Hochschullehre

Das Studienbeitragsgesetz tritt am 1. April 2006 in Kraft

Das Innovationsministerium informiert ab morgen (Samstag) umfassend über die gesetzlichen Regelungen zur Erhebung von Studienbeiträgen in Nordrhein-Westfalen. mehr

Deutscher Hochschulverband fordert Umstellung des Akkreditierungsverfahrens

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) plädiert dafür, das bisher übliche Verfahren der Akkreditierung von einzelnen Studiengängen angesichts des ungünstigen Verhältnisses von Aufwand und Nutzen aufzugeben. mehr

21.03.2006 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

Zur Zukunft der Universität

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat sich anlässlich des 56. Hochschulverbandstages in Weimar mit den Thesen des Wissenschaftsrates (WR) zur künftigen Rolle der Universitäten im Wissenschaftssystem kritisch, aber überwiegend zustimmend auseinandergesetzt. Im einzelnen: mehr

21.03.2006 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

Niedersachsens Hochschulen werden leistungsfähiger, familienfreundlicher und selbständiger

Die Hochschulen in Niedersachsen sollen leistungsfähiger, familienfreundlicher und selbständiger werden. Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann hat in diesem Zusammenhang am (heutigen) Dienstag den vom Kabinett beschlossenen Entwurf zur Änderung des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) vorgestellt. mehr

Landespreis Hochschullehre 2005

Wissenschaftsminister Jürgen Schreier hat heute (16.2.06) zwei weitere Preisträger des Landespreises Hochschullehre 2005 geehrt. Die Teilpreise gehen zum einen an Professor Dr. Martin Löffler-Mang und sein Team mit Prof. Dr. Bernd Schurich, Dipl.-Päd. Franziskus Sauer, Dipl.-Ing. (FH) M. Schmidt, Dipl.-Ing. D. Ammon, Prof. Dr. Rainer Eisenmann für das Studienprojekt "Eigenverantwortliches Teamstudium Mechatronik/Sensortechnik". Ihr Preisgeld beträgt 20.000 Euro. Als Dritte im Bunde der diesjährigen Preisträger erhalten Prof. Eve Hartnack und Dipl.-Ing. Simon Kosiol einen Teilpreis in Höhe von 10.000 Euro für ihr Projekt "Jugendzentrum Illingen - Architekturstudenten planen und gestalten für Jugendliche". mehr

KMK-Präsidentin Ute Erdsiek-Rave zur Pressekonferenz Bildungsföderalismus: Kultusministerkonferenz auf gutem Weg

Erdsiek-Rave: "Die vereinbarte Föderalismusreform wird in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung zu einem erheblichen Zuwachs an Verantwortung der Länder in planerischer und gesetzgeberischer Hinsicht führen. Gleichzeitig wird mit den neuen Chancen zur Innovation in Schule und Hochschule ihre gemeinsam wahrzunehmende gesamtstaatliche Verantwortung für die Bundesrepublik Deutschland gestärkt." Für die Arbeit der Kultusministerkonferenz bedeute dies eine neue Qualität ihres Zusammenwirkens in Bildung, Wissenschaft und Kultur, eine Aufgabe, die sie verantwortungsvoll übernehmen werde, so die KMK-Präsidentin. In diesem Zusammenhang setze die Kultusministerkonferenz weiterhin auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit Gewerkschaften und Verbänden. mehr

Landespreis Hochschullehre 2005

In Vertretung von Wissenschaftsminister Jürgen Schreier hat Staatssekretärin Dr. Susanne Reichrath heute (11.2.06) den ersten von drei Landespreisen Hochschullehre 2005 verliehen. Einer der Preisträger ist Professor Wolfgang Nestler von der Hochschule der Bildenden Künste Saar. Er erhält mit der Auszeichnung ein Preisgeld von 20 000 Euro für das Kunst-, Lehr- und Lernprojekt \*Weltkulturerbe im Austausch" aus dem Wintersemester 2004/05. mehr

Frankenberg trifft Hochschul- und Forschungsminister in Barcelona

Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg ist in Barcelona mit den Hochschul- und Forschungsministern der Partnerregionen Baden-Württembergs zusammengetroffen. mehr

Hochschuldozenten für herausragende Leistungen in der Lehre ausgezeichnet

Professor Dr. E. Jürgen Zöllner, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, hat heute beim zweiten "Tag der Lehre" an der Fachhochschule Worms insgesamt 13 Hochschuldozentinnen und -dozenten den erstmals ausgelobten rheinland-pfälzischen Lehrpreis verliehen. mehr

Deutscher Hochschulverband fordert Sonderprogramm von Bund und Ländern

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat die Vertreter von Bund und Ländern angesichts der zunehmenden Überlastung der Universitäten zu raschem Handeln aufgerufen. „Wir stehen vor einem dramatischen Anstieg der Studierendenzahlen“, sagte der Präsident des DHV, der Kölner Rechtswissenschaftler Professor Dr. Bernhard Kempen. mehr

25.01.2006 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)