G8

Nordrhein-Westfalen

Schulausschuss beschließt Entlastungen für G8

Der Schulausschuss im nordrhein-westfälischen Landtag hat Maßnahmen zur Entlastung von Schülerinnen und Schülern im verkürzten achtjährigen Bildungsgang am Gymnasium verabschiedet. mehr

Folgen von G8

Abiturienten sind jünger, aber mehr Schüler wiederholen eine Klasse

Jüngere Abiturienten, unveränderter Abiturientenanteil, aber mehr Sitzenbleiber: Das sind laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) Folgen der G8-Reform zur Verkürzung der Gymnasialschulzeit in Deutschland. mehr

Bayern

G9-Zahlen beweisen: CSU ist auf dem bildungspolitischen Holzweg!

Die aktuellen Anmeldezahlen zum neunjährigen Zweig der Gymnasien belegen für den bildungspolitischen Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Martin Güll den Holzweg, auf dem sich die CSU-Regierung noch immer befindet. mehr

Bayern

47 Pilotschulen bereiten derzeit die Mittelstufe Plus vor

"Unsere 47 Pilotschulen bereiten sich derzeit unter Volldampf darauf vor, zum kommenden Schuljahr Schülerinnen und Schülern mit pädagogischem Bedarf ein zusätzliches Lernjahr in der Mittelstufe anzubieten", so Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle zum aktuellen Stand der Weiterentwicklung des Gymnasiums. mehr

Bayern

Statt 25 bis zu 75 Prozent Anmeldungen - Zulauf zur Mittelstufe plus dokumentiert Elternwillen nach mehr Zeit für Bildung

Bis zu 75 Prozent der Siebtklässler an den Mittelstufe plus-Versuchsschulen wollen im kommenden Schuljahr die Chance auf eine neunjährige Gymnasialzeit wahrnehmen. Das ist das übereinstimmende Ergebnis aktueller Recherchen des Bayerischen Philologenverbandes und mehrerer Zeitungen während des laufenden Anmeldeverfahrens. Quoten unter 50 Prozent sind dabei eher die Ausnahme. mehr

22.04.2015 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

SPD Bayern:

Das Gymnasium in Bayern braucht grundlegende Veränderungen

Die am heutigen Montag (20.04.2015) vom [Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) vorgestellten Forderungen](http://bildungsklick.de/pm/93555/das-gymnasium-braucht-reformen-keine-neue-pleite/) nach Reformen an den bayerischen Gymnasien, werden von der SPD-Landtagsfraktion voll unterstützt. mehr

Bayern

Schüler und zeitgemäße Pädagogik stehen im Mittelpunkt der Weiterentwicklung des Gymnasiums

Im Mittelpunkt der Weiterentwicklung des Bayerischen Gymnasiums standen und stehen die Schülerinnen und Schüler sowie eine zeitgemäße Pädagogik. In dieser grundlegenden Zielsetzung sind sich das Bayerische Bildungs- und Wissenschaftsministerium mit der Landes-Elternvereinigung an den Gymnasien sowie den Lehrerverbänden und der Bayerischen Direktorenvereinigung einig. Das bedeutet allerdings nicht, dass in jeder Einzelfrage Übereinstimmung besteht, wie etwa die Einschätzung des BLLV zu einzelnen Teilen des Lehrplans zeigt. Die Einschätzung dieses Lehrverbandes ist ein Beitrag zur Anhörung zum Lehrplan Plus, die heute beginnt. mehr

Bayern

Mittelstufe plus: Teilweise enormes Elterninteresse an regulär neunjährigem Gymnasium!

Das Interesse von Schülern und Eltern an einer Teilnahme am Pilotversuch ´Mittelstufe plus` während des noch immer laufenden Anmeldeverfahrens ist nach Informationen des Bayerischen Philologenverbandes (bpv) hoch. An etlichen Versuchsschulen haben sich 50 Prozent und mehr der Eltern dafür ausgesprochen, ihren Kindern eine neunjährige gymnasiale Schulzeit bis zum Abitur zu gönnen; vereinzelt liegen sogar bereits so viele Anmeldungen für den neuen neunjährigen Gymnasialzug vor, dass die G8-Regelzüge gefährdet sind und Anmeldungen für die ´Mittelstufe plus` abgewiesen werden müssen! mehr

20.04.2015 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

GEW Baden-Württemberg

Mehr Unterstützung für das G8

Die Bildungsgewerkschaft GEW erwartet von der Landesregierung mehr Unterstützung für die achtjährigen Gymnasien in Baden-Württemberg. mehr

20.04.2015 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

VBE NRW:

Reform der Sekundarstufe I dringend nötig

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW ist gegen eine generelle Rückkehr zum G9. "Das Grundproblem ist nicht die Diskussion um G8 oder G9, sondern die unterschiedliche Länge der Sekundarstufe I in den weiterführenden Schulen – diese muss endlich angeglichen werden. Dieses Grundproblem ist durch die Ergebnisse des Runden Tisches nicht gelöst", so Beckmann anlässlich der heutigen Pressekonferenz der Volksinitiative gegen das Turbo-Abi. Eine grundsätzliche Kehrtwende von G8 würde für mehr Turbulenzen als nötig sorgen und mehr schaden als nützen. mehr