Gymnasium

Bayern

Schüler und zeitgemäße Pädagogik stehen im Mittelpunkt der Weiterentwicklung des Gymnasiums

Im Mittelpunkt der Weiterentwicklung des Bayerischen Gymnasiums standen und stehen die Schülerinnen und Schüler sowie eine zeitgemäße Pädagogik. In dieser grundlegenden Zielsetzung sind sich das Bayerische Bildungs- und Wissenschaftsministerium mit der Landes-Elternvereinigung an den Gymnasien sowie den Lehrerverbänden und der Bayerischen Direktorenvereinigung einig. Das bedeutet allerdings nicht, dass in jeder Einzelfrage Übereinstimmung besteht, wie etwa die Einschätzung des BLLV zu einzelnen Teilen des Lehrplans zeigt. Die Einschätzung dieses Lehrverbandes ist ein Beitrag zur Anhörung zum Lehrplan Plus, die heute beginnt. mehr

Bayern

Mittelstufe plus: Teilweise enormes Elterninteresse an regulär neunjährigem Gymnasium!

Das Interesse von Schülern und Eltern an einer Teilnahme am Pilotversuch ´Mittelstufe plus` während des noch immer laufenden Anmeldeverfahrens ist nach Informationen des Bayerischen Philologenverbandes (bpv) hoch. An etlichen Versuchsschulen haben sich 50 Prozent und mehr der Eltern dafür ausgesprochen, ihren Kindern eine neunjährige gymnasiale Schulzeit bis zum Abitur zu gönnen; vereinzelt liegen sogar bereits so viele Anmeldungen für den neuen neunjährigen Gymnasialzug vor, dass die G8-Regelzüge gefährdet sind und Anmeldungen für die ´Mittelstufe plus` abgewiesen werden müssen! mehr

20.04.2015 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

GEW Baden-Württemberg

Mehr Unterstützung für das G8

Die Bildungsgewerkschaft GEW erwartet von der Landesregierung mehr Unterstützung für die achtjährigen Gymnasien in Baden-Württemberg. mehr

20.04.2015 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

VBE NRW:

Reform der Sekundarstufe I dringend nötig

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW ist gegen eine generelle Rückkehr zum G9. "Das Grundproblem ist nicht die Diskussion um G8 oder G9, sondern die unterschiedliche Länge der Sekundarstufe I in den weiterführenden Schulen – diese muss endlich angeglichen werden. Dieses Grundproblem ist durch die Ergebnisse des Runden Tisches nicht gelöst", so Beckmann anlässlich der heutigen Pressekonferenz der Volksinitiative gegen das Turbo-Abi. Eine grundsätzliche Kehrtwende von G8 würde für mehr Turbulenzen als nötig sorgen und mehr schaden als nützen. mehr

© bikl.de
Baden-Württemberg

G8-Studie: Neuerliche Debatte um G8/G9 sollte vermieden werden

Prof. Dr. Ulrich Trautwein vom Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung an der Universität Tübingen hat heute (20. April) zentrale Ergebnisse der Studie "Konsequenzen der G8-Reform" vorgestellt: keine Unterschiede bei den Abiturnoten von G8- und G9-Schülern, keine oder nur geringfügige Unterschiede bei den Kompetenzen in Mathematik, Physik und Biologie, eine als größer empfundene Beanspruchung und weniger gutes gesundheitliches Wohlbefinden bei den G8-Schülern. mehr

Bayerischer Lehrerverband

Das Gymnasium braucht Reformen - keine neue Pleite

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) hat heute sein Konzept für ein Gymnasium der Zukunft vorgestellt. Es umfasst Änderungen im Lehrplan, in der Fächerstruktur und der Abiturprüfung. Schwerpunkt der BLLV-Reformpläne bilden neben dem Ausbau der individuellen Förderung aller Schüler eine Reduzierung der Fächerzersplitterung in der Mittelstufe, eine völlig neu konzipierte Prüfungskultur sowie Korrekturen in der Lehrerbildung. mehr

Nordrhein-Westfalen

Der diesjährige Abiturjahrgang startet mit den Prüfungen

Für rund 95.350 Schülerinnen und Schüler beginnen ab nächster Woche an allgemein bildenden Schulen und Beruflichen Gymnasien in Nordrhein-Westfalen die Abiturprüfungen. mehr

Baden-Württemberg

Abi-Lösungshinweise fotografiert

Heute Morgen hat ein Mathematiklehrer eines baden-württembergischen Gymnasiums über seinen Schulleiter das Ministerium informiert, dass sein Sohn, der an der Mathematikprüfung teilgenommen hatte, nach der Prüfung während der Abwesenheit seines Vaters die Lösungshinweise fotografiert und anschließend an Mitschüler weitergeleitet habe. mehr

Philologenverband

Vernachlässigung der Gymnasien schwächt NRW

Der Gymnasialtag 2015 des nordrhein-westfälischen Philologen-Verbandes am Samstag, 21. März, steht unter dem Leitmotiv "Starkes Gymnasium! Starkes NRW!" Vor mehr als 300 Teilnehmern werden Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Präsident der Humboldt-Universität Berlin, und Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, Hochschule Münster, Grundsatzreferate halten. mehr

20.03.2015 Pressemeldung Philologen-Verband NRW

Baden-Württemberg

Abiturnoten 2014

In dieser Woche haben an den allgemeinbildenden Gymnasien in Baden‑Württemberg die schriftlichen Prüfungen zum Abitur 2015 begonnen. Voraussichtlich rund 35 200 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 2 werden dann in den Fächern Deutsch, Mathematik, einer Fremdsprache und einem weiteren Kernfach ihr Wissen zeigen. mehr