Hochschulmanagement

Microsoft stiftet Preis für den Rektor des Jahres

Zum fünften Mal vergibt der Deutsche Hochschulverband (DHV) die Auszeichnung "Rektor des Jahres", die in diesem Jahr an Professor Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin geht. Wie im vergangenen Jahr stiftet die Microsoft Deutschland GmbH auch dieses Mal das mit der Ehrung verbundene Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Dr. Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsführung, Microsoft Deutschland GmbH, wird den Preisträger im Rahmen der Gala der deutschen Wissenschaft am 18. März 2013 in Leipzig auszeichnen. mehr

12.03.2013 Pressemeldung Microsoft Deutschland GmbH

Hochschulen

Fakultäten verlieren an Einfluss: Studie des Stifterverbandes zeigt grundlegenden Wandel der Hochschulorganisation

Exzellenzcluster, Graduiertenschulen, Colleges: Die Hochschulen krempeln ihre Forschungs- und Lehrstrukturen komplett um. Die klassischen Fakultäten verlieren zunehmend an Bedeutung. Eine aktuelle Analyse des Stifterverbandes und der Heinz Nixdorf Stiftung zeigt, dass sich die Hochschulorganisation in der Forschung zunehmend an Themen und in der Lehre an Zielgruppen ausrichtet. Dabei entstehen profilierte und einflussreiche neue Organisationseinheiten jenseits der Fakultäten. Treiber des Umbaus sind große Förderprogramme wie die Exzellenzinitiative, Profilbildung und Hochschulautonomie. mehr

Deutscher Bundestag

Bundesregierung: 21,4 Millionen Euro Bürokratiekosten beim Bafög

(hib/ROL). Behörden benötigen für die Bearbeitung im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) pro Erstantrag im Schnitt 64 Minuten, pro Weiterförderungsantrag etwa 52 Minuten. Auf Grundlage dieser vom Statistischen Bundesamt in einem Pilotprojekt ermittelten Zahlen hätten sich im Jahr 2010 Bürokratiekosten von rund 21,4 Millionen Euro beim Bafög ergeben, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort ([17/11099](http://dip.bundestag.de/btd/17/110/1711099.pdf)) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ([17/10913](http://dip.bundestag.de/btd/17/109/1710913.pdf)). mehr

14.11.2012 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Wettbewerb

DHV-Mitglieder wählen "Rektor/Präsident und Wissenschaftsminister des Jahres"

Wer wird "Wissenschaftsminister des Jahres" und wer "Präsident/Rektor des Jahres"? Der Deutsche Hochschulverband (DHV), die Berufsvertretung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland, ruft seine Mitglieder einmal im Jahr dazu auf, die Führungsqualitäten des Rektors bzw. Präsidenten ihrer Hochschule sowie ihres jeweiligen Landeswissenschaftsministers und der Bundesministerin für Bildung und Forschung zu bewerten. mehr

12.11.2012 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

© HRK/Lichtenscheidt
Einer gegen alle?

Ritterspiele unter Rektoren

(Deutsche Universitätszeitung) Es knackt und knirscht in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK): Die Stimme der Hochschulen sucht unter ihrem neuen Präsidenten Horst Hippler nach einer einheitlichen Tonlage, manche bezeichnen seine Wahl schon als "Fehler". Steht auf der Mitgliederversammlung am 20. November in Göttingen ein Scherbengericht ins Haus? mehr

19.10.2012 Artikel

Mecklenburg-Vorpommern

Erstmals eine Frau an der Spitze einer Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern

Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mathias Brodkorb, hat am Montag, den 1. Oktober 2012 Dr. Susanne Winnacker zur neuen Rektorin der Hochschule für Musik und Theater Rostock bestellt. mehr

© duz
Hochschulen

Uni-Betriebsklima: Teils heiter, teils wolkig

(Deutsche Universitätszeitung) Große Ereignisse wie die Exzellenzinitiative sind Einschnitte im Leben von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen. Sie zeigen ihren Angehörigen, wie es um das Klima in der Organisation wirklich bestellt ist. Doch wer ist für den Wetterbericht verantwortlich? mehr

02.08.2012 Artikel

Statistik

2011: 3 % mehr wissen­schaft­liches Personal an Hoch­schulen

Ende 2011 waren an deutschen Hochschulen und Hochschulkliniken nach vorläufigen Ergebnissen rund 334 200 Menschen als wissenschaftliches und künstlerisches Personal beschäftigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 3,0 % mehr als 2010. Innerhalb des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals stiegen im Vergleich zum Vorjahr sowohl die Zahl der hauptberuflich Beschäftigten (216 900 Personen), als auch die Zahl der nebenberuflich Beschäftigten (117 200 Personen) um jeweils 3,0 % an. mehr

09.07.2012 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

Bayern

Mehr Englischsprachige Studienangebote an Bayerns Hochschulen

Das Bayerische Wissenschaftsministerium treibt die Internationalisierung der Hochschulen im Freistaat weiter voran. Insgesamt elf Hochschulen in ganz Bayern erhalten rund 2,6 Millionen Euro für ihre von einem Gutachtergremium ausgewählten Projektvorschläge im Bereich "Englischsprachige Studienangebote". Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch betonte: "Die Internationalisierung unserer Hochschulen ist mir ein persönliches Herzensanliegen und Bayern befindet sich hier auf einem guten Weg. Der Ausbau der englischsprachigen Angebote ist dabei nur ein Baustein unseres umfassenden Internationalisierungsprogrammes für die bayerischen Hochschulen." mehr

Deutscher Bundestag

Umfassendes Plädoyer für Open Access im Wissenschaftsbereich

(hib/HAU) - Die Enquete-Kommission "Internet und digitale Gesellschaft" spricht sich für eine umfassende Unterstützung des Open Access-Prinzips im Wissenschaftsbereich aus. Das geht aus den Handlungsempfehlungen der Projektgruppe "Bildung und Forschung" hervor, die während der Sitzung am Montagnachmittag breite Zustimmung der Kommissionsmitglieder fanden. mehr

26.06.2012 Pressemeldung Deutscher Bundestag