Elternarbeit

© www.pixabay.de
Studie

Warum Eltern wenig vorlesen

Rund 32 Prozent der Eltern in Deutschland lesen ihren Kindern selten oder nie vor – diese Zahl ist seit Jahren konstant. Erstmalig geht die Vorlesestudie 2020 der Frage nach, welche Gründe dahinterstecken. Dazu wurden bundesweit 528 Eltern befragt, die maximal einmal pro Woche vorlesen. mehr

27.10.2020 Pressemeldung Stiftung Lesen

© sakkmesterke - stock.adobe.com
Schulbildung

Arbeitslosigkeit zum falschen Zeitpunkt beeinflusst langfristig Erfolg der Kinder

Dass Kinder von arbeitslosen Eltern später schlechtere Chan­cen haben, ist bekannt. Eine Studie zeigt nun, dass auch der Zeitpunkt der Arbeitslosigkeit eine entscheidende Rolle spielt. Kinder, deren Väter oder Mütter während der Wahl über die weiterführende Schule arbeitslos waren, erreichen später mit deutlich geringerer Wahrscheinlichkeit einen Universitätsabschluss. mehr

© www.pixabay.com
Studie

Demokratische Schule verantwortlich gestalten

Gerade in Krisenzeiten wird deutlich, wie Lernerfolge von Kindern und Jugendlichen vom Engagement der Pädagoginnen und Pädagogen abhängen und wie die Praxis an Schulen hier auseinanderdriftet. mehr

08.09.2020 Pressemeldung Heinrich-Böll-Stiftung

© www.pixabay.com
Schulstart

Besser zu Fuß: Auf Elterntaxis verzichten

Im Straßenverkehr sind Kinder besonderen Gefahren ausgesetzt: Im Jahr 2019 sind in Deutschland 13.409 Kinder unter 10 Jahren bei Verkehrsunfällen verunglückt. Dabei erlitten 11.408 der Kinder leichte Verletzungen, 1.969 wurden schwer verletzt und 32 getötet. mehr

06.08.2020 Pressemeldung Verband der TÜV e.V. (VdTÜV)

© www.pixabay.de
Schulweg

Elterntaxi muss nicht sein

Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) und der ökologische Verkehrsclub VCD ermuntern gemeinsam mit dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) zum Schulbeginn in Mecklenburg-Vorpommern alle Kinder, ihren Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurückzulegen. mehr

© www.pixabay.com
Kinderbetreuung

Mütter tragen die Hauptlast, aber Väter holen auf

Die coronabedingten Schließungen von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen im April und Mai 2020 haben Eltern vor eine Herausforderung gestellt. Plötzlich mussten Kinder ganztags zu Hause betreut und beschult werden. Wie Ergebnisse der SOEP-CoV-Studie zeigen, lag die Hauptlast der Betreuung während des Lockdowns bei den Müttern. mehr

© www.pixabay.com

Hilfreiche Tipps für einen erfolgreichen Wie­der­­ein­­stieg in den Beruf

Es kommt mittlerweile häufiger vor, dass Berufstätige eine längere Auszeit nehmen. Sie ist zum Teil gewollt und manchmal auch nicht. Nach dieser möchten sie den Wiedereinstieg in die Berufswelt schaffen. Manchmal gestaltet sich das jedoch nicht so einfach und viele Arbeitgeber verhalten sich eventuell ablehnend gegenüber solchen Bewerbern. mehr

27.07.2020 Pressemeldung WBS Training AG

© www.pixabay.com
Studie

Wie Kinder in der Familie Moral lernen

Die Aneignung moralischen Wissens sowie des Willens und der Fähigkeit, es auch umzusetzen, erfolgt bei Kindern zunächst in der Familie. Welche Prozesse dort genau stattfinden, wurde bislang jedoch nur unzureichend untersucht. Die Erziehungswissenschaftlerin Dr. Monika Witzke hat diese Forschungslücke nun ein Stück weit geschlossen. mehr

20.07.2020 Pressemeldung Universität Augsburg

© RUB, Marquard
Studie

Akademikerkinder stehen stärker unter Stress

Wenn die Eltern einen Studienabschluss haben, meinen auch die Kinder, ein Studium meistern zu müssen – das kann stressen. mehr

26.06.2020 Pressemeldung Ruhr Universität Bochum

© Universität Paderborn
Untersuchung

Wie gut klappt das Lernen mit digitalen Medien zu Hause?

Seit mehr als einem Monat lernen Schülerinnen und Schüler zu Hause. Aktuelle Studien zeigen jedoch, dass mit dieser Situation nicht alle gut zurechtkommen. Die Corona-Krise macht das Lehren und Lernen mit digitalen Medien notwendig und Eltern zu ersten Ansprechpersonen, wenn Schüler Hilfe brauchen. mehr

11.05.2020 Pressemeldung Universität Paderborn