Ethik

Berlin

Interesse am Religions- und Weltanschauungsunterricht wächst

Die Teilnahme am freiwilligen Religions- und Weltanschauungsunterrichts in den öffentlichen und privaten allgemein bildenden Schulen ist im Verlauf der vergangenen 10 Jahren von 40,8 % auf 51,4 % der Gesamtschülerzahl gestiegen. Dies ist das Ergebnis einer entsprechenden Statistik, die die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung erstellt hat. mehr

Mission Gesellschaft

Deutsche Hochschulen entdecken ihre gesellschaftliche Verantwortung

Stiftung Mercator und Stifterverband berufen zehn Hochschulen in das Finale des Wettbewerbs "Mehr als Forschung und Lehre" – je drei Hochschulen aus Bayern und NRW sind dabei. mehr

Schulabschluss

GEW macht sich für Bleiberecht von Kindern bis zum angestrebten Schul- und Berufsabschluss stark

Für ein Bleiberecht bis zum angestrebten Schul- und Berufsabschluss ohne Wenn und Aber für Kinder, die in Deutschland leben, hat sich die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) stark gemacht. Sie wendet sich damit entschieden gegen den Vorstoß des niedersächsischen Innenministers, Uwe Schünemann (CDU), ein Bleiberecht von guten Schulnoten abhängig zu machen. mehr

Logik

*Der nächste Satz ist unwahr.* *Der vorhergehende Satz ist wahr.* *Und wo ist die Logik bei der Sache?* mehr

15.11.2010 Pressemeldung TibiaPress

Nachhaltigkeit

Bildung für die Zukunft

(red/idw) Acht Menschen stehen sich auf der Bühne paarweise gegenüber, geben sich die Hand und versuchen mit der gefassten Hand ihren Partner an der Hüfte zu berühren, wer die meisten Treffer hat gewinnt. Einer der acht ist Alyn Ware, Friedensaktivist aus Neuseeland und Träger des alternativen Nobelpreises. Mit dieser praktischen Übung veranschaulicht er einen Ansatz der Konfliktlösung. Sieger des Spiels ist das Paar, das nicht miteinander kämpft, sondern sich einvernehmlich im Wechsel immer wieder gegenseitig berührt. mehr

20.09.2010 Artikel

Schleswig-Holstein

Bildungsminister Dr. Klug: Religionsunterricht ist Kultur-Unterricht

"Zu einer guten Allgemeinbildung gehören die Fächer Religion und Philosophie. Aber von einer Vermischung der beiden Fächer mit allen möglichen Glaubensrichtungen halte ich nichts." Das sagte heute (9. Juli) Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug im Kieler Landtag. mehr

Bayern

Schulen sollen nicht nur mit Bundeswehr kooperieren

Die Grünen im Bayerischen Landtag sehen die exklusive Kooperation von Schulen und Bundeswehr skeptisch. "Wir halten es grundsätzlich für sinnvoll, dass SchülerInnen sich praxisnah mit komplexen Themen wie friedliche Bewältigung von internationalen Krisen auseinandersetzen", erklärt der schulpolitische Sprecher Thomas Gehring. mehr

08.06.2010 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Bayern

Bundeswehr kann in pluralen sicherheitspolitischen Dialog an Schulen eingebunden werden

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und Generalmajor Gert Wessels, Befehlshaber im Wehrbereich IV, haben heute in München die weitere Zusammenarbeit zwischen Kultusministerium und Bundeswehr vereinbart und eine entsprechende Urkunde unterzeichnet. Mit dieser soll die Kooperation zwischen den einzelnen Schulen und Jugendoffizieren vor allem in sicherheitspolitischen Fragen auf eine neue Grundlage gestellt werden, und zwar sowohl im Unterricht wie auch im Rahmen von Lehrerfortbildungen. mehr

Stammzellforschung

Pinkwart: Stammzellforschung in Nordrhein-Westfalen kann ihre internationale Spitzenposition ausbauen

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat die Entscheidung für den Aufbau eines Zentrums zur Stammzellforschung in Münster als "ein wichtiges Signal für Spitzenforschung in Nordrhein-Westfalen" bezeichnet. mehr

Kempen: "Forschung ohne ethische Orientierung ist keine Wissenschaft"

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollen daher alle nicht aus der staatlichen Grundausstattung finanzierten Forschungs- und Drittmittelprojekte einschließlich der Auftraggeber offenlegen, es sei denn der Drittmittelgeber habe explizit darum gebeten, das Forschungsprojekt vertraulich zu behandeln. mehr

23.03.2010 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)