Durchlässigkeit

SPD Bayern

Gemeinschaftsschulen statt Schulflucht

Schulstandorte in Bayern leiden nicht nur unter der Abwanderung innerhalb Bayerns, sondern auch durch Schulflucht in andere Bundesländer. "Die Eltern suchen die besten Angebote und gehen dorthin, wo sie sie finden", erklärt der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Güll. Der Bildungspolitiker will der Schulflucht nicht länger tatenlos zusehen und fordert die Staatsregierung in einem Antrag auf, an Standorten, die wegen Schulflucht gefährdet sind, Gemeinschaftsschulen zuzulassen. Er wird am Donnerstag (5.7.) im Bildungsausschuss beraten. (Drs.: 16/13012) mehr

Bayern

Differenziertes Schulwesen gewährleistet sehr gute Förderung der Schülerinnen und Schüler

Das Bayerische Kultusministerium setzt bei der Förderung der jungen Menschen auf die bewährten Schularten Mittelschule, Realschule, Gymnasium, Wirtschaftsschule sowie Berufliche Oberschule sowie Möglichkeiten einer flexibleren Klassenbildung, etwa in Mittelschulverbünden, um so möglichst viele Schulstandorte zu erhalten. mehr

Rheinland-Pfalz

Ahnen: Land setzt bei Schulen weiter auf Aufstiegsorientierung

Rheinland-Pfalz führt seinen Weg zu einem aufstiegsorientierten und sozial gerechten Schulsystem konsequent fort. Bildungsministerin Doris Ahnen erteilte heute in Mainz für das Schuljahr 2013/2014 Optionen für eine weitere Integrierte Gesamtschule, sechs Fachoberschulen im Verbund mit Realschulen plus sowie für zwei Realschulen plus und fünf Wahlschulbildungsgänge an berufsbildenden Schulen, darunter für ein berufliches Gymnasium in Gerolstein. mehr

Bayern

Kultusminister Spaenle zeichnet in Regierungserklärung Schwerpunkte der Bildungspolitik

"Das Bildungsland Bayern sichert unseren jungen Menschen im Freistaat einen sehr guten Start in Gesellschaft und Beruf." Dieses Fazit zog heute Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle in seiner Regierungserklärung im Bayerischen Landtag. mehr

Niedersachsen

Niedersachsen fördert "Studierende der ersten Generation"

Mit dem Ziel, die Bildungsbeteiligung an niedersächsischen Hochschulen zu steigern, fördert das Land neue Projekte mit insgesamt fast einer Million Euro. Fünf erste Projekte können bereits jetzt starten. Sie sind das Ergebnis einer Ausschreibung, die allen niedersächsischen Hochschulen ermöglichte, Maßnahmen zu entwickeln, um die Anzahl der "Studierenden der ersten Generation" zu erhöhen. mehr

Nordrhein-Westfalen

Eröffnung des zdi-Zentrums "MINT-Netzwerk Rhein-Berg"

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze sagte im Vorfeld der heutigen Eröffnung des zdi-Zentrums "MINT-Netzwerk Rhein-Berg" in Bergisch-Gladbach: "Für die zentralen Herausforderungen unserer Zeit wie etwa den Klimawandel benötigen wir gut ausgebildete und kreative Menschen. Die Voraussetzungen hierfür müssen wir bereits in jungen Jahren schaffen. zdi ist unsere gemeinsame Plattform, um Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern und zu fördern." mehr

Hessen zum Chancenspiegel

Ministerpräsident Bouffier und Kultusministerin Henzler:"Schulfrieden und Politik mit Augenmaß zahlen sich aus"

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und die Kultusministerin Dorothea Henzler sehen die neueste Studie der Bertelsmann-Stiftung als eindrucksvolle Bestätigung für die hessische Schulpolitik. mehr

12.03.2012 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Bildungsminister Klug

Bildungsminister Klug zum Chancenbericht: "Die Situation ist besser als diese Untersuchung mit alten Daten"

"Der Bertelsmann-Chancenbericht gibt nicht den aktuellen Stand der Dinge wieder", sagte heute (12. März) Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug. mehr

SPD Bayern

Bertelsmann-Studie: SPD fordert gebundenes Ganztagsangebot für alle Kinder

Der bildungspolitische Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Martin Güll kritisiert angesichts der Ergebnisse des Chancenspiegels der TU Dortmund und der Bertelsmann-Stiftung das Beharren auf dem dreigliedrigen Schulsystem in Bayern. mehr

SPD-Fraktion:

Kooperationsverbot verhindert Chancengleichheit

Zur heutigen Veröffentlichung der Ergebnisse der Bildungsstudie der Bertelsmann-Stiftung erklärt der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ernst Dieter Rossmann: mehr