehr junge Menschen mit einem mittleren Schulabschluss finden keinen Ausbildungsplatz. Rund 260.000 Realschulabsolventen im Alter zwischen 25 und 34 Jahren fehlt allein in Westdeutschland die Berufsausbildung. Insgesamt haben in den westlichen Bundesländern 1,5 Millionen Menschen dieser Altersgruppe keinen Berufsabschluss – das ist jeder Fünfte. Das geht aus einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung hervor, die in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung entstanden ist. Zugleich verdeutlicht die Untersuchung die Wichtigkeit einer Berufsausbildung für die Teilnahme am Arbeitsmarkt: Ohne Berufsabschluss sinken die Chancen auf einen Voll- oder Teilzeitjob rapide und das Risiko der Arbeitslosigkeit steigt. mehr

07.09.2010 Artikel

SPD

Ausbildung: DIHK-Jubelmeldungen sind Schönfärberei

Zu den Meldungen zur Lage auf dem Ausbildungsmarkt erklaert der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ernst Dieter Rossmann: mehr

Ausbildungsstart

Ausbildungsstart im August – für viele Jugendliche leider nicht

Der Ausbildungsstart in vielen Unternehmen und Bundesländern hat begonnen - leider bei Weitem nicht für alle Jugendlichen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) stehen zum 29. Juli den 511.000 BewerberInnen lediglich rund 405.000 betriebliche Ausbildungsplätze zur Verfügung. Das bedeutet, dass zum Ausbildungsstart im August 106.000 betriebliche Ausbildungsplätze fehlen. mehr

30.07.2010 Pressemeldung Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

SPD

Bildungsprämie statt Lockprämie

Auch die SPD hat selbstverstaendlich nichts gegen den Zuzug auslaendischer Fachkraefte. Doch gerade eine Bildungsministerin verfehlt ihre Rolle, wenn ihr erster Gedanke nicht Bildung und Qualifizierung ist, sondern Zuzug. mehr

Studienberechtigung

Ausschluss vom Masterstudium wegen Bachelor-Note zulässig

(red/pm) Es ist rechtlich nicht zu beanstanden, wenn die Hochschule in der Prüfungsordnung für einen konsekutiven Masterstudiengang die Zulassung eines Bachelorabsolventen zu diesem Studiengang davon abhängig macht, dass der Bewerber das Bachelorstudium mit einer bestimmten ECTS-Note abgeschlossen hat. Dies folgt aus einem Beschluss der 6. Kammer des Verwaltungsgerichts Mainz. mehr

05.07.2010 Artikel

Durchlässigkeit

Ausbildungsinhalte werden im Studium anerkannt

(red/idw) An der Fachhochschule Brandenburg (FHB) können jetzt Ausbildungsinhalte des von den Industrie- und Handelskammern (IHK) geprüften Berufsabschlusses Industriekaufmann pauschal anerkannt werden. mehr

01.07.2010 Artikel

Bildungsbericht

Kultusministerin Marion Schick: "Südwesten schneidet bundesweit in vielen Bereichen gut ab"

"Das baden-württembergische Bildungssystem ist gut aufgestellt. Das zeigen einmal mehr die Ergebnisse des nationalen Bildungsberichts, in dem der Südwesten im Bundesvergleich in vielen Bereichen gut abschneidet", erklärte Kultusministerin Marion Schick am Freitag (18. Juni 2010) in Stuttgart anlässlich der veröffentlichten Zahlen des nationalen Bildungsberichts. Dass das zum Teil düster gezeichnete Bild auf Baden-Württemberg nicht zutreffe, zeige sich an der geringsten Zahl an Jugendlichen, die die Schule ohne Abschluss verließen, wie auch an der niedrigsten Jugendarbeitslosigkeitsquote. "In beiden Bereichen erreicht Baden-Württemberg bundesweit einen Tiefststand. Diese Leistung, die von den Kindergärten, Schulen und Hochschulen im Land erbracht wurde, muss Anerkennung und Wertschätzung erfahren", hob Schick hervor. mehr

Bildungsbericht

Ordentliches Zeugnis für Bildungspolitik

Anlässlich der Vorstellung des Nationalen Bildungsberichts 2010 erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Kretschmer MdB, und der bildungspolitische Sprecher der Fraktion, Albert Rupprecht MdB: mehr

18.06.2010 Pressemeldung CDU/CSU

Bildungsbericht

Bildungsverband fordert arbeitsmarktpolitische Offensive für junge Menschen ohne Berufsabschluss

Der heute vom Bund und der Kultusministerkonferenz in Berlin vorgestellte nationale Bildungsbericht "Bildung in Deutschland 2010" lässt das mittlerweile repetitiv vorgetragene "Keiner darf verloren gehen" angesichts der teilweise alarmierenden Darstellungen wie ein ungehörtes Echo des letzten, ergebnislosen Bildungsgipfels erscheinen. mehr