Heterogenität

Weiterbildung

Lehrer fit machen für die Inklusion

(idw/red) Der erste Weiterbildungsstudiengang "Inklusive Pädagogik und Kommunikation" ist jetzt an der Universität Hildesheim gestartet. Im deutschsprachigen Raum existiert kein Studiengang vergleichbarer Art, der Lehrkräfte im Bereich der "Inklusiven Pädagogik" aus- und fortbildet und somit die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen umsetzt. mehr

09.12.2011 Artikel

Nordrhein-Westfalen

Ministerin Löhrmann: "Auch Gymnasien bereiten sich auf Inklusion vor"

Schulministerin Sylvia Löhrmann war heute zu Gast auf der Jahrestagung der Westfälisch-Lippischen Direktorenvereinigung (WDV) in Hamm, um mit Schulleiterinnen und Schulleitern über die Entwicklung eines inklusiven Schulsystems zu diskutieren. mehr

Deutscher Lehrertag 2011 bejaht Inklusion und fordert nötige Ressourcen ein

1.200 Pädagoginnen und Pädagogen aus dem ganzen Bundesgebiet sowie Kultuspolitiker und Abgeordnete aus Bundestag und NRW-Landtag nehmen am Deutschen Lehrertag 2011 teil, der heute im Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhallen stattfindet. Unter dem Motto "individualisieren, integrieren, inkludieren" stehen im Mittelpunkt die pädagogischen Herausforderungen eines individualisierten Unterrichts in heterogenen Lerngruppen und die schulpraktischen Konsequenzen, die sich aus der Schaffung eines inklusiven Bildungssystems ergeben, zu dem sich Deutschland mit seiner Unterschrift unter die UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet hat. Veranstalter des Deutschen Lehrertages sind VBE, VdS Bildungsmedien und Stiftung Partner für Schule NRW. mehr

18.11.2011 Pressemeldung Verband Bildungsmedien e. V.

Deutschher Lehrertag

Deutscher Lehrertag 2011 bejaht Inklusion und fordert nötige Ressourcen ein

1.200 Pädagoginnen und Pädagogen aus dem ganzen Bundesgebiet sowie Kultuspolitiker und Abgeordnete aus Bundestag und NRW-Landtag nehmen am Deutschen Lehrertag 2011 teil, der heute im Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhallen stattfindet. mehr

© bikl.de
Infratest Meinungsumfrage

Große Mehrheit der Bundesbürger für Inklusion

"Gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen in einer wohnortnahen Regelschule stößt bei den Bundesbürgern mit über 70 Prozent auf eindeutige Zustimmung", bewertet VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann die Ergebnisse der aktuellen Infratest Umfrage im Auftrag des VBE anlässlich des [Deutschen Lehrertages 2011](http://www.deutscher-lehrertag.de/), der morgen unter dem Motto "individualisieren, integrieren, inkludieren" in Dortmund stattfindet. Die repräsentative Erhebung umfasst sowohl bundesweite als auch landesspezifische Daten für NRW. mehr

VBE Baden-Württemberg

Landesregierung protegiert Gemeinschafts­schule ohne Beweis, dass dies die bessere Schulart ist

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg sieht die neuen Gemeinschaftsschulen von der neuen Landesregierung eindeutig auf die "Poleposition" geschoben und damit alle anderen Schularten benachtei­ligt. "Wer die Gemeinschaftsschulen so klar einseitig bevorzugt, wertet die Arbeit aller anderen Schulen ab", schimpft VBE-Chef Gerhard Brand. mehr

Elektro- und IT-Branche

Exzellente Karrierechancen für Frauen

(red/idw) Gemischte Teams arbeiten effizienter als reine Männerteams, Frauen studieren intensiver, haben bessere Fremdsprachenkenntnisse und mehr Praxiserfahrung, sind bei der Bewerbung häufig erfolgreicher als ihre Kollegen, verdienen beim Berufseinstieg mindestens so viel wie ihre männlichen Kollegen, besetzen jede zehnte MINT-Stelle, davon einen großen Anteil mit Führungsverantwortung, und interessieren sich insbesondere für forschungs- und anwendungsnahe Tätigkeiten. mehr

08.11.2011 Artikel

Saarland

Eltern begrüßen Gemeinschaftsschulverordnung - sehen aber Probleme in der Umsetzung und Personalausstattung

Die Landeselterninitiative für Bildung hat die Bestimmungen über Aufgaben und Bildungsziele sowie pädagogisches Konzept der von Bildungsminister Kessler vorgestellten Gemeinschaftsschulverordnung begrüßt. Doch hat die Initiative in Übereinstimmung mit den Landeselternvertretungen Erweiterte Realschulen und Gesamtschulen erhebliche Zweifel, dass die Schulen, vor allem die Erweiterten Realschulen, die Vorgaben in der Zeit und unter den bestehenden Rahmenbedingungen leisten können. mehr

Thüringen

Beirat "Inklusive Bildung" tagte

"Thüringen stellt sich den Herausforderungen für die inklusive Bildung. Schüler ungeachtet ihrer individuellen Unterschiede verstärkt gemeinsam zu unterrichten, wird unsere Schulen bereichern. Die dazu notwendigen Veränderungen in der Schulorganisation, bei Lehrplänen, in der Methodik des Unterrichts sowie der Lehrerausbildung werden wir mit allen Beteiligten Schritt für Schritt herbeiführen." Das betonte Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, auf der 1. Tagung des Beirates "Inklusive Bildung" heute in Erfurt. mehr

02.11.2011 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

HRK

Vielfalt der Masterprogramme stärkt Profil der Hochschulen

Gibt es einen Europäischen Master? Die Frage diskutierten 250 Expertinnen und Experten für Bildungs- und Hochschulpolitik in Berlin auf Einladung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). mehr

28.10.2011 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz