Bildungsregion

Inklusion

Deutsche UNESCO-Kommission berät erstmals Regionen zur inklusiven Bildung

Der Expertenkreis "Inklusive Bildung" der Deutschen UNESCO-Kommission berät am 30. August 2011 in Bonn erstmals Regionen zur Umsetzung von inklusiver Bildung. Die Städteregion Aachen, der Landkreis Oberspreewald-Lausitz und die Landeshauptstadt Wiesbaden wurden aus fast 30 Bewerbern ausgewählt. Die Beratung wird nach dem ersten Treffen in Bonn in den drei Regionen vor Ort fortgesetzt. Die Deutsche UNESCO-Kommission will mit dem Angebot inklusive Bildung in Kommunen und Regionen fördern. Inklusion soll allen Kindern eine qualitativ hochwertige Bildung ermöglichen - unabhängig von Lernbedürfnissen, Geschlecht oder Herkunft. Das Projekt wird von der Peter Ustinov Stiftung unterstützt. mehr

24.08.2011 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Rheinland-Pfalz

Ahnen: Neue Angebote runden regionale Schulstruktur weiter ab

Sieben weitere Realschulen plus erhalten die Option, zum Schuljahr 2012/13 mit einer Fachoberschule (FOS) verbunden zu werden. "Wir setzen damit behutsam unseren 2010 begonnenen Weg fort, Schülerinnen und Schülern über die Realschule plus einen weiteren Weg zu höheren Qualifikationen aufzuzeigen", sagte Bildungsministerin Doris Ahnen heute in Mainz. mehr

Brandenburg

Land stellt 250 neue Lehrkräfte ein

Bildungsministerin Martina Münch hat heute in Potsdam anlässlich des neuen Schuljahres 2011/12 aktuelle Informationen gegeben und die Neuerungen zum anstehenden Schuljahr vorgestellt. mehr

10.08.2011 Artikel

Baden-Württemberg

Amtsspitze des Kultusministeriums sagt enge Kooperation mit Städtetag zu

Die Zusammenarbeit mit den Kommunen sei eines der wichtigsten Instrumente überhaupt, um die Schullandschaft im Land zu verändern. Dies machte die Amtsspitze des Kultusministeriums mit Ministerin Gabriele Warminski-Leitheußer, Staatsekretär Dr. Frank Mentrup und Ministerialdirektorin Dr. Margret Ruep vor dem Ausschuss des Städtetags Baden-Württemberg für Schule, Kultur und Sport besonders deutlich: "Wir müssen die Bildungsreformen gemeinsam verwirklichen, wenn sie gelingen sollen", erklärte die Ministerin. Und: "Wir sind jetzt in einem Prozess, bei dem es darum geht, die Bildungsreformen an den entscheidenden Weichen miteinander abzustimmen". mehr

Nordrhein-Westfalen

Schulministerium und Bertelsmann Stiftung besiegeln Kooperation zur Lehrerfortbildung

Der Schlüssel, um allen Kindern und Jugendlichen mit ihren unterschiedlichen Potenzialen gerecht zu werden, besteht in der individuellen Förderung. Lehrkräfte dabei zu unterstützen, genau dies im Unterricht zuverwirklichen, ist eine Aufgabe von Staat und Gesellschaft. Das nordrheinwestfälische Ministerium für Schule und Weiterbildung und die Bertelsmann Stiftung haben sich deshalb für eine Stärkung der Lehrerfortbildung zusammengetan und heute in Düsseldorf einen gemeinsamen Vertrag unterzeichnet. mehr

Schleswig-Holstein

Gutes Bildungsangebot vor Ort: Kommunen und Landesregierung unterstützen regionale Bildungspartnerschaften

"Die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern ist eine zentrale Voraussetzung für zeitgemäße Schule." Das sagte heute (23. Juni) Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug auf der vierten landesweiten Fachtagung "Bildung gemeinsam verantworten! Bildungslandschaften zwischen den Meeren", zu dem das Ministerium für Bildung und Kultur, das Sozialministerium, die Serviceagentur "Ganztägig lernen", der Städteverband Schleswig-Holstein, der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag und der Landkreistag eingeladen hatten. mehr

Brandenburg/Berlin

Gemeinsame Prüfungen für den mittleren Schulabschluss in Berlin und Brandenburg

Berlins Bildungssenator Zöllner und Brandenburgs Bildungsministerin Münch begrüßen Start für gemeinsame Prüfungen am Ende der Jahrgangsstufe 10 im Fach Mathematik. mehr

Berlin/Brandenburg

Zwei Länder – eine Abiturprüfung

Berlins Bildungssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner und Brandenburgs Bildungsministerin Dr. Martina Münch begrüßen das zum zweiten Mal durchgeführte, bundesweit einmalige länderübergreifende Abitur. mehr

UNESCO

Expertenkreis "Inklusive Bildung" berät Kommunen und Regionen

Kommunen und Regionen können sich bis zum 15. Juni 2011 um eine Beratung zur inklusiven Bildung durch den Expertenkreis "Inklusive Bildung" der Deutschen UNESCO-Kommission bewerben. Mit dem Angebot will der Expertenkreis das Leitbild der inklusiven Bildung in Deutschland stärken. Die Peter Ustinov Stiftung unterstützt das Projekt. mehr

29.04.2011 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.