Ethik

Die 'Kreative Ideenbörse' jetzt auch für die Berufsschule – OLZOG Verlag

Fächerübergreifendes Arbeiten wird auch für berufliche Schulen zunehmend gefordert. Für Lehrkräfte ist es jedoch nicht immer leicht – und zudem zeitaufwendig –, sich mit den Kolleginnen und Kollegen optimal abzustimmen. mehr

06.09.2012 Pressemeldung Olzog Verlag GmbH

Nordrhein-Westfalen

Ministerin beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Eine disziplinenübergreifende und gesellschaftsoffene Forschung forderte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze anlässlich ihres Impulsreferats auf der Kuratoriumssitzung des Stifterverbandes der Deutschen Wissenschaft am gestrigen Abend in Essen. mehr

Baden-Württemberg

Eltern nicht aus der Erstverantwortung entlassen

Früher waren Lehrer hauptsächlich für die Bildung der Schüler zuständig und erzogen die Kinder und Jugendliche "nebenher". Heute müssen Lehrer zuerst er­ziehen, damit sie sich dann um die Bildung der Schüler kümmern können. Der Sprecher des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg sieht eine zunehmende Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit, zwi­schen Zielen und Machbarem in den Schulen. mehr

Bayern

Projekt-Startschuss für "VerANTWORTung leben"

Heute startet das Projekt "VerANTWORTung leben. Ethik der gesellschaftlichen Verantwortung – Eine Ringvorlesung quer durch Bayern". Ziel ist es, die ethische Urteilskraft von Studierenden, Oberstufenschülern sowie jungen Fach- und Führungskräften zu stärken. mehr

10.05.2012 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

Schleswig-Holstein

"Der konfessionelle Religionsunterricht ist im Grundgesetz verankert – das soll auch so bleiben!"

"Wenn sich die Grünen für das Aufheben des Tanzverbotes am Karfreitag einsetzen, dann wundert es mich nicht, dass sie den Religionsunterricht an Schulen in Schleswig-Holstein abschaffen wollen", erklärt Helmut Siegmon, Vorsitzender des Philologenverbandes Schleswig-Holstein (PhV). "Dennoch müssen auch die Grünen zur Kenntnis nehmen, dass sich in diesem wichtigen Unterrichtsfach die Grundlagen unseres christlichen Abendlandes widerspiegeln. Diese spielen für die Wertevermittlung – die einen besonderen Erziehungsauftrag an allen Schulen in Schleswig-Holstein darstellt – für alle Schülerinnen und Schüler eine wichtige Rolle", so Siegmon weiter. mehr

Lebenszufriedenheit

Große Teile der Bevölkerung fühlen sich sozial ausgeschlossen

(red/pm) - Große Teile der Bevölkerung in Deutschland haben das Gefühl, dass ihre gesellschaftliche Teilhabe nicht gesichert ist. Der Verlust von Lebenszufriedenheit und Glück, weniger Selbstsorge und weniger bürgerschaftliches Engagement sind die Folge. mehr

19.04.2012 Artikel

Nordrhein-Westfalen

Ministerin Schulze: CARE nicht parteipolitisch zerreden

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat im Wissenschaftsausschuss den aktuellen Sachstand zu der beantragten Einrichtung des CARE-Instituts (Centrum für Angewandte Regenerative Entwicklungstechnologien) in Münster erläutert: mehr

21.04.2011 Artikel

Auer bei Klett

In der Sprache der Schüler. "Wege finden" von Auer bei Klett

Auer bei Klett stellt ein neues Lehrwerk für den Ethikunterricht in der Sekundarstufe I vor. Mit schülergerechter Sprache und altersgemäßen Inhalten eignet es sich für Haupt-, Real-, Gesamtschulen und alle differenzierenden Schulformen - optimal angepasst an die Lehrpläne unter anderem in Niedersachsen, Brandenburg und Thüringen. mehr

08.03.2011 Pressemeldung Ernst Klett Verlag GmbH

Brandenburg

"Wertebildung in Jugendarbeit, Schule und Kommune"

"Werte? Wir haben ganz andere Probleme als uns mit Werten zu befassen. Unser Projekt läuft demnächst aus." Solche und ähnliche Antworten erhielten die Forscher der Universität Potsdam, als sie nach "Werteprojekten" im Land Brandenburg fahndeten. Die Ergebnisse der Recherchen sind nun in einer Studie zusammengefasst, die Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht heute gemeinsam mit den Herausgebern Prof. Wilfried Schubarth von der Universität Potsdam und Prof. Karsten Speck von der Universität Oldenburg in Potsdam vorgestellt hat. mehr