Betreuungsgeld

Deutscher Bundestag

Nationaler Bildungsbericht im Ausschuss diskutiert

(hib/ROL). "Es gibt Fortschritte, aber auch Herausforderungen", lautet das Fazit, das der Parlamentarische Staatsekretär Helge Braun (CDU), in seiner Unterrichtung zum Nationalen Bildungsbericht ([17/11465](http://dip.bundestag.de/btd/17/114/1711465.pdf)) vor dem Ausschuss für Bildung und Forschung an Mittwochvormittag zog. Der Nationale Bildungsbericht war im Juni 2012 zum vierten Mal veröffentlich worden und wird von unabhängigen Fachautoren erstellt. Er gilt als gute und objektive Datengrundlage für das Bildungssystem in Deutschland. mehr

27.02.2013 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Studie:

Kleinkindbetreuung: Bedarf bald bei 60 Prozent?

(red/pm) Zehntausende Betreuungsplätze müssen noch entstehen, damit bis August knapp 40 Prozent aller Kinder unter drei Jahren versorgt sind. Und der internationale Vergleich legt nahe, dass der Bedarf noch deutlich steigen dürfte – längerfristig auf eine Betreuungsquote von bis zu 60 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt Dr. Eric Seils vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung. mehr

31.01.2013 Artikel

Bundesrat

Betreuungsgeld kommt

Die Länder haben heute das vom Bundestag beschlossene Betreuungsgeld gebilligt. Das Gesetz kann nun dem Bundespräsidenten zur Ausfertigung vorgelegt werden. mehr

14.12.2012 Pressemeldung Bundesrat

Kinderbetreuung

Finanzielle Anreize für Unternehmen zur Einrichtung von Betriebskitas

Unternehmen können ab sofort am neuen Förderprogramm Betriebliche Kinderbetreuung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teilnehmen. Dabei erhalten Arbeitgeber einen Zuschuss, wenn sie neue, betriebliche Kinderbetreuungsplätze einrichten. Damit leistet das Bundesfamilienministerium einen weiteren Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland. mehr

Brandenburg

Betreuungsgeld geht zu Lasten der Betreuungsqualität

Brandenburgs Jugendministerin Martina Münch übt massive Kritik am heutigen Beschluss des Betreuungsgeldes mit den Stimmen der CDU-/FDP-Koalition im Bundestag. "Statt den Ausbau der Kita-Plätze für die Jüngsten zu sichern, setzt die schwarz-gelbe Bundesregierung weiter auf das unsinnige Betreuungsgeld. Geld, das dringend für den Kita-Ausbau gebraucht wird, wird hier als Herdprämie verbrannt." mehr

Sachsen

Kultusministerin Kurth begrüßt Einigung beim Kita-Ausbau

Kultusministerin Brunhild Kurth hat die Einigung mit dem Bund über die zusätzlichen Kita-Ausbau-Mittel in Höhe von 580,5 Millionen Euro begrüßt. "Ich freue mich, dass für Sachsen nun weitere 29,57 Millionen Euro für U3-Plätze bereitstehen." Das Geld steht für die Jahre 2013 und 2014 zur Verfügung. mehr

Saarland

Bildungsminister Commerçon: Land unternimmt alle Anstrengungen zur Erreichung des 35-Prozent-Ziels beim Krippenplatzausbau

Zu den gestern bekannt gegebenen Zahlen des Statistischen Bundesamtes betreffend den Ausbau der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren erklärt Bildungsminister Ulrich Commerçon: mehr

Deutscher Bundestag

Ausschuss verabschiedet Gesetz zum Betreuungsgeld

(hib/AW). Der Familienausschuss hat am Mittwoch den Weg für das Betreuungsgeld frei gemacht. Er verabschiedete nach einer mitunter sehr emotional geführten Debatte den Gesetzentwurf der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP ([17/9917](http://dip.bundestag.de/btd/17/099/1709917.pdf)) in leicht geänderter Fassung gegen das geschlossene Votum der Oppositionsfraktionen SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen. Der Bundestag wird am Freitag abschließend über den Gesetzentwurf beraten und abstimmen. mehr

07.11.2012 Pressemeldung Deutscher Bundestag

CDU/CSU

Betreuungsgeld ist Einstieg in das Bildungssparen

Michaela Noll, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, und Uwe Schummer, Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Bildung und Forschung, erklärten heute: mehr

07.11.2012 Pressemeldung CDU/CSU

Niedersachsen

Hohe Dynamik beim Krippenausbau in Niedersachsen: 10.000 neue Betreuungsplätze für Kleinkinder seit März 2012

Der Niedersächsische Kultusminister Dr. Bernd Althusmann kommentiert die heute in Berlin veröffentlichten Zahlen zum Ausbaustand bei der Kinderbetreuung für unter Dreijährige: mehr