Legasthenie

Legasthenie

Neue Schulgesetze müssen für mehr Chancengleichheit sorgen

Der BVL – Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie sieht durch das [Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig zum Zeugnisvermerk zur Legasthenie](http://www.bverwg.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung.php?jahr=2015&nr=64) dringenden Handlungsbedarf, die notwenigen Gesetzesgrundlagen zu schaffen, um berufliche Perspektiven der Betroffenen nicht zu gefährden. mehr

31.07.2015 Pressemeldung

Gerichtsentscheidung

Bayerisches Kultusministerium zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zum Zeugnisvermerk zur Legasthenie

Das bayerische Kultusministerium begrüßt die heutige [Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts](http://www.bverwg.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung.php?jahr=2015&nr=64), die es ermöglicht, weiterhin von der Bewertung von Rechtschreibleistungen bei Legasthenikern abzusehen und dies in einer entsprechenden Zeugnisbemerkung zum Ausdruck zu bringen. Sie stellt einen nachvollziehbaren Ausgleich zwischen der Gewährung von Notenschutz bei Legasthenikern und der Chancengleichheit für alle anderen Schüler her. mehr

Handlungsempfehlungen

Neue S3-Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung einer Legasthenie

Mit der neuen S3-Leitlinie, die federführend von der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP) koordiniert wurde, liegen nun erstmals klare, fächerübergreifende Handlungsempfehlungen zur Diagnostik und Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Lese- und/oder Rechtschreibstörungen vor. mehr

27.05.2015 Pressemeldung

Fachtagung: Legasthenie und Dyskalkulie in Ausbildung, Studium und Beruf

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) veranstaltet gemeinsam mit der KIS der Universität Würzburg am 25. April 2015 in Würzburg eine Fachtagung zum Thema Ausbildung und Studium mit Legasthenie oder Dyskalkulie. mehr

24.02.2015 Pressemeldung

© bikl.de
Studie

Lesestörung und Rechtschreibstörung sind verschiedene Probleme

Lange wurde die Lese-Rechtschreibstörung (auch Legasthenie genannt) als zusammenhängendes Störungsbild angesehen. Eine Studie im Rahmen des Forschungszentrums [IDeA](http://www.idea-frankfurt.eu/) (Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk) zeigt nun: Kinder mit einer Lesestörung weisen andere Defizite im Arbeitsgedächtnis auf als Kinder mit einer Rechtschreibstörung. Die Lernschwierigkeiten im Bereich des Lesens und des Schreibens müssen daher deutlicher als bisher als verschiedene Störungen betrachtet werden – und nicht als Varianten derselben Lernstörung. mehr

© bikl.de
Dyskalkulie

Bis zu 6 Prozent der Schüler leiden an einer Rechenstörung

(red/pm) Zwischen drei und sechs Prozent der Schulkinder leiden an einer ausgeprägten Rechenstörung. Und obendrein, auch das konnten LMU-Forscher jetzt zeigen, haben diese Kinder weit häufiger als bislang angenommen mit einer Legasthenie zu kämpfen. mehr

30.07.2014 Artikel

Realschullehrer Bayern

"Zeugnisse dürfen nicht ihre Aussagekraft verlieren"

Legasthenie-Schwächen dürfen nicht mehr in Abiturzeugnissen vermerkt werden. Das hat vor wenigen Tagen das [Bayerische Verwaltungsgericht](http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/abiturzeugnis-legasthenie-100.html) entschieden. Der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbands, Anton Huber, warnt vor den Konsequenzen, die dieses Urteil nach sich ziehen könnte: "Mit einer solchen Entscheidung laufen wir Gefahr, dass Zeugnisse an Aussagekraft verlieren. Wir müssen unbedingt darauf achten, dass die Beurteilungen unserer Schüler nicht immer mehr verwässern." mehr

05.06.2014 Pressemeldung Verband Reale Bildung

Bundeskongress

Was hilft bei Legasthenie?

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) zeigt dazu auf seinem 18. Bundeskongress vom 9. - 11. Mai 2014 in Erfurt neue wissenschaftliche Erkenntnisse und praxisnahe Beispiele auf. mehr

08.05.2014 Pressemeldung

Metaanalyse

Legasthenie: Viele populäre Methoden sind nicht wirksam

(red/idw) Welche Therapie hilft bei Legasthenie? Viele populäre Methoden sind nicht wirksam. Das zeigt jetzt eine Metaanalyse der Forschungsgruppe um Prof. Schulte-Körne an der Uni München. mehr

27.02.2014 Artikel

Legasthenie / Dyskalkulie

Legasthenie? Dyskalkulie? Nicht der Kopf der Kinder ist das Problem

"Es wurden Jahrzehnte damit verbracht danach zu suchen, was im Kopf dieser Kinder nicht in Ordnung ist – und es wurde nichts Einleuchtendes gefunden. Ich sage nun: Ihr sucht an der falschen Stelle nach der Lösung. Nicht der Kopf der Kinder ist das Problem," so Professor Meyerhöfer im Interview. mehr

28.01.2014 Artikel