Dyskalkulie

Dyskalkulie rechtzeitig erkennen

(HS) Bei mindestens fünf Prozent aller Drittklässler lässt sich eine Rechenschwäche feststellen, die bewirkt, dass ihnen die Welt der Zahlen verschlossen bleibt. Hendrik Simon, Diplom-Mathematiker und Dyskalkulietherapeut, zeigt, wie sich Dyskalkulie zuverlässig diagnostizieren und behandeln lässt. mehr

17.03.2006 Artikel

Schulempfehlungen – Der Anfang vom sozialen Abstieg!

Über 70% der Schulempfehlungen bei Legasthenikern und Dyskalkulikern sind falsch Es ist dieses Jahr erneut alarmierend, dass Kinder mit einer Legasthenie / Lese- und Rechtscheibstörung oder einer Dyskalkulie / Rechenstörung aufgrund ihrer Teilleistungsstörung eine Schulempfehlung erhalten, die deutlich unter ihrer Begabung liegt. mehr

20.02.2006 Pressemeldung

Qualitätssicherung bei der Ausbildung von Legasthenie-Therapeuten

Lesen und Schreiben zu vermitteln, ist Aufgabe der Schule. In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass Schulen nicht alle Kinder anforderungsgerecht fördern können und insbesondere Schüler mit einer Legasthenie / Lese- und Rechtschreibstörung durchs Raster fallen. Eltern suchen dann in ihrer Verzweiflung nach einer außerschulischen Förderung und müssen leider oftmals feststellen, dass dem Kind auch außerschulisch nicht richtig geholfen und das Geld umsonst ausgegeben wurde. mehr

02.02.2006 Pressemeldung

Lehrer auf der Schulbank

In der OECD Lehrerstudie von 2004 zählt Deutschland zu den Ländern mit den geringsten Fortbildungsaktivitäten der Lehrkräfte. Ein weiteres Manko im internationalen Vergleich, dessen negative Folgen sich zeitversetzt bei den Schülern messen lassen. Aber immerhin bescheinigten die Prüfer gleichzeitig, dass die Lehrerweiterbildung ein „sich rasch entwickelnder Bereich in Deutschland“ sei. mehr

09.01.2006 Artikel

Hessen unterstützt Schülerinnen und Schüler mit Rechenschwäche

Verbesserte Diagnosemöglichkeiten und eine noch frühere Förderung sind nach den Worten von Joachim Jacobi, Staatssekretär im Hessischen Kultusministerium, die Schlüsselbegriffe, um Kindern mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen des Rechnens zu helfen. "Ebenso wie Schülerinnen und Schüler mit Problemen beim Lesen und Schreiben benötigen auch rechenschwache Kinder gezielte Unterstützung", sagte Jacobi heute auf der Fachtagung "Rechenschwäche? Kinder mit besonderen Rechenschwierigkeiten erkennen und fördern" in Marburg, zu der das Staatliche Schulamt gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerium eingeladen hatte. mehr

14.09.2005 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

12,5 Million Schüler hoffen auf ein Ende der Kleinstaaterei in der Bildung

Annette Schavan, mögliche Bildungsministerin in einem CDU-Kabinett, sprach sich heute in einem SZ-Interview für eine Weiterführung der förderalistischen Bildungspolitik aus. Für 12,5 Millionen Schüler in Deutschland wäre das eine Katastrophe. mehr

05.08.2005 Pressemeldung

KICK für die Kinder- und Jugendhilfe beschlossen

Der Bundesrat hat heute einstimmig das Gesetz zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe (KICK) beschlossen. Unionsgeführte Bundesländer gaben ihren Widerstand gegen das Gesetz auf und stimmten nicht für eine Anrufung des Vermittlungsausschusses zu dem rot-grünen Gesetzesvorhaben. Mit dem KICK wird eine Verbesserung der Einnahmesituation der Kommunen von 214 Mio. Euro erreicht, ohne dass es zu Einschränkungen der Leistungen für Kinder und Jugendliche kommt. mehr

Neuer Elternratgeber von Duden für die Vor- und Grundschule

Mannheim, 10. Mai 2005 - Wie statte ich mein Kind am besten aus, wenn es in die Schule kommt? Was kann ich tun, wenn mein Kind eine Rechenschwäche hat? Wie sieht unser Schulsystem überhaupt aus? mehr

11.05.2005 Pressemeldung Duden

Kultusminister legt neuen Erlass vor: Förderung bei besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben und Rechnen

"Der jetzt vorliegende Entwurf eines neuen Erlasses zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben und Rechnen entspricht den wesentlichen Anforderungen der Fachdiskussion und den Forderungen von Eltern und Lehrkräften. Erstmals werden die Rechenschwierigkeiten berücksichtigt", stellte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute in Hannover fest. mehr

Kinder gezielt bei Rechenschwäche fördern

Die Förderpyramide ist ein Lern- und Übungsprogramm speziell für rechenschwache Schüler der ersten und zweiten Klasse. Als Komplettprogramm für das ganze Schuljahr gehen die CD-ROMs aus dem Cornelsen Verlag auf die besonderen Bedürfnisse durch spezifische Funktionen ein. Die Förderpyramide setzt auf eine langsam ansteigende Progression. mehr

18.02.2005 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH