Kita

Bildungsstaatssekretär Meyer-Hesemann wirbt für Technik und Naturwissenschaften

Bildungsstaatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann hat heute in Rendsburg zum schleswig-holsteinischen "Tag der Technik" auf die zahlreichen Initiativen im nördlichsten Bundesland hingewiesen, mit denen die technisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen gefördert werden. mehr

Woche der Technik für Hamburgs Schülerschaft

Hamburgs Schulen stehen in der "Woche der Technik" vom 1. bis 5. November zahlreiche attraktive Angebote offen, um einen besonders spannenden und unmittelbaren Zugang zur Technik in Betrieben und Forschungseinrichtungen zu erfahren. mehr

Reform: Berlin macht Ganztagsgrundschule

Mit Beginn des Schuljahres 2005/2006 werden schulpflichtige Kinder, deren Eltern einen Hortbetreuungsbedarf nachweisen, rechtlich nicht mehr durch den Bereich Jugend, sondern durch den Bereich Schule betreut werden. Damit wird ein längerer Prozess der Entwicklung der Berliner Grundschule zur Ganztagsgrundschule eingeleitet. Rechtlich gilt die Verlagerung ab dem Stichtag 1. August 2005, räumlich und tatsächlich muss dies behutsam und allmählich geschehen und jeweils vor Ort abgestimmt werden. Die konkrete Planung und Steuerung vor Ort ist Aufgabe der Bezirke. Es gilt der Grundsatz: Betreuungsqualität geht vor Umzug. mehr

Jedes fünfte Kind ist krank an Körper und Seele

(idw/bikl) Etwa jedes fünfte Kind in Deutschland leidet unter Entwicklungs- und Verhaltensstörungen. Besonders betroffen sind Kinder, die in Armut aufwachsen, ein bildungsfernes soziales Umfeld haben und in städtischen Ballungszentren leben, sowie Kinder aus Migrantenfamilien. mehr

29.10.2004 Artikel

GEW: "Weg frei für mehr Kita-Plätze"

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat begrüßt, dass der Bundestag mit rot-grüner Mehrheit das Tagesbetreuungsausbaugesetz (TAG) beschlossen hat und damit die Blockade vor allem der unionsregierten Bundesländer umgeht. "Jetzt ist der Weg frei für den längst überfälligen Ausbau von Plätzen in Tageseinrichtungen für Kinder, die jünger als drei Jahre sind. Mit einer Frist bis zum Jahr 2010 sind die Kommunen verpflichtet, Deutschland an das europäische Niveau der Kinderbetreuung heranzuführen", sagte der stellvertretende GEW-Vorsitzende Norbert Hocke heute in Frankfurt a.M.. mehr

Kultusminister fordert seriöse Fianzierung des Kita-Ausbaus

"Die Absicht ist gut, das Anliegen berechtigt. Aber das jetzt beschlossene Gesetz ist eine schöne Hülse ohne Frucht", hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann den heute (28.10.2004) im Deutschen Bundestag bei Stimmenthaltung der CDU/CSU-Fraktion und der FDP-Fraktion gefassten Beschluss über ein Gesetz zum Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder kommentiert. "Wir sind uns alle einig darüber, dass wir familien-politisch und im Sinne der besonderen Bedeutung der frühkindlichen Bildung erheblichen Nachholbedarf haben. Aber der Ausbau der Kindertagesstätten muss für die Kommunen unter den gegebenen Bedingungen finanzierbar sein. Dazu braucht es eine verlässliche, identifizierbare Finanzierung statt eines ungedeckten Verrechnungsschecks", sagte Busemann. mehr

Bildungsministerin Erdsiek-Rave: Schulleitungen sind der Motor für Veränderungen

Beim Jahreskongress des Schulleiterverbandes, der heute (28. Oktober) in Rendsburg eröffnet wurde, lobte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave die Innovationsfähigkeit der schleswig-holsteinischen Schulen. Es gäbe eine ganze Reihe von Schulen, die sich den Herausforderungen der Zeit stellten und aus eigenem Antrieb innovative Konzepte entwickelten. "Hier machen gute Schulen tatsächlich Schule, und der Motor für diese Veränderungen ist häufig die Schulleitung", sagte die Ministerin. "Es gibt viele Ideen und sehr gute Beispiele. Die Schulleitungen sollten offensiv mit ihren Gestaltungsmöglichkeiten und Spielräumen umgehen. Sie kennen den Bedarf vor Ort und können Partner ins Boot holen." mehr

"Diese Entwicklung kann nicht übersehen werden"

(Udo Löffler ) Noch im Jahr 2004 wird eine internationale Studie der OECD ("Starting Strong II") zur frühkindlichen Bildung erwartet – mit wahrscheinlich wenig schmeichelhaften Ergebnissen für Deutschland. Doch es tut sich was im Land der Dichter und Denker. Die Online-Redaktion sprach mit dem Direktor des bayerischen Staatsinstituts für Frühpädagogik, Prof. Wassilios E. Fthenakis, über Bildungspläne für Kindertageseinrichtungen, Projekte zur Verbesserung der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern und die Gründe, warum Kommunen mit der frühkindlichen Bildung überfordert sind. mehr

27.10.2004 Artikel

Dr. Philipp Wrieden als Amtsleiter Bildung vorgeschlagen

Bildungssenatorin Alexandra Dinges-Dierig wird der Deputation der Behörde zu ihrer Sitzung am Mittwoch dem 3. November einen Personalvorschlag zur Besetzung des Amtsleiters Bildung in der Behörde für Bildung und Sport machen. mehr

"Be Smart - Don´t Start" 2004/5

Auf einer Pressekonferenz anlässlich der Einführungsveranstaltung zum Schüler-Nichtraucherwettbewerb "Be Smart - Don´t start" appellierte der Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, eindringlich an Schülerinnen und Schüler gar nicht erst mit dem Rauchen zu beginnen. mehr