Kinderkrippe

© MBJS Brandenburg
Antrag im Bundesrat

Betreuungsgeld-Milliarde in Kita-Qualität investieren

Der Bund soll die ursprünglich für das sogenannte Betreuungsgeld vorgesehenen Mittel den Ländern zur Verfügung stellen. Das forderte Jugendminister Günter Baaske heute im Landtag. Ein entsprechender Antrag von Brandenburg und drei weiteren Bundesländern wird am morgigen Freitag in den Bundesrat eingebracht. Baaske: "Wir wollen das Geld für eine weiter verbesserte Betreuung und Bildung in unseren Kitas einsetzen". mehr

Bertelsmann-Studie

Qualität der Kita-Arbeit muss weiter verbessert werden

(red/pm) "Die Ergebnisse der Bertelsmann-Stiftung zeigen, dass MV im bundesweiten Vergleich bezogen auf den Personalschlüssel weiterhin das Schlusslicht ist. Das bekräftigt unsere langjährige Forderung nach einer Verbesserung der Qualität der Bildungsarbeit in den Kitas durch die schrittweise Absenkung des Betreuungsschlüssels. Andere ostdeutsche Bundesländer gehen hier größere Schritte", so Annett Lindner, GEW-Landesvorsitzende in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

24.08.2015 Pressemeldung GEW Mecklenburg-Vorpommern

Handlungsempfehlungen

Frauke Heiligenstadt und die AWO Bezirksverbände unterzeichnen U3 Orientierungsplan

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat am Mittwoch gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Arbeiterwohlfahrt-Bezirksverbände Hannover, Braunschweig und Weser-Ems die Handlungsempfehlungen zur Arbeit mit Kindern unter drei Jahren in Hannover unterzeichnet. Die Handlungsempfehlungen sind als Teil des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung im Elementarbereich niedersächsischer Tageseinrichtungen für Kinder erschienen und dienen als fachliche Grundlage für die Ausgestaltung des Bildungs- und Erziehungsauftrages für Kinder unter drei Jahren. mehr

Frühkindliche Bildung

Mehr Erzieher für Sachsen

"Wir bilden in Sachsen mehr Erzieher aus als je zuvor. Damit sichern wir den verbesserten Personalschlüssel in Kindergärten und Krippen ab", erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth und verwies auf die aktuellen Zahlen der Erzieherausbildung. mehr

Kinderbetreuung

Rinderspacher fordert Krippenausbau

SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher fordert in Bayern stärkere Bemühungen zum Krippenausbau und eine Qualitätsoffensive für die frühkindliche Bildung: "Bildung beginnt bei den Jüngsten. Bildung von Anfang an ist der Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit in unserer Gesellschaft." Noch immer hat der Freistaat einen deutlichen Nachholbedarf bei Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren. Im Bundesländervergleich belegt Bayern hier gleichauf mit dem Saarland die letzte Position. mehr

© Bundesregierung / Denzel
Statistik

Kinderbetreuung wird für Eltern immer wichtiger

Am 1. März 2015 wurden 694 538 Kinder unter drei Jahren betreut, wie das Statistische Bundesamt heute [bekannt](http://bildungsklick.de/pm/94177/zahl-der-kinder-unter-3-jahren-in-kindertagesbetreuung-auf-694-500-gestiegen/) gegeben hat. Damit stieg die Zahl der betreuten Kinder um weitere 31.800 im Vergleich zum Vorjahr. Dies zeigt, dass der Ausbau voranschreitet aber noch nicht abgeschlossen ist. mehr

Statistik

Zahl der Kinder unter 3 Jahren in Kinder­tages­betreuung auf 694 500 gestiegen

Zum 1. März 2015 wurden 694 500 Kinder unter 3 Jahren in einer Kindertageseinrichtung oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege betreut. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen [Ergebnissen](http://bildungsklick.de/datei-archiv/51893/destatis.pdf) weiter mitteilt, waren dies 31 800 Kinder beziehungsweise 4,8 % mehr als im Vorjahr, nachdem es zwischen dem 1. März 2013 und dem 1. März 2014 einen Anstieg von 10,6 % (+ 64 000 Kinder) gegeben hatte. mehr

14.07.2015 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

Finanzhilfe

6500 Krippenplätze mehr als erwartet – Landesregierung steuert mit 80 Millionen Euro nach

(red) Das Niedersächsische Kultusministerium wird im Zuge der Beratungen über einen Nachtragshaushalt für das laufende Haushaltsjahr 2015 einen zusätzlichen Bedarf von rund 80 Millionen Euro anmelden. Hintergrund ist die positive Entwicklung der Zahl der Krippenplätze und Krippengruppen in Niedersachsen: mehr

Niedersachsen

Niedersachsen führt die "dritte Kraft" in Krippengruppen ein

Niedersachsen hat die Weichen für deutliche Qualitätsverbesserungen in der frühkindlichen Bildung gestellt: Ab dem 1. Januar 2015 finanziert das Land eine dritte Fach- oder Betreuungskraft in Krippengruppen mit mindestens elf belegten Plätzen. Das hat der Niedersächsische Landtag mit der Verabschiedung des Haushaltsbegleitgesetzes 2015 am heutigen Donnerstag beschlossen. Damit wird der gesetzliche Mindestpersonalschlüssel von derzeit 1:7,5 bei einer maximalen Gruppengröße von 15 Kindern unter drei Jahren auf 1:5 spürbar verbessert. mehr

Bundestag

Experten: Mehr Geld für Kita-Qualität

(hib/AW) Der Bund soll sich finanziell stärker engagieren, um die Qualität in der Kindertagesbetreuung zu steigern. Dies war das einhellige Votum einer öffentlichen Anhörung des Familienausschusses am Montag. mehr

10.11.2014 Pressemeldung Deutscher Bundestag