Durchlässigkeit

Föderalismus

Bundesweite Mobilität in der Lehrerbildung ermöglichen

Wechselwillige Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen von Lehramtsstudiengängen stoßen immer noch auf gravierende Hürden. Das zeigt eine aktuelle Sonderpublikation des gemeinsamen Projekts "Monitor Lehrerbildung" von Bertelsmann Stiftung, CHE Centrum für Hochschulentwicklung, Deutsche Telekom Stiftung und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. mehr

Spaenle

FOS und BOS garantieren die Durchlässigkeit des bayerischen Schulwesens

Als "zweiten gleichwertigen Weg zum Abitur neben dem Gymnasium" würdigte Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle den Besuch der Fachoberschule (FOS) und Berufsoberschule (BOS) in Bayern bei einer Tagung des Verbandes der Lehrer an Beruflichen Schulen in Bayern in Fürstenfeldbruck. mehr

Durchlässigkeit nach oben und unten garantieren: Erfordernisse, Chancen und Risiken an mittleren Schulformen besser verstehen

Deutschlands Schulwirklichkeit ist vielfältiger geworden: Die Bildungslandschaft ist in allen Bundesländern im Bereich der Sekundarstufe 1 mächtig in Bewegung geraten. Der massive Rückgang der Schülerzahlen führt dazu, dass Hauptschulen und Hauptschulzweige an vielen Standorten geschlossen werden. Die Schülerschaft an den verbliebenen oder neu entstehenden "mittleren Schulformen" wie Oberschule, Sekundarschule, Gesamtschule, Realschule, Gemeinschaftsschule, Regelschule, Stadtteilschule usw. wird immer heterogener. Zieht man dann noch in Betracht, dass diese Schulformen gleichzeitig vermehrt Kinder mit erhöhtem Förderbedarf aufnehmen und den Anspruch haben, ein gymnasiales Niveau zu bedienen, erahnt man, vor welch großen Herausforderungen die Lehrerinnen und Lehrer an diesen Schulformen stehen. mehr

19.02.2013 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Ausbildungspakt

KMK-Präsident Stephan Dorgerloh: Wir müssen die Potenziale unserer Jugendlichen noch besser fördern

Zwei Jahre nach Unterzeichnung des neuen Ausbildungspaktes trafen sich die Paktpartner heute in Berlin: "Wir sind auf einem guten Weg, die Potenziale aller Jugendlichen noch besser zu fördern. Ein erfolgreicher Übergang von der Schule in das Erwerbsleben ist von entscheidender Bedeutung für die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe junger Menschen wie auch für die Sicherung des Fachkräftebedarfs in Deutschland", betont Stephan Dorgerloh, Präsident der Kultusministerkonferenz 2013. mehr

Bayern

Kultusstaatssekretär Sibler: Berufliche Weiterbildung ebnet Weg an die Hochschule

Für ihre hervorragenden Leistungen in der beruflichen Weiterbildung zeichnete Kultusstaatssekretär Bernd Sibler gestern Abend in Mühldorf 37 Absolventinnen und Absolventen mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung aus. Sie hatten neben ihrem Beruf eine Weiterbildung zum Betriebswirt (HWK), Betriebsinformatiker (HWK), Wirtschaftsinformatiker (HWK) und Energieberater (HWK) im Umfang von mindestens 200 Unterrichtsstunden erfolgreich abgeschlossen. Mit diesen Abschlüssen der Handwerkskammer für München und Oberbayern haben die Teilnehmer die Berechtigung erworben, an einer Hochschule zu studieren. mehr

Brandenburg

Nach dem 10. Schuljahr

Die neue Broschüre "Nach dem 10. Schuljahr wird gegenwärtig über die staatli-chen Schulämter an die Schulen im Land Brandenburg verteilt. Die Veröffentlichung für das Schuljahr 2013/14 informiert die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 sowie Eltern und Lehrkräfte über Bildungswege und Bildungsabschlüsse. mehr

Bayern

Gemeinsam gegen Mobbing an Schulen und für ein gegliedertes, durchlässiges Schulwesen – vielfältige Anregungen für Schulalltag

Ihr Engagement gegen Mobbing an Schulen will der Landesschülerrat weiter fortsetzen. Bei einem Treffen mit Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle gewannen die gewählten Schülervertreterinnen und –vertreter aus ganz Bayern den Minister als Schirmherren für den 3. Wettbewerb der Initiative "Mobben stoppen" – 2013 mit einem neuen Schwerpunkt: "Mobben stoppen – Werte stärken". Minister Spaenle dankte den Schülervertretungen für ihr intensives und kreatives Engagement gegen Ausgrenzung von Menschen an den Schulen und ihre Arbeit in der Vertretung der Schülerinteressen. mehr

Berufliche Bildung

Forschungsdirektor Weiß: "BIBB stellt Weichen in der forschungspolitischen Ausrichtung neu"

Immer weniger junge Menschen drängen auf den Arbeitsmarkt, immer mehr Erwerbstätige erreichen ein ruhestandsfähiges Alter, und immer mehr Schulabgänger wählen eine akademische und nicht eine berufliche Ausbildung. Welche Herausforderungen ergeben sich hieraus für die Berufsbildungsforschung? Antworten hierauf gibt das neue mittelfristige Forschungs- und Entwicklungsprogramm 2013 bis 2016 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). mehr

Thüringen

Bildungssymposium 2013 thematisiert "Gleiche Chancen in der Bildung"

"Gleiche Chancen in der Bildung" heißt auch in diesem Jahr das Motto des 11. Thüringer Bildungssymposiums, das am 25. Mai 2013 auf dem Campus der Universität Erfurt stattfindet. Schwerpunkte sind diesmal die Umsetzung der neuen Bildungsstandards für die allgemeine Hochschulreife in den Fächern Deutsch, Mathematik und der ersten Fremdsprache sowie Erfahrungen bei der individuellen Förderung an Thüringens Schulen. Veranstaltet wird die Tagung vom Bildungsministerium gemeinsam mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien. mehr

15.01.2013 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Niedersachsen

Landesregierung schließt "Perspektivvertrag für die Erwachsenenbildung"

Die Niedersächsische Landesregierung und der Niedersächsische Bund für freie Erwachsenenbildung e.V. mit seinen Mitgliedsorganisationen haben heute den "Perspektivvertrag für die Erwachsenenbildung im Land Niedersachsen" unterzeichnet. mehr