Berufseinstieg

© Antonio Guillem/shutterstock
Studie

Vier von fünf Jugendlichen werden im Wunschberuf ausgebildet

Die große Mehrheit (83 %) der Bewerberinnen und Bewerber, die eine betriebliche Aus­bil­dungs­stelle finden konnte, wird in ihrem Wunschberuf oder einem ihrer Wunschberufe aus­gebildet. Diese Personen sind mit ihrer aktuellen beruflichen Situation deutlich zufriedener als diejenigen, die in anderen Berufen als ihren Wunschberufen ausgebildet werden. mehr

© Monkey Business Images/Shutterstock
Handwerksordnung

Wiedereinführung der Meisterpflicht

Für zwölf Handwerke gilt künftig wieder die Meisterpflicht. Das hat das Bundeskabinett mit der Änderung der Handwerksordnung beschlossen. Ziel ist es, die Qualität und die Qualifikation im Handwerk zu stärken und die Strukturentwicklung im Handwerk und dessen Zukunft nachhaltig zu sichern. mehr

© www.pixabay.de
Studie

Betriebe und Jugendliche finden häufig nicht zusammen

Potenzielle Auszubildende und Betriebe finden immer schwieriger zusammen. Seit einigen Jahren gibt es einen Anstieg offener Stellen bei nahezu gleichbleibend hoher Zahl unversorgter Bewerber. Der Ländermonitor berufliche Bildung zeigt dafür Gründe auf und beleuchtet die Situation der beruflichen Bildung in den 16 Bundesländern.  mehr

18.09.2019 Pressemeldung Bertelsmann Stiftung

© Ausbildungspark/Storyblocks.com

Digitales Pilotprojekt: „YouBot“ hilft beim Bewerbungsschreiben

YouBot plus ist der erste smarte Assistent speziell für Ausbildungsbewerber. Konzipiert als Unterstützung für Schulen und Bildungsträger, entwickelt in öffentlich-privater Kooperation. mehr

© www.pixabay.de
Duale Ausbildung

Thüringen startet Qualitätsinitiative für Berufsschulen

Die Thüringer Industrie- und Handelskammern, die Handwerkskammern und das Bildungsministerium starten gemeinsam eine Initiative zur Qualitätssteigerung an den Thüringer Berufsschulen. Thüringens Bildungsminister Helmut Holter: „Duale Ausbildung soll wieder attraktiver werden.“ mehr

© GaudiLab/Shutterstock
Statistik

Berufliche Ausbildung in NRW auch 2018 durch traditionelle Berufe geprägt

Ende 2018 befanden sich in NRW 299.232 Personen in einer beruflichen Ausbildung im dualen System. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, konzentrierten sich 55,6 Prozent aller weiblichen und 39,2 Prozent der männlichen Auszubildenden auf die jeweils zehn am stärksten besetzten Berufe. mehr

© www.pixabay.com
Studie

Deutliche Unterschiede im Ansehen dualer Ausbildungsberufe in Deutschland

Das gesellschaftliche Ansehen der 25 am stärksten besetzten dualen Ausbildungsberufe in Deutschland unterscheidet sich zum Teil deutlich. Dies zeigen erste Ergebnisse einer noch laufenden Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität (TU) Braunschweig. mehr

© GaudiLab/Shutterstock
Bilanz

Berufsorientierung an Schulen

Auf dem ersten Fachkongress zur Berufsorientierung an Sachsens Schulen hat Kultusminister Christian Piwarz vor rund 550 Gästen heute in Dresden eine Bilanz der Berufsorientierung an Sachsens Schulen gezogen und die gute Zusammenarbeit zwischen Schule, Wirtschaft und der Bundesagentur für Arbeit hervorgehoben. mehr

© Monkey Business Images/Shutterstock
Ausschuss

Berufsorientung muss praxisnaher werden

Bei 17.000 Betrieben ging keinerlei Bewerbung für einen Ausbildungsplatz ein. Unklare Vorstellungen vieler Schulabgänger über Berufsbilder bleiben das größte Ausbildungshindernis. mehr

07.05.2019 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© studieren.de

Abi und was dann? Der Ideenfächer gibt Orientierung

Genau jetzt beschäftigen sich wieder viele Schüler/innen mit der Frage, was sie mit ihrem Abitur anfangen können. Dazu gibt der Ideenfächer von studieren.de hilfreiche Antworten. Er zeigt mit vielen Beispielen, was es für spannende Studiengänge gibt. mehr

02.04.2019 Pressemeldung studieren.de