Bildungschancen

© www.pixabay.de
Antrag

Chancen-Aufholprogramm gegen Lernrückstände

Die FDP-Fraktion setzt sich in einem Antrag für ein "Chancen-Aufholprogramm" ein, um die Lernrückstände zu erheben und Corona-Nachteile für Kinder und Jugendliche verhindern. mehr

24.03.2021 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.de
Studie

Lehrpläne halten mit der Realität der Einwanderungsgesellschaft nicht Schritt

Neue MIDEM-Studie zeichnet ein differenziertes Bild über die Bedeutung von Migration und Integration in den Lehrplänen deutscher Schulen. mehr

24.03.2021 Pressemeldung TU Dresden

© www.pixabay.de
Gastbeitrag

Bildungsgerechtigkeit statt strikter Leistungsselektion

Die Soziologen Esser und Seuring behaupten mit ihrer Studie, dass strikte Leistungsdifferenzierung im Übergang von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen die soziale Ungleichheit nicht verschärft, sondern über kognitive Homogenisierung für bessere Leistungen und mehr Leistungsgerechtigkeit sorgt. mehr

22.03.2021 Artikel Dr. Brigitte Schumann

© www.pixabay.de
Ausfall

Ein Jahr Covid-19: Kinder weltweit haben ein Drittel ihrer Schultage verloren

Ein Jahr nach Ausbruch der Covid-19-Pandemie zieht Save the Children eine alarmierende Bilanz zu verlorenen Schultagen. Kinder auf der ganzen Welt haben durchschnittlich 74 Unterrichtstage verloren, weil ihre Schulen geschlossen waren und sie keinen Zugang zu Online-Unterricht hatten. mehr

02.03.2021 Pressemeldung Save the Children Deutschland e.V.

© Jürgen Schabel/Universität Bamberg
Lernmodule

Wie lernen Erwachsene lesen und schreiben?

Warum können rund 6,2 Mio. Erwachsene in Deutschland nicht ausreichend lesen und schreiben, sind also gering literalisiert? Mit welchen Fortbildungen kann man betroffenen Menschen helfen? Das neu gestartete Projekt „Kognitive Grundlagen geringer Literalität Erwachsener“ (KogLit) untersucht, wie kognitive Ursachen zu geringer Literalität beitragen. mehr

23.02.2021 Pressemeldung Universität Bamberg

© www.pixabay.de
Antwort

Anteil Studierender mit psychischen Beeinträchtigung steigt

Der Anteil der Studierenden mit psychischen Beeinträchtigungen steigt. In der coronaspezifischen Sonderbefragung im Jahr 2020 ist dieser Anteil auf zehn Prozent gestiegen. Laut der Sozialerhebung im Jahr 2012 hatten drei Prozent der Studierenden angegeben, unter Beeinträchtigungen zu leiden, 2016 waren es sieben Prozent. mehr

23.02.2021 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.com
Forderung

Mehr finanzielle Unterstützung für belastete Familien

Die Pandemie und die dadurch notwendigen Maßnahmen verschärfen die Chancen­ungerechtigkeit für Kinder und Jugendliche, die in finanziell belasteten Familien aufwachsen. Wo das Geld ohnehin schon knapp war, verlieren nun viele Eltern ihre Jobs oder geraten durch Kurzarbeit oder auch prekäre Selbstständigkeit in eine wirtschaftliche Notlage. mehr

19.02.2021 Pressemeldung SOS-Kinderdorf e.V.

© LumineImages - stock.adobe.com
Förderung

36 Millionen Euro für Ferienprogramme und außerschulische Bildungsangebote

Die Förderung von Ferienprogrammen und außerschulischen Bildungsangeboten wird bis zum Sommer 2022 fortgesetzt. Damit setzt das Land ein zentrales Unterstützungsangebot zur Bekämpfung der Pandemiefolgen fort und eröffnet Chancen für Kinder und Jugendliche aller Schulformen und Jahrgänge. mehr

© www.pixabay.de
Beratung

Schulpsychologische Corona-Hotline

Das Landesschulamt Sachsen-Anhalt bietet ab heute eine schulpsychologische Beratungshotline für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler an. Besetzt ist die telefonische Hotline mit Schulpsychologinnen und Schulpsychologen, die zu pädagogisch-psychologischen Fragen rund um das Distanzlernen ansprechbar sind. mehr

© GaudiLab/Shutterstock
Geschlechtergerechtigkeit

Mehr Frauen braucht die Wissenschaft weltweit in Forschung und Lehre

Aufruf zum Internationalen Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft und im Jahr 26 der vierten Weltfrauenkonferenz in Peking. mehr

10.02.2021 Pressemeldung World University Service (WUS)