Berufsbildungsgesetz

BIBB-Hauptausschuss empfiehlt Rahmenrichtlinien für Ausbildungsregelungen für behinderte Menschen

Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat auf seiner Sitzung am 20. Juni 2006 in Bonn einstimmig eine Empfehlung zu neuen bundeseinheitlichen Rahmenrichtlinien für Ausbildungsregelungen für behinderte Menschen nach § 66 Berufsbildungsgesetz (BBiG) und § 42m Handwerksordnung (HwO) verabschiedet. mehr

Ausbildungsprogramm Ost mit 13.000 Plätzen beschlossen

Mit dem Ausbildungsplatzprogramm Ost schaffen Bund und Länder in diesem Jahr rund 13.000 Lehrstellen für junge Menschen in den Neuen Ländern. Bundesbildungsministerin Annette Schavan bezeichnete die am Freitag in Berlin unterzeichnete Vereinbarung als wichtiges Signal: "Die gut ausgebildete Jugend ist die Zukunft für die Neuen Länder." mehr

Gesetze und Vorschriften zur Berufsausbildung überprüfen

(hib/JBU) Für eine Überprüfung der Berufsausbildung hat sich der Petitionsausschuss eingesetzt. Deshalb beschloss er am Mittwochvormittag einvernehmlich, die zugrunde liegende Eingabe der Bundesregierung "als Material" zu überweisen und den Fraktionen des Deutschen Bundestages "zur Kenntnis" zu geben - soweit es um die Gleichstellung der Berufsausbildungsförderung von qualitativ gleichwertigen, an unterschiedlichen Lernorten angesiedelten nicht "dualen" Erstausbildungen geht. mehr

17.05.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Kultusminister startet Schulversuch in der beruflichen Bildung

"Mit Beginn des kommenden Schuljahrs wollen wir im Bereich der beruflichen Bildung neue Wege gehen und starten einen Schulversuch. Mit einjährigen Berufseinstiegsklassen (BEK) wollen wir insbesondere den Jugendlichen bessere berufliche Perspektiven geben, die jetzt mit sehr schwachem oder fehlendem Hauptschulabschluss meist die Berufsgrundbildungsjahre oder die Berufsfachschulen besuchen und dort oft Probleme mit dem Anforderungsniveau haben", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (15.05.2006) einen Schulversuch in zunächst 12 Berufsbildenden Schulen des Landes angekündigt. Weitere 28 Schulen, die sich ebenfalls für den Schulversuch beworben hatten, erhalten die Möglichkeit, ohne Berichtspflichten in den Versuch einzusteigen und die Ergebnisse umzusetzen. mehr

Bundeskabinett nimmt Berufsbildungsbericht 2006 zustimmend zur Kenntnis

Das Bundeskabinett hat am Dienstag (25. April) den Berufsbildungsbericht 2006 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zustimmend zur Kenntnis genommen. Das Kabinett begrüßte zudem die Initiative von Bundesministerin Annette Schavan für eine strukturelle Weiterentwicklung der beruflichen Bildung. mehr

Duale Berufsbildung im Vergleich

(idw/bikl) Immer wieder wird die duale Berufsausbildung als überholt erklärt. In dem Projekt "Innovative Apprenticeship" (Innovative duale Berufsausbildung) belegen Forschergruppen aus neun Nationen das Gegenteil. Nun haben sie ihr Erfolgsprojekt verstetigt: Während der 14. Hochschultage Berufliche Bildung an der Universität Bremen präsentierten die Projektpartner ihre Forschungsergebnisse und gründeten ein Netzwerk. Initiiert wurde der Verbund vom Institut Technik und Bildung an der Universität Bremen (ITB), das gemeinsam mit der Charles Sturt University in Wagga/Australien die wissenschaftliche Leitung innehat. mehr

13.04.2006 Artikel

"Strukturinitiative" soll Berufsbildungssystem verbessern

Berlin: (hib/SUK) Im Rahmen einer so genannten "Strukturinitiative" will die Bundesregierung den Reformprozess in der beruflichen Aus- und Weiterbildung fortführen. Das teilt sie in ihrer Antwort (16/984) auf eine Kleine Anfrage (16/786) der Linksfraktion mit. mehr

06.04.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Bundesregierung setzt auf moderne Berufsausbildung

Bundesbildungsministerin Annette Schavan strebt eine umfassende Modernisierung der beruflichen Bildung an und wird hierzu eine den Ausbildungspakt flankierende neue Initiative starten. "Die duale berufliche Ausbildung bleibt unser Weg in die Zukunft. Dies setzt zugleich strukturelle Anpassungen voraus", sagte Schavan am Freitag im Deutschen Bundestag in Berlin. Gemeinsam mit den Partnern aus der Wirtschaft, den Ländern und den Gewerkschaften strebe sie eine neue Kultur der Ausbildung in Deutschland an. "Für die beruflichen Chancen unserer jungen Generation stehen wir alle in der Pflicht." mehr

Koalition fordert neue Dynamik der Ausbildung

(hib/SUK) - Die Bundesregierung soll das System der beruflichen Bildung in einer "breit angelegten Strukturinitiative unter Einbeziehung aller Verantwortlichen" fortsetzen. Das fordern die Fraktionen von CDU/CSU und SPD in einem gemeinsamen Antrag (16/543). mehr

09.02.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Senkung der Ausbildungsplatzvergütung keine geeignete Maßnahme

(hib/SUK) - Die Bundesregierung will eine Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung des Ausbildungsplatzangebots fortführen. Das teilte sie in der Antwort (16/526) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (16/408) mit. mehr

08.02.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag