Deutscher Schulpreis

Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach für pädagogische Arbeit geehrt

Kultusminister Helmut Rau MdL hat dem Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach zu einer Auszeichnung im Rahmen des Deutschen Schulpreises 2007 gratuliert. "Das Friedrich-Schiller-Gymnasium überzeugt durch ein Fördersystem, das kein Kind ver-loren gibt. Ich freue mich sehr darüber, dass die herausragende pädagogische Arbeit über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus Anerkennung findet", sagte Rau am Montag (10. Dezember) in Stuttgart. Der hohe Leistungsanspruch und eine intakte Schulgemeinschaft zeichneten das Gymnasium weiter aus. mehr

Herzlichen Glückwunsch! Deutscher Schulpreis 2007 für Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim

Erster Preisträger des diesjährigen Deutschen Schulpreises ist die Robert-Bosch Gesamtschule in Hildesheim. Um den Preis hatten sich mehrere Hundert Schulen aus ganz Deutschland beworben. Aus Niedersachsen waren auch die IGS List Hannover und die Laagberg-Grundschule aus Wolfsburg nominiert. 2006 hatte bereits die IGS Franzsches Feld aus Braunschweig einen der 5 Preise gewonnen. Der niedersächsische Kultusminister Busemann gratulierte der Hildesheimer IGS bei der Preisverleihung, die life im Sender Phoenix übertragen wurde. mehr

10.12.2007 Pressemeldung GEW Niedersachsen

GEW: "Vorbildlich: Integrierte Gesamtschulen in Deutschland"

"Integrierte Gesamtschulen gelten als vorbildlich. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) stellt mit Freude fest, dass auch beim Deutschen Schulpreis 2007 wieder integrierte Gesamtschulen zu den Gewinnern des renommierten Preises gehören. Unser besonderer Glückwunsch gilt natürlich der Robert-Bosch-Gesamtschule aus Hildesheim", sagte Marianne Demmer, stellvertretende GEW-Vorsitzende und Leiterin des Vorstandsbereichs Schule, heute in Berlin. Demmer verlangte von der niedersächsischen Landesregierung, dass Neugründungs-Verbot für integrierte Gesamtschulen endlich aufzuheben, so dass zum neuen Schuljahr wieder Gesamtschulen gegründet werden können: "Es wird höchste Zeit, dass auch konservative Landesregierungen endlich erkennen, welch innovatives pädagogisches Potenzial in integrativen Schulen steckt. Gesamtschulen integrieren Kinder mit Behinderungen und aus Migrationsfamilien. Sie sondern nicht aus und bieten wie die Gymnasien den direkten Weg zum Abitur. Deshalb sind sie für viele Kommunen eine attraktive Möglichkeit, bei rückläufigen Schülerzahlen ein vollständiges Schulangebot aufrecht zu erhalten." Es sei Zeit, 'Schulfrieden' zu schließen und den großen Erfahrungsschatz der integrierten Gesamtschulen im Umgang mit Vielfalt anzuerkennen. Dieser Schatz müsse jetzt gehoben und auch von anderen Schulen genutzt werden. mehr

© deutscher-schulpreis.de

Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim ist die beste Schule Deutschlands

(bikl.de/PM) Die Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim erhält den mit 50 000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis 2007. "Bei der Ausgestaltung als Ganztagsschule setzt die Robert-Bosch-Gesamtschule Maßstäbe", begründete die Jury ihre Entscheidung. Im ZDF-Hauptstadtstudio überreichte die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, in Berlin die Auszeichnung. Vier weitere Preise in Höhe von 10 000 Euro gingen an die Montessori-Oberschule Potsdam, die Carl-von-Linné- Schule Berlin, die Helene-Lange-Schule Wiesbaden und das Friedrich- Schiller-Gymnasium Marbach. Unter dem Motto "Es geht auch anders" hatten die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung in Kooperation mit dem Magazin stern und dem ZDF zum zweiten Mal den Deutschen Schulpreis ausgeschrieben. Unter 170 Bewerbungen wurden zehn Schulen nominiert. mehr

