Gymnasium

4000 Teilnehmer am 8. Sächsischen Informatikwettbewerb

Mehr als 4000 sächsische Schülerinnen und Schüler aus rund 400 Förderschulen, Mittelschulen und Gymnasien haben am diesjährigen Informatikwettbewerb teilgenommen. "Mit dem sächsischen Informatikwettbewerb führen wir Schülerinnen und Schüler an die Herausforderungen und Möglichkeiten neuer Technologien heran. Dabei wollen wir nicht nur möglichst viele Jugendliche ansprechen. Der Wettbewerb versteht sich auch als Förderangebot für Begabte auf dem Gebiet der Informatik. Die Wettbewerbs-Aufgaben zeigen, dass der Informatikunterricht an sächsischen Schulen nicht etwas Abstraktes ist, sondern sich mit interessanten, lebensnahen Fragen auch aus Wirtschaft und Gesellschaft befasst", so der Schirmherr, der sächsische Staatsminister für Kultus, Prof. Dr. Karl Mannsfeld. mehr

Bulmahn zeichnet Sieger im Wettbewerb "Jugend gründet" aus

Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn fördert Jugendliche bei der Verwirklichung ihrer Projekte für die Zukunft. "Wir bringen Deutschland mit den Ideen junger Menschen voran", sagte Bulmahn am Donnerstag in Berlin. Sie zeichnete dort die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs "Jugend gründet" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) aus. Im Rahmen des Wettbewerbs entwickelten die Schülerinnen und Schüler Hightech-Geschäftsideen und setzten sie unter realistischen Bedingungen in einem virtuellen Unternehmen um. mehr

Bildungsminister Reiche übergab Preise im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Am Humboldt-Gymnasium Cottbus fand heute die Preisvergabe an die Sieger im Regionalausscheid Brandenburg Süd und Ost im Rahmen des Bundeswettbewer-bes Fremdsprachen statt. mehr

Kultusminister Mannsfeld: Die Organisatoren der Demonstration wollen Wirklichkeit nicht wahrhaben und gefährden schulische Qualität

"Wer die Forderung nach der 'Einrichtung aller fünften Klassen' erhebt, stellt die Qualität schulischer Bildung an unseren Mittelschulen und Gymnasien in Frage. Eine solche Forderung zeigt im Übrigen, dass die Organisatoren der Demonstration die Wirklichkeit des leider noch immer anhaltenden dramatischen Rückgangs der Schülerzahlen nicht wahrhaben wollen." So kommentiert der sächsische Staatsminister für Kultus, Prof. Dr. Karl Mannsfeld, die Demonstrationsveranstaltung, die vom Bürgermeister der Stadt Meerane für den heutigen Donnerstag in Dresden angekündigt wurde. mehr

Aber bitte mit Sahne... Partnerschaft zwischen Schule und Wirtschaft

(Arnd Zickgraf) "School is Xerox, you are just a copy", Schule ist eine Kopiermaschine, Schüler lediglich die Kopierexemplare dieser Maschine. Das hatten Schüler auf eine Mauer an einem Bonner Gymnasium geschmiert. Sie befürchteten, dass Schule die Menschen so zurichte, zu Kopien stemple, dass sie im Wirtschaftsleben lediglich zu funktionieren hätten. mehr

09.06.2004 Artikel

Wolff: "Neue Grundlagen der Lehrerbildung und gesicherte Schulbildung in ganz Hessen"

Solide Grundlagen für eine bessere Lehrerbildung und hohe Qualitätsstandards für eine gesicherte Schulbildung in ganz Hessen sind die Maxime, die Kultusministerin Karin Wolff mit dem "Dritten Gesetz zur Qualitätssicherung in hessischen Schulen" verfolgt. Nachdem das Kabinett dem Gesetzentwurf zugestimmt hat, wird es nun im Hessischen Landtag eingebracht. Das Artikelgesetz beinhaltet eine umfassende Neuordnung der Lehrerbildung (Artikel 1) sowie Änderungen des Hessischen Schulgesetzes (Art. 2) und des Hochschulgesetzes (Art. 3). mehr

08.06.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Europaschulen zertifiziert

"Europa kann nicht nur aus Richtlinien bestehen - es muss sich in den Köpfen und Herzen der Menschen entwickeln. Deshalb freue ich mich, mit der Zertifizierung die besondere Arbeit der hessischen Europaschulen zu würdigen", sagte die Ministerin. "Die Zertifizierung ist ein Prädikat für hervorragende geleistete Arbeit. Sie ist aber auch sichtbarer Ansporn, den hohen Standard zu halten." Die Zertifizierung sei "kein Ewigkeitsdiplom", sondern ein "Fünfjahres-Prädikat der besonderen Art". mehr

07.06.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Schüler engagieren sich für ältesten erhaltenen Kreuzweg in Deutschland

Heinrich Marschalck von Raueneck war ein frommer Mann. Nach einer Pilgerreise stiftete er 1500 in Bamberg einen Kreuzweg - dieser ist heute der älteste vollständig erhaltene Kreuzweg Deutschlands. Als Teil der Altstadt von Bamberg gehört er zum Unesco-Weltkulturerbe. Umwelteinflüsse und ein missglückter Restaurierungsversuch in den fünfziger Jahren haben seinen Reliefs stark zugesetzt. mehr

Brandenburgischer Schulverbund für "Jugend debattiert" gesucht

Der Wettbewerb "Jugend debattiert" sucht im Land Brandenburg noch einen Schulverbund. Möglichst drei, aber auch zwei nahe beieinander gelegene Schulen können sich noch für das kommenden Schuljahr zu diesem lukrativen Wettbewerb, der mit umfangreicher Fortbildung verbunden ist, anmelden. Im Schuljahr 2004/2005 wird der "Landeswettbewerb Jugend debattiert Brandenburg" im Rahmen des Bundeswettbewerbes Jugend debattiert unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten zum dritten Mal veranstaltet. Durch den Wettbewerb sollen Jugendliche motiviert werden, das faire und geregelte Debattieren zu lernen. Beteiligt sind Schüler der Klassen 8 bis 13 aller Schulformen in ganz Deutschland. mehr

Deutsches Team für Chemie-Olympiade steht fest

Das deutsche Team für die Chemie-Olympiade 2004 steht fest. Die Abiturienten Frank Biedermann, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Martin Brehm, Goethe-Schule Ilmenau, Michael Hell, Leibniz-Gymnasium Altdorf bei Nürnberg und Lukas Reck aus dem Karls-Gymnasium Stuttgart werden Deutschland beim internationalen Schülerwettbewerb vertreten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) richtet die Chemie-Olympiade gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) vom 18. bis 26. Juli 2004 in Kiel aus. Damit wird der größte weltweite Chemie-Wettbewerb nach 15 Jahren erstmals wieder in Deutschland ausgetragen. mehr