Hochschulmanagement

© www.pixabay.de
Zwischenbericht

Leistungsbezügen und Zulagen an baden-württembergischen Hochschulen

Die konsequente Aufarbeitung seit eineinhalb Jahren belegt: Trotz fehlerhafter Einzelentscheidungen ist die Zuständigkeit bei der leistungsorientierten Vergütung und Besoldung in der Verantwortung der Hochschulleitungen in den richtigen Händen und hat sich bewährt. mehr

© www.pixabay.de
Hochschul-Barometer

Stimmungsaufschwung bei großen Fachhochschulen

Erstmals ist die Stimmung an großen Fachhochschulen besser als an allen anderen Hochschulgruppen. Hochschulen spielen eine wesentliche Rolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung der Region. Das sind Ergebnisse des aktuellen Hochschul-Barometers, das der Stifterverband zusammen mit der Heinz Nixdorf Stiftung jährlich herausgibt. mehr

© www.pixabay.de
Hochschulgovernance

Es knirscht an vielen Stellen

Einerseits haben die Reformen zu zahlreichen positiven Entwicklungen geführt, andererseits jedoch auch zu neuen Problemen und unbeabsichtigten Begleiterscheinungen, denn viele alte und neue Strukturen sind noch nicht gut aufeinander abgestimmt. mehr

22.10.2018 Pressemeldung Wissenschaftsrat

© www.pixabay.de
Beschäftigtenzuwachs

NRW-Hochschulen beschäftigten mehr Personal als ein Jahr zuvor

In Nordrhein-Westfalen waren Anfang Dezember 2017 an 75 Hochschulen und acht Hochschulkliniken 146 502 Personen (ohne studentische Hilfskräfte) beschäftigt.
mehr

© www.pixabay.de
Förderung

Hessen fördert Weiterentwicklung von Studium und Lehre mit 4 Millionen Euro

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt die hessischen Hochschulen mit dem Studienstrukturprogramm 2019/2020 bei der qualitativen Weiterentwicklung von Studium und Lehre. Über das Programm können sich die Hochschulen für eine Unterstützung von insgesamt vier Millionen Euro bewerben. mehr

© www.pixabay.de
Maßnahmenpaket

Ministerium und Hochschulen stärken Kontrollmechanismen

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg und Hochschulen arbeiten gegenwärtig die verschiedenen Formen der Vergabe leistungsbezogener Gehaltsbestandteile seit ihrer Einführung im Jahr 2005 gemeinsam auf. Auch der Rechnungshof ist einbezogen. mehr

© www.pixabay.de
Studienfinanzierung

Studiengebühren abschaffen und Grundfinanzierung stärken

Hochschulen in Sachsen-Anhalt: Presseberichte zitierten gestern Wissenschaftsminister Armin Willingmann mit der Einschätzung, dass Langzeitstudiengebühren ihre beabsichtigte Steuerwirkung nicht entfalten. Die GEW sieht sich damit in eigenen Prognosen bestätigt und spricht sich mit Nachdruck für die Abschaffung der Studiengebühren aus. mehr

19.06.2018 Pressemeldung GEW Sachsen-Anhalt

© www.pixabay.de
Hochschulhaushalt

Wissenschaftliches Hochschulpersonal zu 26 % über Drittmittel finanziert

Im Jahr 2016 stand den deutschen Hochschulen im wissenschaftlichen und künstlerischen Bereich ein Arbeitsvolumen von 225 000 Vollzeitbeschäftigten zur Verfügung. Davon wurden 26 % durch Drittmittel finanziert. Im Jahr 2006 hatte der Anteil bei 20 % gelegen. mehr

30.04.2018 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Budget

Hochschulausgaben 2016 auf 52 Milliarden Euro gestiegen

Im Jahr 2016 stiegen die Ausgaben der öffentlichen, kirchlichen und privaten Hochschulen in Deutschland für Lehre, Forschung und Krankenbehandlung auf 52,1 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 4 % mehr als im Jahr 2015 (50,0 Milliarden Euro). mehr

25.04.2018 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Hochschulautonomie

CHE Analyse: Kein Rollback bei der Finanzautonomie der Hochschulen

Die von der Politik angestrebten Handlungsspielräume deutscher Hochschulen in finanziellen Fragen werden in der Praxis auch weitgehend durch die Länder gewährt. Ein Rollback zur staatlichen Detailsteuerung ist nicht erkennbar. mehr