Fachkräftebedarf

Kultusminister Schreier und Wirtschaftsminister Georgi: Nachwuchs für Biotechnologie fördern

"Nano- und Biotechnologie zählen zu den zukunftsträchtigen und richtungsweisenden Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Die Landesregierung sieht es deshalb als ihre Aufgabe an, junge Fachkräfte für eine innovative Branche zu fördern. Dies erklärten Kultusminister Jürgen Schreier und der Minister für Wirtschaft und Arbeit, Dr. Hanspeter Georgi, am Mittwoch bei einem Besuch des Technisch-Gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums (TGSBBZ) in Völklingen. Dabei nahmen die Minister das neue Nanobiotechnologie-Labor in Betrieb. mehr

Gemeinsame Erklärung des BMBF und der Verbände VDE, VDI, VDMA sowie ZVEI

"Der [Bologna-Prozess](http://www.bmbf.de/de/3336.php) bietet eine hervorragende Chance, die international anerkannte Qualität der akademischen Ingenieurausbildung in Deutschland zu sichern und zu optimieren. Die Reformen hin zur flächendeckenden Einführung des zweigestuften Graduiertensystems gewinnen in Deutschland immer stärker an Dynamik, der sich keine Hochschule mehr entziehen kann." Das haben das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie die Verbände [VDE](http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-541.html), [VDI](http://www.vdi.de/), [VDMA](http://www.vdma.org/wps/portal) und [ZVEI](http://www.zvei.de/) in einer gemeinsamen Erklärung zur Umsetzung des Bologna-Prozess festgestellt. mehr

Bulmahn: "Fachkräftemangel zeichnet sich in Ostdeutschland ab"

Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn hat die Wirtschaft angesichts der Bevölkerungsentwicklung in den kommenden Jahren zur Bereitstellung von mehr Ausbildungsstellen aufgefordert. "Die wichtigste Zukunftsvorsorge für unser rohstoffarmes Land ist eine gut ausgebildete junge Generation", sagte Bulmahn am Dienstag in Berlin. mehr

Kasparick: "Ostdeutsche Regionen gehen gestärkt in die Zukunft"

"In der Region gemeinsam forschen und entwickeln, zukünftige Entwicklungen mit klarer unternehmerischer Strategie mitdenken, so sieht der richtige Weg für Ostdeutschland aus." Das erklärte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Ulrich Kasparick, am heutigen Montag vor mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der internationalen BMBF-Konferenz "Regionen an der Grenze " Regionale Vorausschau und Innovationsentwicklung in Ostdeutschland" in Berlin. mehr

Neue Ausbildungsberufe treten zum 1. August 2005 in Kraft

Die Reform in der beruflichen Bildung geht mit fünf neuen und 18 modernisierten Ausbildungsberufen zum 1. August 2005 voran. Das hohe Niveau der Ausbildung sei wesentlich für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands, sagte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn am Donnerstag in Berlin. "Mit Ausbildungsplätzen in den neuen Berufen sichert die Wirtschaft ihren Fachkräftebedarf für die Zukunft." Die Qualität der dualen Berufsausbildung sei eine wesentliche Grundlage für die wirtschaftliche Entwicklung und Innovationsfähigkeit des Landes. mehr

Dahlem auf Studierenden-Demo in Stuttgart: Studiengebühren sind Armutszeugnis

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt die Proteste der baden-württembergischen Studierenden gegen die Einführung von Studiengebühren. mehr

04.05.2005 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

"Zukunft der Weiterbildung 2020"

Auf welche Anforderungen muss lebenslanges Lernen in der Zukunft antworten? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Konferenz "Zukunft der Weiterbildung 2020", die am 20. April im Landesmuseum für Arbeit und Technik in Mannheim stattfand. Rund 100 Teilnehmer informierten sich in acht Fachvorträgen und diskutierten, welche Faktoren die Weiterbildung am stärksten beeinflussen werden und worauf sich alle Beteiligten einstellen müssen. Mit dieser Resonanz waren die Veranstalter - der Didacta Verband e.V. und die Expert Web KG - sehr zufrieden. mehr

Der "Technik-Schnuppertag" für Mädchen bietet am 28. April bundesweit über 6.500 Veranstaltungen an

Am morgigen Girls'Day werden zum fünften Mal Schülerinnen in ganz Deutschland einen Tag lang technische, wissenschaftliche und handwerkliche Berufe erleben. Mehr als 6.500 Firmen, Ministerien, Medienanstalten, Werkstätten und andere Einrichtungen bieten bundesweit über 120.000 Plätze für Mädchen der 5. bis 10. Klassen an. mehr

27.04.2005 Pressemeldung Initiative D21 e. V.

Kultusminister Jürgen Schreier: Internationales Ausbildungsprogramm für Netzwerktechnik wird ausgebaut

Kultusminister Jürgen Schreier hat am Freitag im Technisch-Gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum Völklingen (TGS BBZ VK) den Startschuss für die zweite Stufe der Kooperation zwischen dem Kultusministerium und der Firma Cisco Systems GmbH im Rahmen der "Bildungsinitiative Networking" Saarland gegeben. mehr

Sofortprogramm zur Weiterentwicklung des Informatikstudiums an den deutschen Hochschulen (WIS) war erfolgreich

Bund und Länder waren sich in der heutigen BLK-Sitzung in ihrer Einschätzung des Ende 2004 ausgelaufenen Sofortprogramms zur Weiterentwicklung des Informatikstudiums an den deutschen Hochschulen (WIS) einig: Die wissenschaftspolitischen Ziele des WIS sind in vollem Umfang erreicht worden. Die BLK hat sich heute anhand von Berichten der Länder über die erfolgreiche Durchführung des Programms überzeugt. mehr