Hochschulautonomie

Hochschulen erwarten Zuwachs an Entscheidungsautonomie bei der KMK-Reform

Nach der Aufkündigung des Länderabkommens über das Sekretariat der Kultusministerkonferenz (KMK) durch das Land Niedersachsen hat der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Professor Dr. Peter Gaehtgens heute in Berlin folgende Vorschläge für das weitere Verfahren gemacht: mehr

07.10.2004 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Föderalismusdebatte: Hochschulen in Sorge um internationale Wettbewerbsfähigkeit

Mit großer Sorge hat der Senat der HRK am 5. Oktober die sich abzeichnenden Empfehlungen der Föderalismus-Kommission diskutiert. mehr

05.10.2004 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Kraft: Anhörung zur Hochschulgesetz-Novelle bestätigt Kurs der Landesregierung

NRW-Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft zeigte sich erfreut, dass die Expertenanhörung im Landtag zur Novelle des Landeshochschulgesetzes den Kurs der Landesregierung im Grundsatz bestätigt hat. mehr

Wissenschaftsminister Udo Corts: "In Hessen längst Spitzen-Hochschulen"

"Während Bundesbildungsministerin Bulmahn noch über Eliteförderung nachdenkt, schafft Hessen gerade die Bedingungen, unter denen sich Spitzenhochschulen entwickeln können", sagte Hessens Wissenschaftsminister Udo Corts heute in Wiesbaden und weiter: "Eliteförderung gibt es in Hessen längst – nicht durch zusätzliche Gelder, sondern durch neue Ideen." mehr

Landtag berät über Hochschulreform-Weiterentwicklungsgesetz (HRWG)

Das Hochschulreform-Weiterentwicklungsgesetz (HRWG) ist heute in erster Lesung in den Düsseldorfer Landtag eingebracht worden. Mit dem Gesetz führt die nordrhein-westfälische Landesregierung den Weg zu mehr Innovationsfähigkeit, Leistungskraft und Selbstverantwortung konsequent fort. mehr

Zöllner: Duale Studiengänge ermöglichen eine doppelte Qualifikation

In Mainz hat die Landeskommission für duale Studiengänge ihre Arbeit aufgenommen. Zielsetzung dieses Gremiums, das durch das neue Hochschulgesetz des Landes gegründet wurde, ist der Ausbau dualer Studiengänge in Rheinland-Pfalz. Sie bieten jungen Menschen die Möglichkeit, sich zweifach zu qualifizieren. Studium und Berufsausbildung werden gleichzeitig absolviert. So kann beispielsweise der Abschluss Industriekauffrau/man mit dem Erwerb eines Hochschulgrads (Betriebswirtin/Betriebswirt) verknüpft werden. mehr

Hochschulautonomie: Hamburgs Hochschulen dürfen Studierende auswählen

Hamburgs Hochschulen dürfen in Zukunft ihre Studierenden selbst auswählen. Ab Sommersemester 2005 sollen die Hochschulen in allen zulassungsbeschränkten Fächern (außer ZVS) die Studierenden nach Eignung und Motivation für den gewählten Studiengang zulassen können. Der Senat hat heute den Entwurf des Hamburger Hochschulzulassungsgesetzes zur Diskussion mit den Hochschulen freigegeben. mehr