Inklusion

© BAG „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen“
Inklusiion

Die KMK-Fachtagung: Viel Inklusionsrhetorik, wenig Substanz

(Brigitte Schumann) Die Kultusministerkonferenz gab als Ziel ihrer Fachtagung am 20./21.6.in Bremen aus, den derzeitigen Diskussionsstand der KMK zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention (BRK) mit Vertretern der Zivilgesellschaft diskutieren zu wollen. Grundlage dafür war ein KMK-Papier zu pädagogischen und rechtlichen Aspekten der Umsetzung. Tatsächlich war es aber eine eher exklusive Veranstaltung mit einer symbolischen Beteiligung einzelner gesellschaftlicher Akteure. mehr

30.06.2010 Artikel

Inklusion

GEW-Nachbetrachtung zur KMK-Tagung Inklusion

"Manchmal, so scheint es mir, ist es ein wenig zu viel für die Schulen", bemerkte Senatorin Jürgens-Pieper in ihrem Einleitungsreferat zur "Fachtagung Inklusion" der KMK mit Blick auf die Umwandlung des Bremer Schulsystems. Gleichzeitig stellt sie fest, dass ca. 90% aller an Förderschulen unterrichteter Kinder, und dies sind bundesweit mehr als 80% aller Schüler mit Förderbedarf, aus familiären Bezügen kommen, die gekennzeichnet sind durch Armut, Erwerbslosigkeit, Migration und niedrigem Bildungsstand. mehr

23.06.2010 Pressemeldung GEW Bremen

© bikl.de
Inklusion

Welche Schule ist die beste für Kinder mit Handikap?

(red/idw) Wenn Kinder querschnittsgelähmt, an einer Muskelerkrankung erkrankt oder aus anderen Gründen in ihrer körperlichen und motorischen Entwicklung beeinträchtigt sind: Welche Schule ist dann die beste für sie? Und wie muss ein Unterricht gestaltet werden, der sie optimal fördert? Diesen Fragen gehen Wissenschaftler der Uni Würzburg nach. mehr

22.06.2010 Artikel

Niedersachsen

Bei Umsetzung der Inklusion darf nicht noch ein Schuljahr verloren gehen

Die Landtagsgrünen haben anlässlich der heute (Dienstag) endenden Tagung der Kultusminister "mehr Tempo" bei der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Bereich der Schulen in Niedersachsen gefordert. mehr

22.06.2010 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Zweitägige Fachtagung zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen in Bremen

In Bremen hat am Montag eine Fachtagung zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen begonnen. Rund 150 Fachleute aus Schule, Verbänden, Wissenschaft und Politik diskutieren zwei Tage lang vor allem über pädagogische und rechtliche Aspekte der Umsetzung der VN-Konvention in die deutsche Schulpraxis. Ihre Expertise wird in die geplante Beschlussfassung der Kultusministerkonferenz zu ländergemeinsamen Empfehlungen einbezogen. mehr

Inklusion

GEW: "Alle Kinder sollen gemeinsam lernen!"

"Alle Kinder müssen die Möglichkeit haben, gemeinsam zu lernen. Die Zeit der Aussonderung muss in Deutschland endlich überwunden werden", sagte Norbert Hocke, für Jugendhilfe und Sozialarbeit verantwortliches Vorstandsmitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am Freitag in Berlin. mehr

GEW

GEW: "Demokratische Schule geht anders, Frau Schavan"

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) mit Blick auf deren Privatschuläußerungen scharf widersprochen. mehr

Offener Brief

Die UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen - Inklusive Bildung verwirklichen

Im Landtagswahlkampf in NRW gehörte die Bildungspolitik zu den beherrschenden und von den Wählern und Parteien kontrovers diskutierten Themen. Dabei gelang es den Regierungsparteien CDU und FDP jedoch nicht, den Bürgerinnen und Bürgern mit dem Stichwort "Einheitsschule" Angst vor einem Regierungswechsel zu machen. Im Gegenteil: Das Wahlergebnis muss als ein Auftrag des Wählers verstanden werden unverzüglich einen umfassenden Richtungswechsel in der Bildungspolitik zu konzipieren und zu starten. Deshalb fordern 36 Organisationen in NRW in einem offenen Brief an die neuen Landtagsfraktionen die sofortige Umsetzung der UN-Konvention. Der neue Landtag soll schon zum Schuljahr 2010/2011 ermöglichen, dass alle Kinder, deren Eltern dies wünschen, am Gemeinsamen Unterricht teilnehmen können. Für den längerfristigen Prozess der Umgestaltung des Bildungssystems von der Selektion zur Inklusion muss zügig ein Landesaktionsplan entwickelt werden. mehr

Inklusion

Grüne wollen UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen

(hib/ELA/KTK) Die Bundesregierung soll mit einem Aktionsplan Maßnahmen ergreifen, um das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderung der Vereinten Nationen zu erfüllen. Dies fordert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einem Antrag ([17/1761](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/017/1701761.pdf)), der am Donnerstagabend im Bundestag in erster Lesung beraten werden soll. mehr

20.05.2010 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Grüne-Niedersachsen

GRÜNE nach Südtirol-Ausschussreise: Inklusion muss jetzt kommen

Als "großen Gewinn" hat die schulpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Ina Korter die Reise des Kultusausschusses nach Südtirol bezeichnet. Es habe sich gezeigt, dass und wie Inklusion in Kindergärten und Schulen gelingen kann, sagte die Grünen-Politikerin am Donnerstag (heute) in Hannover "Wer mit offenen Augen und Ohren, vor allem aber mit offenem Herzen erlebt hat, wie selbstverständlich in Südtirol dafür gesorgt wird, dass Kinder mit Beeinträchtigungen nicht ausgeschlossen werden und ihr Recht auf Bildung und Teilhabe bekommen, der kann gar nichts anderes tun, als in Niedersachsen jetzt endlich anzufangen, die Inklusion zu verwirklichen". mehr

20.05.2010 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen