Kopfnoten

VBE: Drei Kopfnoten sind fauler Kompromiss

"Dass aus sechs Kopfnoten drei gemacht werden sollen, ist ein typischer fauler Koalitionskompromiss, der inhaltlich nicht nachvollziehbar ist", kommentiert der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann die Entscheidung der Landesregierung. "Es geht um das Arbeits- und Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler. Das sind unübersehbar zwei Bereiche, die im Schulgesetz so benannt sind und deshalb auch auf den Zeugnissen als zwei Bereiche auftauchen sollten." mehr

Philologen-Verband: Neue Kopfnotenregelung lindert einige Probleme, löst die meisten aber nicht!

Der nordrhein-westfälische Philologen-Verband hält die Regelung, künftig statt 6 nunmehr 3 Kopfnoten zu vergeben, für eine halbherzige Entscheidung. Wesentlich ist doch nicht eine quantitative Reduzierung sondern eine qualitativ nachvollziehbare Regelung. mehr

23.09.2008 Pressemeldung Philologen-Verband NRW

Lehrerverbände fordern Reformstopp in der Schulpolitik

Die zurückliegenden drei, schulpolitisch von CDU/FDP verantworteten Jahre haben eine Vielzahl von Neuerungen und Veränderungen für Schulen, Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte mit sich gebracht. mehr

13.08.2008 Pressemeldung Philologen-Verband NRW

GEW fordert komplette Streichung der Kopfnoten

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) erteilt der Ankündigung Schulministerin Sommers, in "allernächster Zeit" eine Neuregelung für die Kopfnoten auf den Zeugnissen vorzulegen eine Absage und fordert die Vergabe von Kopfnoten aus dem NRW-Schulgesetz gänzlich zu streichen. mehr

08.08.2008 Pressemeldung GEW Nordrhein-Westfalen

10 000 gegen Kopfnoten

Die LandesschülerInnenvertretung (LSV) NRW überreichte den Landtagspräsidenten am Montag eine Unterschriftensammlung mit über 10.000 Unterstützern für die Abschaffung der Kopfnoten auf den Schulzeugnissen. mehr

16.06.2008 Pressemeldung LandesschülerInnenvertretung NRW

VBE fordert erneut runden Tisch

"Anlässlich der Anhörung im Landtag fordert der VBE alle Beteiligten auf, von dem einseitig belasteten und antiquierten Begriff Kopfnoten Abstand zu nehmen.", so Udo Beckmann, Vorsitzender des VBE NRW. "Wir brauchen dringend einen ergebnisoffenen Dialog, weil das Thema nicht zur Ruhe kommt." mehr

Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen: Kopfnoten auf Abiturzeugnissen hochproblematisch

Erneut kritisiert der nordrhein-westfälische Philologen-Verband die Vorgaben zur Vergabe von Kopfnoten in Nordrhein-Westfalen. Grundsätzlich unterstützt der Verband das Bemühen, den Erziehungsauftrag der Schulen auch durch Kopfnoten deutlicher zu unterstreichen. Er bemängelt aber die jetzt praktizierte Form des Verfahrens und ebenso die Verpflichtung, 6 Kopf- Einzelnoten beispielsweise in Abiturzeugnissen aufzunehmen. mehr

28.05.2008 Pressemeldung Philologen-Verband NRW

Freude über Abschaffung der Kategorisierung

Die heutige Bekanntgabe des Kultusministeriums, die umstrittene Kategorisierung des Lern-, Arbeits- und Sozialverhaltens in Grundschulzeugnissen nun endgültig abzuschaffen, hat im Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) große Freude und Erleichterung ausgelöst. mehr

Dauerbrenner "Kopfnoten"

"Das Thema "Kopfnoten" ist zu einem Dauerbrenner geworden", meint Udo Beckmann, Vorsitzender des VBE NRW. "Es gilt jetzt, alle am Schulleben Beteiligten zu einem ergebnisoffenen Dialog an einen Tisch zu holen." mehr

Landtags-Opposition fordert "Weg mit den Kopfnoten!"

Im Landtag forderte die SPD-Fraktion in einem Eilantrag die Rücknahme der Kopfnoten auf den Abgangs- und Abschlusszeugnissen. Die LandesschülerInnenvertretung (LSV) NRW begrüßte das Vorgehen der Opposition und macht mit weiteren Aktionen gegen die neuen Noten mobil. mehr

14.05.2008 Pressemeldung LandesschülerInnenvertretung NRW