Elternarbeit

Rund um Kita und Kinder, Eltern und Sprache: Neue Titel in der Ratgeber-Reihe 55

*Zusammenarbeit mit Eltern in der Kita* und *Sprachliche Bildung* sind die neuen Themen in der Reihe *55 Fragen & Antworten* (Cornelsen Verlag). Die Reihe gibt Erzieher/innen und Tagespflegepersonen einen prägnanten Überblick über unterschiedliche Bereiche der professionellen Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern. Übersichtlich und gut verständlich erläutern die Autoren ihr Fachwissen. Die Bücher dienen sowohl als bündige Nachschlagewerke als auch zur Vertiefung und Erschließung der entsprechenden Thematik. mehr

26.03.2014 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Nordrhein-Westfalen

Eröffnung des Eltern-Lehrer-Bildungszentrums in Dortmund

Es ist landesweit einzigartig: Ein Bildungszentrum von und für Eltern und Lehrkräfte, gegründet von drei türkischen Vereinen, die sich für Bildung engagieren. Schulministerin Sylvia Löhrmann und Integrationsminister Guntram Schneider konnten sich bei der Eröffnungsfeier von dem vielversprechenden Konzept des Eltern-Lehrer-Bildungszentrums (ELBiZ) in Dortmund überzeugen. mehr

Schleswig-Holstein

Mangelwirtschaft an Schulen: GEW schließt sich Kritik der Eltern an Stellenstreichungen an

"Wir finden es sehr gut, dass sich die Eltern so klar und deutlich gegenüber der Landesregierung für bessere Bildung einsetzen. Gemeinsam müsste es uns doch gelingen, die Küsten-Koalition von ihrem Irrweg der Stellenstreichungen abzubringen", sagte Matthias Heidn, Landesvorsitzender der Bildungsgewerkschaft GEW am Freitag, 21. März 2014 in Kiel zum offenen Brief der Elternvertretungen an Ministerpräsident Albig. Die Eltern hatten angesichts von Unterrichtskürzungen zum kommenden Schuljahr von "Mangelwirtschaft" und "Offenbarungseid der Bildungs- und Finanzpolitik in Schleswig-Holstein" gesprochen. mehr

21.03.2014 Pressemeldung GEW Schleswig-Holstein

Bayerischer Elternverband

Elternbeirat und Schulforum müssen von Anfang an eingebunden werden

Jede bayerische Schule soll bis Mitte 2015 ein eigenes Konzept zur Bildungs- und Erziehungspartnerschaft vorlegen. Diesem Konzept muss das Schulforum (an Grundschulen der Elternbeirat) laut Schulgesetz zwar zustimmen. Ungeregelt ist aber, wer das Konzept erstellt. mehr

19.03.2014 Pressemeldung Bayerischer Elternverband

Bayern:

"Eltern und Schule arbeiten Hand in Hand"

"Wir wollen die jungen Menschen dabei begleiten, starke Erwachsene zu werden. Am besten können wir ihnen die erforderlichen Fähigkeiten mit auf den Weg geben, wenn alle - Schüler, Eltern und Lehrkräfte - an einem Strang ziehen. Eine zeitgemäße Bildungs- und Erziehungspartnerschaft ist uns daher ein besonderes Anliegen", so Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich heute bei der Veranstaltung "Elternhaus und Schule arbeiten Hand in Hand" in München. mehr

Saarland

Eltern fordern individuelle Förderung als vorrangiges Ziel für Gymnasien

In dieser Woche hat ein größeres Bündnis von Organisationen und Initiativen, darunter auch die Gesamtlandesschülervertretung des Saarlandes, gefordert, dass Bundesländer, die dies noch nicht eröffnet haben, die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium ermöglichen, zumindest auf freiwilliger Basis und Entscheidung in den Schulgemeinschaften. mehr

Studie

Starke Elternnetzwerke nutzen den ohnehin privilegierten Kindern

(red/idw) Die sozialen Kontakte der Eltern beeinflussen den schulischen Erfolg ihrer Kinder. Wie im Einzelnen Elternnetzwerke auf die Bildungskarrieren der Kinder wirken, hat WZB-Forscherin Anette Fasang gemeinsam mit zwei amerikanischen Kollegen untersucht. Ihre Studie belegt: Enge Kontakte zwischen den Eltern nützen vor allem Kindern in wohlhabenden Vierteln. In ärmeren Bezirken schaden sie dagegen dem Nachwuchs, weil sie soziale Ungleichheit verstärken und Durchlässigkeit verhindern. mehr

10.03.2014 Artikel

© Verlag an der Ruhr

"Entscheidend ist die Wertschätzung"

Wenn es um das Thema Kinder geht, wird es emotional. Sind sie doch das Wichtigste für ihre Eltern. Auch die Erzieherinnen wollen das Beste für die Kinder. Trotzdem kommt es zwischen diesen Beteiligten immer wieder zu Missverständnissen und Problemen. Wie es gelingt, diese Erziehungspartnerschaft in der Kita gemeinsam zu meistern, erklärt die Kommunikationsexpertin Ulrike Lindner. mehr

03.03.2014 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

© privat
Erziehungspartner

"Die meisten Eltern können ins Boot geholt werden"

(red) Eltern und Erzieherinnen wollen eigentlich dasselbe: das Beste für das Kind. Dennoch kommt es in dieser Erziehungspartnerschaft immer wieder zu Missverständnissen und Problemen, die dieses gemeinsame Ziel gefährden. Wie die richtige Kommunikation eine solche Erziehungspartnerschaft stärkt und damit für alle Beteiligten hilfreich ist, erklärt die Kommunikationsexpertin Ulrike Lindner. mehr

03.03.2014 Artikel

Baden-Württemberg

Position der Eltern und Schüler gestärkt: Paritätische Verteilung der Sitze in der Schulkonferenz

Künftig sollen Schüler, Eltern und Lehrer in der Schulkonferenz als gleichberechtigte Partner bei einer Drittelparität dieselben Stimmrechte haben. Der Ministerrat hat jetzt eine entsprechende Änderung des Schulgesetzes zur Anhörung freigegeben. mehr