Jugend forscht

Neue BMBF-Broschüre: "Leuchtzeichen - Elektronik & Optik"

Elektronik und Optische Technologien sind Schrittmacher der Technik-Branche. Die 6. von 11 Großveranstaltungen im Jahr der Technik am Donnerstag in Dresden ist deshalb den "Leuchtzeichen - Elektronik & Optik" gewidmet. Unterstützend veröffentlicht das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine neue gleichnamige Broschüre, die Einblicke in Technikfelder gibt und Orientierungshilfe für den Nachwuchs bei der Ausbildungs- und Berufswahl bildet. mehr

Bundessieger "Jugend forscht" und "Jugend debattiert": Hohes Niveau bewiesen

In einer Feierstunde haben Wirtschaftsminister Dr. Hanspeter Georgi und Kultusminister Jürgen Schreier die saarländischen Sieger bei den diesjährigen Wettbewerben "Jugend forscht" und "Jugend debattiert" geehrt. Beide Minister zeigten sich sehr erfreut über das außerordentlich hohe Niveau der Beiträge: "In zwei Bundeswettbewerben zwei Bundessieger. Das steht für Qualität in der Ausbildung und zeigt das große Engagement unserer Jugend." mehr

Leistungsfähigkeit der Thüringer Schule

Kultusminister Dr. Michael Krapp gratulierte den beiden Thüringer Mannschaften, die beim Bundesfinale "Jugend forscht" in Saarbrücken vordere Plätze belegten: Julia Oberland, Nadja Berger und Stefan Heise von der staatlichen berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales in Jena für ihren 2. Platz im Fachgebiet Biologie (zugleich Preis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt) sowie den Erfurter Gymnasiasten ("Albert Schweitzer") Christian Richardt, Martin Großmann und Stefan Börner für ihren 4. Platz im Fachgebiet Technik. mehr

26.05.2004 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Ausgezeichnetes Abschneiden bayerischer Bewerber beim Bundeswettbewerb Jugend forscht

"Zwei Bundessieger, drei weitere Platzierungen sowie mehrere Sonderpreise sichern Bayern herausragende Erfolge beim Bundeswettbewerb Jugend forscht", sagte Kultusministerin Monika Hohlmeier, die den Siegern in einem Schreiben gratulierte. "Mit Neugier, Ideenreichtum und Durchhaltevermögen haben Sie beeindruckende Projekte vorgelegt und Innovationsfreude bewiesen", freute sich die Ministerin. mehr

Jugend forscht in den USA erfolgreich wie nie

Drei Bundessieger aus dem vergangenen Jahr stellten ihre Jugend forscht-Projekte 2003 jetzt beim weltgrößten Nachwuchsforscherwettbewerb Intel International Science and Engineering Fair ISEF in Portland, Oregon vor. Das Trio kehrte mit 13 Preisen im Gesamtwert von rund 80.000 Dollar aus den USA zurück. Damit erzielten Uwe Treske, Marcel Schmittfull und Andreas Neuzner den größten Erfolg, den Jugend forscht-Bundessieger je im Ausland verzeichneten. Der Wettbewerb für Naturwissenschaften und Technik wird seit 1950 ausgetragen und ist mit Geldpreisen sowie Stipendien im Gesamtwert von einer Million Dollar dotiert. mehr

17.05.2004 Pressemeldung Stiftung Jugend forscht e.V.

Einsteins Enkel am Ziel

In einer Feierstunde wurden heute im Audimax der Universität des Saarlandes in Saarbrücken die Sieger des 39. Bundeswettbewerbs Jugend forscht gekürt. In Anwesenheit von Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn nahmen die Sieger ihre Auszeichnungen entgegen. Unter dem diesjährigen Motto "Auf einmal ist alles relativ" stellten sich insgesamt 213 Finalisten mit 113 Projekten einer fachkundigen Jury aus Wirtschaft und Hochschule. mehr

16.05.2004 Pressemeldung Stiftung Jugend forscht e.V.

14.05.2004 Artikel

Auf einmal ist alles relativ

HP begleitet den Wettbewerb Jugend forscht als Patenfirma Auf einmal ist alles relativ - unter diesem Motto steht der diesjährige Wettbewerb Jugend forscht, der in Deutschland zum 39. Mal stattfindet. Die Hewlett-Packard GmbH ist zum fünften Mal Patenfirma dieser Veranstaltung, bei der insgesamt 66 Jugendliche im Alter zwischen 8 und 21 Jahren teilnehmen. mehr

16.02.2004 Pressemeldung Hewlett-Packard GmbH