Berufsorientierung

"Produktives Lernen" verdreifacht

Ab dem kommenden Schuljahr 2005/06 wird der Modellversuch Produktives Lernen in Sachsen-Anhalt von bisher 7 auf insgesamt 21 Sekundarschulen ausgedehnt. Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz informierte heute in einem Pressegespräch über Erfahrungen mit dem Produktiven Lernen und Entwicklungsperspektiven. mehr

Braun: "Lehrerausbildung dringend reformieren!"

Einen radikalen Schnitt für die Lehrerausbildung in Deutschland hat heute in Berlin Ludwig Georg Braun, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), gefordert. mehr

Kultusstaatssekretär Freller stellt Konzept für neuen Landesschülerrat vor

Kultusstaatssekretär Karl Freller stellte auf dem Schülerinnen- und Schülerkongress "basis'05" in Nürnberg das Konzept des Kultusministeriums zum neuen Landesschülerrat in Bayern vor. "Eine Landesschülervertretung mit Repräsentanten aus allen Schularten gewährleistet, dass die Interessen aller Schülerinnen und Schüler in Bayern vertreten werden", sagte der Staatssekretär. "Geht es beispielsweise um neue Lehrpläne oder um Maßnahmen zur Berufsorientierung in der Haupt- und Realschule, so ist die Stellungnahme der neuen Landesschülervertretung gefragt." mehr

debitel unterstützt Förderzentren: 150 Computer für das Land Bremen

Im Rahmen einer Pressekonferenz in der Schule an der Bardowickstraße in Bremen übergab heute (Mi. 09.03.2005) Paul A. Stodden, Vorstandsvorsitzender der debitel AG, 150 PCs für Förderzentren im Land Bremen an Dr. Henning Scherf, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, und an Willi Lemke, Senator für Bildung und Wissenschaft. Alle Förderzentren des Landes Bremen erhalten durch diese Spende eine multimediafähige Computerausstattung. 20 der gespendeten Rechner gehen an Schulen in Bremerhaven. mehr

Innovation in der Arbeits- und Berufsorientierung: "Schule im Lernort Betrieb"

In Bremen startet ein neues Projekt zur Berufsorientierung. Ganztagsschulen entwickeln gemeinsam mit Bremer Unternehmen und einer Berufsschule neue Lernangebote zur Arbeits- und Berufsorientierung. Das Landesinstitut für Schule hat dieses Projekt maßgeblich mit entwickelt und dafür Drittmittel des Bundes zur finanziellen Unterstützung der Projektarbeiten eingeworben. mehr

PRO::ICT - Mehr Frauen in die Informations- und Kommunikationstechnologie!

(bikl/idw) Das vom europäischen Leonardo da Vinci Programm geförderte EU Projekt PRO::ICT (Promoting ICT to Female Students) geht das europaweite Problem der Unterrepräsentanz von Frauen im IKT-Sektor an. Das Projekt zeigt innovative Wege auf, wie europäische Best Practise Projekte zusammengebracht werden können. Die Studie des Projekts - "Female students make it in IT, but change needs a chance" - sowie eine umfangreiche Materialiendatenbank können unentgeltlich von der Homepage heruntergeladen werden: [www.pro-ict.net](http://www.pro-ict.net). mehr

10.02.2005 Artikel

"Grundlegende Reformen im Bildungs- und Schulsystem intensivieren"

(bikl) Gemeinsam haben die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) jetzt eine Stellungnahme zu den Konsequenzen aus den Ergebnissen von PISA II" veröffentlicht, die bildungsklick.de an dieser Stelle dokumentiert: mehr

24.01.2005 Artikel

Girls' Day Schulpreis der Initiative D21:

Am Mittwoch, den 15.12.2004 ueberreicht Harald Melcher, Vorstand der Initiative D21 und Geschaeftsfuehrer des Ernst Klett Verlags den mit 750 Euro dotierten zweiten Preis des D21 Girls' Day Schulpreises an die Berliner Riesengebirgs-Oberschule. Der Preis soll das besondere Engagement von Schulen hervorheben, die den Girls' Day Maedchen-Zukunftstag in langfristige Konzepte zur Berufsorientierung einbinden. mehr

15.12.2004 Pressemeldung Initiative D21 e. V.

Lambas stärkt Beratungskompetenz der Lehrkräfte für Berufs- und Studienorientierung

Hessen will den Weg der Schülerinnen und Schülern in die Arbeitswelt künftig professioneller vorbereiten und begleiten. Dazu sollen angehende Lehrkräfte über Betriebspraktika in dem neuen Ausbildungsmodul "Lambas" befähigt werden. Den Vertrag über "Lambas" haben Kultusministerin Karin Wolff und Dr. Joachim v. Harbou, Vorsitzender der AG hessischer Industrie- und Handelskammern, heute in Frankfurt unterzeichnet. mehr

09.12.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

D21 Girls´Day Schulpreis wird erstmals verliehen

Am Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag beteiligen sich Unternehmen und Organisationen, um Mädchen für Berufe in Technik, IT und Naturwissenschaften zu gewinnen und sie zu ermutigen, ihre Potentiale in zukunftsweisenden, mädchenuntypischen Berufen einzusetzen. Bisher fanden über 10.000 Veranstaltungen in Unternehmen und Organisationen für mehr als 250.000 Teilnehmerinnen statt. mehr

02.12.2004 Pressemeldung Initiative D21 e. V.