Integration

Bund und Länder starten gemeinsame Bildungsberichterstattung

Bund und Länder starten die gemeinsame Bildungsberichterstattung mit der Berufung eines wissenschaftlichen Beirats. Bundespräsident Johannes Rau empfing anlässlich der konstituierenden Sitzung am Mittwoch in Berlin die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen, den Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Wolf-Michael Catenhusen, sowie die zwölf Mitglieder des Beirats. mehr

Unterrichtsmaterialien zu Flucht und Vertreibung stehen Schulen zur Verfügung

Das Thema "Flucht und Vertreibung" soll auch an hessischen Schulen im Unterricht berücksichtigt werden. Das sehen die Lehrpläne für die Sekundarstufe I vor. Zur Unterstützung der Lehrkräfte verschickt das Kultusministerium jetzt je zwei Exemplare der CD-ROM "Gegen das Vergessen - die große Flucht" an die rund 40 Medienzentren/Bildstellen in Hessen. Dort steht sie den Schulen zur Ausleihe zur Verfügung. Finanziert wird die CD-ROM durch den Landesbeauftragten der Hessischen Landesregierung für Heimatvertriebene und Spätaussiedler. Die CD-ROM widmet sich der Flucht und Vertreibung der deutschen Bevölkerung infolge des Zweiten Weltkrieges sowie der Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen in das Nachkriegsdeutschland. Sie bietet dazu eine Fülle von Material und Recherchemöglichkeiten. mehr

15.06.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Lernangebote für Migranten

(Jürgen Genuneit) Mindestens 7,4 Millionen Menschen ausländischer Herkunft leben derzeit in Deutschland. Rund 1,6 Millionen davon sind Kinder, deren Erstsprache nicht Deutsch ist. Um sich in unserer Gesellschaft zurechtzufinden und sich wirklich zu integrieren, müssen sie sich der deutschen Sprache bedienen können. Eine Reihe von Angeboten, die schon im Kindergartenalter einsetzen, soll sie dabei unterstützen. mehr

10.06.2004 Artikel

Professionalisierung als Leitungsaufgabe in Hochschulen

Die Plenarversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat am 8. Juni in Bonn zur Frage der Professionalisierung als Leitungsaufgabe in Hochschulen einen Beschluss mit nachfolgendem Tenor gefasst. Der Wortlaut der Entschließung wird in Kürze u.a. auf den HRK- Internetseiten veröffentlicht. mehr

09.06.2004 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Minister Metelmann zum Vizepräsidenten des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz gewählt

Kultusminister Prof. Dr. Dr. med. Hans-Robert Metelmann wurde von der Kultusministerkonferenz zum neuen Vizepräsidenten des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Ministerin Prof. Dr. Dagmar Schipanski (Thüringen) an. Diese wurde von der Kultusministerkonferenz zur neuen Präsidentin des Komitees gewählt. Die Amtszeit beginnt am 1. Oktober 2004 und dauert drei Jahre. mehr

Impulse aus OECD-Studie zu Kinderbetreuung in Deutschland willkommen

Deutschland nimmt erstmals an der internationalen Vergleichsstudie der OECD zur frühkindlichen Förderung teil. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hatte die Teilnahme Deutschlands an der Studie initiiert, weil daraus Impulse für den Ausbau und die Qualität der Kinderbetreuung und frühen Förderung zu erwarten sind. Bundesministerin Renate Schmidt traf sich am heutigen Dienstag zu einem Fachgespräch mit vier OECD-Gutachtern und -Gutachterinnen, die sich derzeit über die Tagesbetreuung in Deutschland informieren. mehr

Kultusminister und Vorsitzende des Integrationsförderrates (IFR) sind sich einig: Keine Benachteiligung für behinderte und chronisch kranke Studierende in Mecklenburg-Vorpommern

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur erstellte auf Bitte des Integrationsförderrates einen Bericht zur Situation von Menschen mit Behinderungen im Hochschulstudium in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Ahnen: 157 Gruppen in Kindertagesstätten können zusätzliche Sprachförderung bieten

Die frühe Förderung der deutschen Sprachkompetenz insbesondere von Kindern mit Migrationshintergrund wird weiter ausgebaut. Nachdem 2003 knapp 130 zusätzliche Sprachfördermaßnahmen in Kindertagesstätten mit einer Fördersumme von zuletzt 150.000 Euro gefördert worden seien, könnten in diesem Jahr 157 Gruppen mit rund 1520 Kindern aus dem Landesprogramm gefördert werden, das mittlerweile gut 200.000 Euro umfasst, teilte Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen heute in Mainz mit. mehr

Erste Promotion einer Frau in Jena vor 100 Jahren

Am Mittwoch, dem 2. Juni, wird die Thüringer Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Prof. Dr. Dagmar Schipanski, eine Gedenktafel für Rowena Morse enthüllen, die vor 100 Jahren als erste Frau an der Jenaer Universität promovierte. Im Rahmen einer Festveranstaltung würdigt die Friedrich-Schiller-Universität Jena damit den Beginn der akademischen Tradition von Frauen an der Hochschule. mehr

Zöllner: Neue Handreichung für Kursleiter in der Migrationsweiterbildung

Wie stelle ich einen Antrag auf Kindergeld? Wie eröffne ich ein Bankkonto? Wie finde ich mich problemlos in Geschäften, bei der Wohnungssuche oder beim Arzt zurecht? Antworten auf diese Fragen bietet eine neue Handreichung, die sich an alle Leiterinnen und Leiter richtet, die Sprachkurse für Migranten, Asylsuchende und Flüchtlinge anbieten. "Der Leitfaden ist ein gelungenes Werk, denn er enthält Fragen, die sich an der konkreten Lebenswelt, am Alltag und an der Kultur der Migranten orientieren", sagte Professor Dr. E. Jürgen Zöllner, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, in Mainz. mehr