Bildungspartnerschaft

Schüleraustausch

50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel

(red/pm) Toleranz zwischen Rhein und Jordan – unter diesem Motto steht ein Austauschprogramm zwischen Jugendlichen aus Israel und Rheinland-Pfalz, das in der kommenden Woche mit dem Besuch von fünf jüdischen und fünf muslimischen Schülerinnen und Schülern aus Israel in Rheinland-Pfalz startet. Am Donnerstag, 20. August um 9.15 Uhr, werden die zehn israelischen Jugendlichen und die zwölf an dem Austausch beteiligten Schülerinnen und Schüler aus dem Land von Ministerpräsidentin Malu Dreyer empfangen. mehr

Niedersachsen

Kulturelle Bildung macht in Niedersachsen Schule

Kunst und Kultur werden in Niedersachsen künftig noch stärker fest im Alltag von Kindern und Jugendlichen verankert. Zusammen mit der Stiftung Mercator haben die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt und die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, heute das Projekt SCHULE:KULTUR! gestartet. mehr

Nordrhein-Westfalen

Eröffnung des Eltern-Lehrer-Bildungszentrums in Dortmund

Es ist landesweit einzigartig: Ein Bildungszentrum von und für Eltern und Lehrkräfte, gegründet von drei türkischen Vereinen, die sich für Bildung engagieren. Schulministerin Sylvia Löhrmann und Integrationsminister Guntram Schneider konnten sich bei der Eröffnungsfeier von dem vielversprechenden Konzept des Eltern-Lehrer-Bildungszentrums (ELBiZ) in Dortmund überzeugen. mehr

Geballtes Wissen für angehende Erzieherinnen und Erzieher

Die neue Lehrwerksreihe 'Erzieherinnen + Erzieher' bereitet angehende sozialpädagogische Fachkräfte theorie- und praxisorientiert auf ihren zukünftigen Beruf vor. mehr

06.03.2014 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

© Messe Stuttgart

didacta – Europas größte Bildungsmesse wieder in Stuttgart

Alle drei Jahre wird das Gelände der Messe Stuttgart zur Bildungshochburg. Dann treffen sich in Stuttgart vom 25. bis 29. März Bildungsexperten und pädagogische Fachkräfte sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auf der didacta, Europas größter Bildungsmesse. mehr

28.02.2014 Pressemeldung didacta - die Bildungsmesse

Erfolgreiche Schule geht nur zusammen mit den Eltern

Bildungsbenachteiligungen sollen reduziert und individuelle Förderung verbessert werden. Das Thema "Inklusion" steht an. All das kann Schulen nur gelingen, wenn sie enger als bisher mit Eltern zusammenarbeiten, sagt Professor Sacher in seinem Buch "Elternarbeit als Erziehungs- und Bildungspartnerschaft". Enger, das klingt so nach "mehr", nach viel Arbeit. Der Autor erklärt im Interview mit Heike Schmidt, warum sich der Aufwand lohnt. Prof. Dr. Werner Sacher hat das Thema Elternarbeit in allen Facetten erlebt und erforscht. Er war acht Jahre lang Lehrer, bevor er in Würzburg promovierte, in Bamberg habilitierte und Professuren in Kiel, Augsburg, Linz und Erlangen-Nürnberg inne hatte. mehr

12.02.2014 Pressemeldung Klinkhardt Verlag

© privat
Eltern und Erzieherinnen

"Eine Bildungspartnerschaft muss keine Liebesbeziehung sein"

(red) Bei der traditionellen Elternarbeit in der Kita ging es meist um die Mithilfe bei Festen, um die Unterstützung bei Ausflügen oder darum, den Spielplatz aufzupeppen. Darüber hinaus begegneten sich Eltern und pädagogische Fachkräfte eher mit einer gewissen Distanz. Inzwischen wird jedoch von ´Bildungspartnerschaften` gesprochen. Was steckt dahinter und wie sieht eine solche Partnerschaft ganz konkret aus? Das wollten wir von Prof. Dr. Timm Albers wissen. mehr

27.01.2014 Artikel

Norddeutschland

Ministerin Löhrmann: Wir unterstützen die bundesweite Vernetzung von Lehrerinnen und Lehrern mit Zuwanderungsgeschichte

Nordrhein-Westfalen setzt sich für mehr Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte an Schulen ein und unterstützt die bundesweite Vernetzung von Lehramtsstudierenden, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern sowie schon im Beruf befindlichen Lehrkräften mit Zuwanderungsgeschichte. Dies erklärte Schulministerin Sylvia Löhrmann anlässlich der Eröffnung der bundesweiten Fachtagung "Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte" in Neuss. mehr

Ministerin Löhrmann:

An unseren Schulen soll Demokratie gelernt und gelebt werden

Schulministerin Sylvia Löhrmann hat ein Konzept zur Stärkung der Erinnerungskultur in der Schule vorgestellt. "Unsere Schulen sollen Orte sein, an denen Demokratie gelernt und gelebt wird", erklärte die Ministerin. Das Konzept "Erinnern für die Zukunft" soll Schulen bei der Erinnerungsarbeit unterstützen. "Das ist Werteorientierung und ganzheitliche Bildung im besten Sinne", so die Ministerin. mehr

Rheinland-Pfalz

Ab sofort gibt es Obst und Gemüse für 1400 Kitas in Rheinland-Pfalz

Zeitgleich zur neuen Runde des EU-Schulobstprogramms in allen Grund- und Förderschulen des Landes haben Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken und Kinder- und Jugendministerin Irene Alt am Dienstag in Mainz das landesweite Kita-Obstprogramm gestartet. Über 1400 Kindertagesstätten in ganz Rheinland-Pfalz erhalten ab sofort wöchentlich eine Extra-Portion frisches Obst und Gemüse. "Ich freue mich, dass für viele Kitas – so wie hier in Mainz – Landwirte aus der Region diese Aufgabe übernommen haben", betonte Höfken. mehr