10.12.2007 Artikel

Jury nominiert 10 Schulen für den Deutschen Schulpreis 2007

(bikl.de) Die Jury des Deutschen Schulpreises - ein Wettbewerb der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung in Kooperation mit dem stern und dem ZDF - hat getagt und entschieden: Unter 170 Bewerbungen wurden zehn Schulen aus ganz Deutschland ausgewählt und für den Deutschen Schulpreis 2007 nominiert. mehr

01.10.2007 Artikel

© bikl.de

14 Schulen für den Deutschen Schulpreis 2007 ausgewählt

(bikl.de) Die Jury des Deutschen Schulpreises - ein Wettbewerb der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung in Kooperation mit dem stern und dem ZDF - hat getagt und 14 Schulen ausgewählt, die in den kommenden Wochen besucht und vor Ort geprüft werden. mehr

25.06.2007 Artikel

© deutscher-schulpreis.de

Mehr gute Schulen in Deutschland gesucht

"Es geht auch anders!" – unter diesem Motto schreiben die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung in Zusammenarbeit mit dem stern und dem ZDF erneut den Deutschen Schulpreis aus. Mit dem Preis wollen die Initiatoren pädagogische Leistung würdigen und für die Schulentwicklung in Deutschland insgesamt nutzbar machen. Der Deutsche Schulpreis 2007 ist mit insgesamt 90 000 Euro dotiert. Bewerben können sich alle allgemeinbildenden Schulen in Deutschland, öffentliche und private Schulen jeden Typs. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2007. mehr

13.03.2007 Artikel

Dem Lernen Flügel verleihen – Deutscher Schulpreis 2007

"Es geht auch anders!" – unter diesem Motto haben die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung zum zweiten Male den Deutschen Schulpreis ausgeschrieben. Mit dem Preis sollen hervorragende Schulen gewürdigt und die Verbreitung guter pädagogischer Praxis gefördert werden. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 90.000 Euro dotiert. Bewerben können sich bis zum 30. April 2007 alle allgemein bildenden Schulen in staatlicher und freier Trägerschaft. Im vergangenen Jahr beteiligten sich bundesweit 481 Schulen. Einen von vier Anerkennungspreisen erhielt die Jenaplan-Schule in Jena, für die Auszeichnung nominiert war auch die Jenaer Lobdeburgschule. mehr

12.03.2007 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Deutscher Schulpreis 2006: Bildungssenatorin gratuliert Max-Brauer-Schule

Die Altonaer Max-Brauer-Schule ist heute mit einer der fünf Auszeichnungen des Deutschen Schulpreises 2006 geehrt worden. Bundespräsident Horst Köhler vergab in Berlin die von der Robert-Bosch- und der Heidehof-Stiftung in Kooperation mit der Illustrierten „Stern“ und dem ZDF gestifteten Preise. Bildungssenatorin Alexandra Dinges-Dierig gratuliert der Altonaer Gesamtschule zu diesem Erfolg: „Ich freue mich für die Schülerinnen und Schüler, für Schulleiterin Barbara Riekmann und ihr Team sowie die Eltern der Max-Brauer-Schule. Der Preis ist die Anerkennung für jahrelange erfolgreiche Arbeit.“ mehr

Roland Koch und Karin Wolff gratulieren der Offenen Schule Kassel-Waldau zum Deutschen Schulpreis

„Wir freuen uns über die hohe Auszeichnung und gratulieren der Offenen Schule Kassel-Waldau sehr herzlich. Alle Beteiligten können darauf außerordentlich stolz sein.“ Mit diesen Worten haben der Hessische Ministerpräsident Roland Koch und Kultusministerin Karin Wolff die Schule zur Auszeichnung unter den besten Fünf beim „Deutschen Schulpreis 2006“ heute in Berlin beglückwünscht. mehr

11.12.2006 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium