G8

GRÜNE Bayern

Eiertanz um "Mittelstufe plus" beenden

"Der Eiertanz um die so genannte Mittelstufe plus muss ein Ende haben", fordert der bildungspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Thomas Gehring. Er kritisiert die unterschiedlichen öffentlichen Verlautbarungen des Kultusministeriums und verschiedener CSU-Politiker zur Ausgestaltung des Modellversuchs und zur künftigen Zugangsregelung für die flexible Mittelstufe. mehr

28.01.2015 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Bayern

"Mittelstufe plus bietet mehr Lernzeit, deutliche Entlastung und zusätzliche Förderung"

"Mittelstufe plus bietet mehr Lernzeit, deutliche Entlastung und zusätzliche Förderung. Die Mittelstufe plus des bayerischen Gymnasiums ist ein starkes Fördermodell für die Schülerinnen und Schüler mit entsprechendem pädagogischen Bedarf", machte Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle angesichts der Diskussion noch einmal deutlich. mehr

Bayern

Soll die Mittelstufe Plus verhindert werden?

"Soll die Mittelstufe Plus verhindert werden?" – Das ist die Frage, die sich nach der jüngsten Bekanntgabe weiterer Details über die Einführung der sog. Mittelstufe Plus, mit der Gymnasiasten eigentlich ein neunjähriger Bildungsgang ermöglicht werden sollte, nicht nur dem Bayerischen Philologenverband (bpv) aufdrängt. mehr

22.01.2015 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

Noch nicht volljährig

2 884 Studierende jünger als 18 Jahre

Im Wintersemester 2013/2014 waren 2 884 Studierende im Alter von unter 18 Jahren an deutschen Hochschulen eingeschrieben. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) machten die Studierenden unter 18 Jahren lediglich 0,1% der Studierenden insgesamt (2,6 Millionen) aus. mehr

06.01.2015 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© privat
G8 oder G9?

Mit G9 kann man Inklusion besser realisieren

(red) - Gut zehn Jahre nach Einführung des achtjährigen Gymnasiums rudern einige Bundesländer – zumindest teilweise – wieder zurück. Den radikalsten Weg wird wohl Niedersachsen einschlagen: Ab 2015 will die neue Landesregierung zum neunjährigen Gymnasium zurückkehren. G8 oder G9 - welcher Weg ist richtig? Gibt es eine ideale Lösung? Antworten dazu von Prof. Dr. Dorit Bosse. mehr

19.12.2014 Artikel

Bayern

GEW lehnt Mittelstufe plus an den Gymnasien ab

Die Landesfachgruppe Gymnasien der GEW bleibt dabei: Die Mittelstufe plus ist keine Lösung für die Probleme an den Gymnasien. Die Streckung der Lernzeit in der Mittelstufe auf vier Jahre bedeutet keine Weiterentwicklung des Gymnasiums. Es ist vielmehr ein organisatorisch aufgeblähter Versuch, die deutlichen Mängel des achtjährigen Gymnasiums zu übertünchen. mehr

12.12.2014 Pressemeldung GEW Bayern

© bikl.de
Gymnasium in Deutschland

G8 oder G9 – Mehr als ein Flickenteppich

(red) "Diese Entscheidung war wichtig, sie war vor allem auch richtig!" Die damalige niedersächsische Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) war sich im April 2008 sicher, dass die Umstellung auf das achtjährige Gymnasium als Erfolg zu werten war. Es gebe bereits viele gute Erfahrungen mit dem Abitur nach 12 Jahren, erklärte sie. Schließlich hätten mittlerweile fast alle Bundesländer eine Verkürzung der Schulzeit ermöglicht. Doch ziemlich genau sechs Jahre später sieht alles ganz anders aus. mehr

02.12.2014 Artikel

Bayern

SPD will den Schülern am Gymnasium eine echte Wahl zwischen G8 und G9 geben

Der Vorsitzende des Bildungsausschusses, Martin Güll, fordert die Staatsregierung auf, die letzte Woche beschlossene Beschränkung der Mittelstufe Plus auf maximal 25 Prozent eines Jahrgangs aufzuheben. mehr

MittelstufePlus:

Viele Anregungen von Direktoren sind im Konzept des Bildungsministeriums bereits verankert

Die [Resolution der Vereinigung der Direktoren an den bayerischen Gymnasien](http://www.baydv.de/fileadmin/files/BayDV-HV_Resolution.pdf) zur Gestaltung der Pilotphase der Mittelstufe Plus am Gymnasium wertet Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle als unübersehbares Signal der Direktoren, sich in diesen Prozess der Weiterentwicklung des bayerischen Gymnasiums weiterhin aktiv einzubringen. mehr

Bayerische Philologen

Keine Deckelung für Mittelstufe Plus!

Der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands (bpv) Max Schmidt erklärt zum Kabinettsbeschluss der Bayerischen Staatsregierung, den Besuch der Mittelstufe Plus, also das Durchlaufen der Jahrgangsstufen 8 bis 10 in vier statt drei Jahren, nur 25 % der Schülerinnen und Schüler ermöglichen zu wollen: "Der bpv begrüßt, dass der ab dem kommenden Schuljahr laufende Modellversuch zur Umsetzung der Mittelstufe Plus möglichst ergebnisoffenen ablaufen soll. Eine Deckelung ist hier kontraproduktiv und sollte allenfalls ein bayerischer Richt- oder Erwartungswert sein, macht aber für die Schulebene keinen Sinn. mehr

19.11.2014 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)