Gesundheit

© www.pixabay.de
Berufsbildung

Im Blindflug ins Ungewisse

In einigen Bundesländern hat das neue Schuljahr schon begonnen, ohne dass wesentliche hygienische und gesundheitsschützende Maßnahmen in den beruflichen Schulen gegen das Coronavirus verbessert worden wären. mehr

© www.pixabay.de
Unterstützung

Schulpsychologen bei der Bewältigung der Flutkatastrophe

Baden-Württemberg unterstützt Rheinland-Pfalz mit Schulpsychologen bei der Bewältigung der Flutkatastrophe: Auch Schulen sind beschädigt oder zerstört. Diese schrecklichen Ereignisse und damit verbundenen Verluste sind für die betroffenen Schüler wie auch für die Lehrkräfte und die gesamte Schulgemeinschaft äußerst belastend. mehr

© www.pixabay.com
Corona

NRW macht Schülern und Beschäftigten an Berufskollegs gezielte Impfangebote

Um die Impfquote in der Bevölkerung weiter zu erhöhen, wird Nordrhein-Westfalen ein weiteres niedrigschwelliges Impfangebot einrichten: Zum Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 (ab dem 18. August 2021) sollen sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Beschäftigte der Berufskollegs spezielle Impfangebote erhalten. mehr

© www.pixabay.de
Forderung

Stehen Kitas im Herbst vor einem erneuten Chaos?

Die Lage in den Kitas und damit die Bedeutung der frühkindlichen Bildung werden seitens der Staatsregierung auch nach eineinhalb Jahren Coronakrise noch nicht ernst genug genommen. Bei den Beschäftigten herrscht weiterhin große Unsicherheit darüber, wie es im Herbst weitergehen soll. Die Furcht vor weiteren Notbetreuungen ist groß. mehr

03.08.2021 Pressemeldung GEW Bayern

© Alexandra Koch / pixabay.com
Informationspaket

Mehr Sicherheit vor Corona-Infektionen in der Schule

In einigen Bundesländern startet bereits das neue Schuljahr. Um Schulen bei der Umsetzung von Corona-Schutzmaßnahmen zu unterstützen, haben das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ihr umfangreiches Medienangebot zu diesem Thema jetzt in einem digitalen Informationspaket gebündelt. mehr

© 2017 DGLimages/Shutterstock
Auswertung

Infektionsgeschehen in Kinderbetreuungseinrichtungen

Beschäftigte in der Kindertagesbetreuung sind laut einer Auswertung von AOK-Versichertendaten vom Frühjahr 2021 im Zeitraum von März bis Oktober vergangenen Jahres von allen Berufsgruppen am häufigsten aufgrund einer Erkrankung oder des Verdachts einer Erkrankung an Covid-19 krankgeschrieben worden. mehr

02.08.2021 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.de
Gastbeitrag

Die Freiheit niedergeprügelt

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Myanmar stemmen sich gegen die Militärjunta. Kambiz Ghawami erklärt, was der Putsch für die Bildung und die Hochschulen des Landes bedeutet. mehr

© 2021 gpointstudio/Shutterstock
Studie

Belastungen von Kindern, Jugendlichen und Eltern in der Corona-Pandemie

Zu Beginn der Corona-Pandemie lebten in Deutschland rund 13,7 Mio. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren - das entspricht etwa einem Sechstel der Gesamtbevölkerung. Besonders betroffen vom Lockdown waren Schulkinder unter 12 Jahren, für die teilweise eine Notbetreuung vorgesehen war, sowie Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. mehr

© www.pixabay.de
Unterstützung

Erste Bestandsaufnahme zu Hochwasserschäden speziell an Schulen

NRW-Schul- und Bildungsministerin Gebauer: Die Hochwasserkatastrophe hat mehr zerstört als Straßen und Häuser – Schulpsychologische Unterstützung steht zur Verfügung. mehr

28.07.2021 Pressemeldung Staatskanzlei NRW

© www.pixabay.de
Appell

Verbände: zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zur Schule kommen

Zur neuen Normalität gehört, dass das Schuljahr wieder in vollem Präsenzunterricht startet. Was nicht mehr dazugehören sollte, ist das Bringen von Kindern mit dem Elterntaxi, finden das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW), der ökologische Verkehrsclub VCD und der Verband Bildung und Erziehung (VBE). mehr