Fachhochschule

Hochschule

Zwei neue HRK-Mitgliedshochschulen

Die Mitgliederversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat gestern in Heidelberg zwei neue Mitgliedshochschulen aufgenommen: mehr

04.05.2011 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Hochschule

Neue HRK-Broschüre "Gute Lehre"

Welche innovativen Wege in der Lehre an den deutschen Hochschulen derzeit beschritten werden, stellt die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in ihrer neuen Broschüre, "Gute Lehre – Frischer Wind an deutschen Hochschulen" vor. Mit den Reportagen aus 34 Hochschulen will die HRK ein Signal für die Bedeutung guter Lehre in einem erfolgreichen Hochschulsystem setzen. mehr

04.05.2011 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Studie

Was kommt nach dem Bachelor?

Mehr als 80 % der Studiengänge in Deutschland sind auf die neuen Abschlüsse Bachelor und Master umgestellt. Rund drei Viertel der Studienanfänger/-innen immatrikulieren sich in einem Bachelorstudiengang. Zu der Frage, wie viele von ihnen im Anschluss ein Masterstudium aufnehmen bzw. wie viele auf ein Masterstudium verzichten wollen, um direkt in den Beruf zu starten, gibt es dagegen bislang noch wenig gesicherte Informationen. Forscherinnen und Forscher des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF) haben die Bachelorstudierenden deshalb zu ihren weiteren Studien- und Berufsperspektiven befragt. Das Ergebnis: 55 % der Befragten sind sich bereits sicher, nach dem Bachelor ein Masterstudium absolvieren zu wollen, ein weiteres Fünftel ist sich noch unsicher. mehr

Bologna-Prozess

Bachelorabsolventen gelingt der Berufseinstieg gut

Bachelorabsolventen gelingt der Berufseinstieg überwiegend reibungslos. Die Hälfte der Absolventen von Fachhochschulen und ein Viertel der Universitätsabsolventen nimmt mit dem ersten akademischen Abschluss direkt eine Berufstätigkeit auf. Nach einem Jahr im Beruf ist die Mehrzahl mit Vergütung, Aufgabenbereich und Karriereperspektiven zufrieden. Derzeit setzt der überwiegende Teil der Studierenden seine akademische Ausbildung allerdings mit einem Masterstudium fort. Neunzig Prozent tun dies im Wunschfach und am Wunschort. mehr

Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftsministerin Schulze: Studienerfolg beginnt mit der richtigen Studienentscheidung

Zu dem jetzt gestarteten gemeinsamen Online-Test zur Studienwahl von 18 nordrhein-westfälischen Fachhochschulen sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze: "Studienerfolg beginnt mit der richtigen Studienwahl. Nur wer sich für einen Studiengang entscheidet, der seinen Talenten, Neigungen und seiner individuellen Motivation entspricht, wird mit seiner Entscheidung auf Dauer zufrieden sein. Der jetzt von den NRW-Hochschulen vorgestellte Test hilft Studieninteressierten, einen Studiengang entsprechend der eigenen Interessen und Ziele auszuwählen." mehr

Brandenburg

Eine Schule für alle

Wann: Dienstag, 03. Mai 2011, 17.00 - 20.00 Uhr Wo: Fachhochschule für Finanzen, Schillerstr. 6, 15711 Königs Wusterhausen, Landkreis Dahme-Spreewald Was: Bildungsministerin Martina Münch startet morgen den Auftakt der landesweiten Regionalkonferenzen zum Thema "Inklusion - Schule für alle". mehr

Bayern

4 869 Gasthörer an Bayerns Hochschulen

Im Wintersemester 2010/2011 waren an den Hochschulen in Bayern 4 869 Gasthörer eingeschrieben. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren 53,1 Prozent der Gasthörer Männer. Im Durchschnitt waren Gasthörer 56,9 Jahre alt, wobei die Altersgruppe "60 oder älter" mit fast zwei Dritteln eindeutig überwog. Das Durchschnittsalter der weiblichen Gasthörer lag mit 53,5 Jahren deutlich unter dem der Männer (59,9 Jahre). mehr

19.04.2011 Pressemeldung

Hhochschulentwicklung

Wie passen Organisationsentwicklung und Hochschul-IT zusammen?

IT-Projekte an Hochschulen gelingen besser, wenn sich auch skeptische Nutzergruppen von Anfang an an der Planung beteiligen können. Dies ist eines der Ergebnisse der Tagung "Ein Ziel, zwei Kulturen? Wie Organisationsentwicklung und Hochschul-IT sich ergänzen". Zu der gemeinsamen Veranstaltung hatten die Leibniz Universität Hannover und die HIS Hochschul-Informations-System GmbH mehr als 100 Vertreterinnen und Vertreter aus Hochschulleitungen, Rechenzentren und der Organisationsentwicklung von Hochschulen des In- und Auslandes am 6. April 2011 nach Hannover eingeladen. mehr

HRK

HRK-Präsidentin Wintermantel erneut in den EUA-Vorstand gewählt

Für eine zweite Amtszeit (2011 – 2015) ist Prof. Dr. Margret Wintermantel gestern in den Vorstand der europäischen Hochschulvereinigung (EUA – European University Association) gewählt worden. mehr

15.04.2011 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Studie

Zeitaufwand bei Bachelor-Studierenden etwas höher

Die wirtschaftliche und soziale Lage der Bachelor-Studierenden unterscheidet sich nur wenig von jener der Diplom- und Magister-Studierenden. Angehende Bachelor fühlen sich zeitlich etwas stärker belastet, doch immerhin gut jeder Zweite jobbt noch neben dem Studium. Das BAföG spielt bei den Einnahmen aber eine größere Rolle. Das geht aus dem Sonderbericht "Studierende im Bachelor-Studium 2009" hervor, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) heute gemeinsam veröffentlichen. mehr