Lehrstellenmangel

Zweijährige Ausbildung

DIHK: Über 23.000 Ausbildungsverträge bei neuen 2jährigen Berufen

Die in den letzten Jahren neu geschaffenen 2jährigen Berufe stoßen auch 2010 auf großes Interesse bei eher praktisch begabten Jugendlichen. Das ergab eine Erhebung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres. mehr

Ausbildungsstatistik

Opposition beklagt "Zahlenspielerei" und "Maßnahmendschungel"

(hib/TYH/) Kein Potenzial darf vergeudet werden – das ist das Ziel der Regierungsfraktionen in der Berufsbildungspolitik. Ein entsprechender Antrag ([17/1435](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/014/1701435.pdf)) wurde am Mittwochvormittag vom Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung mit den Stimmen von Union und FDP angenommen. Die Anträge von SPD ([17/1745](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/017/1701745.pdf), [17/1759](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/017/1701759.pdf)), Die Linke ([17/1734](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/017/1701734.pdf)) und Bündnis 90/Die Grünen ([17/541](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/005/1700541.pdf)) wurden mit Koalitionsmehrheit abgelehnt. mehr

29.09.2010 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Lehrstellensuche

Immer mehr Realschüler ohne Ausbildung - Jobchancen ohne Abschluss sinken

Immer mehr junge Menschen mit einem mittleren Schulabschluss finden keinen Ausbildungsplatz. Rund 260.000 Realschulabsolventen im Alter zwischen 25 und 34 Jahren fehlt allein in Westdeutschland die Berufsausbildung. Insgesamt haben in den westlichen Bundesländern 1,5 Millionen Menschen dieser Altersgruppe keinen Berufsabschluss – das ist jeder Fünfte. Das geht aus einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung hervor, die in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung entstanden ist. Zugleich verdeutlicht die Untersuchung die Wichtigkeit einer Berufsausbildung für die Teilnahme am Arbeitsmarkt: Ohne Berufsabschluss sinken die Chancen auf einen Voll- oder Teilzeitjob rapide und das Risiko der Arbeitslosigkeit steigt. mehr

07.09.2010 Artikel

Bayern

Staatsregierung und Wirtschaft gut auf doppelten Abiturientenjahrgang vorbereitet

Bayern ist gut auf die Herausforderungen durch den doppelten Abiturientenjahrgang vorbereitet. Die bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft haben vielfältige Maßnahmen für die Absolventen des doppelten Abiturjahrgangs 2011 getroffen. Darauf haben Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch und der Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., Bertram Brossardt, hingewiesen. mehr

Statistik

Der Arbeits- und Ausbildungsstellenmarkt im August: Besserung am Arbeitsmarkt hält an

Die deutliche Erholung der deutschen Wirtschaft wirkt sich weiter positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Die Arbeitslosigkeit ist im August auf 3.188.000 gesunken. Die Erwerbstätigkeit und die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wachsen saisonbereinigt weiter. Auch die Nachfrage nach Mitarbeitern hat erneut zugenommen. "Die gute konjunkturelle Entwicklung hat die Situation am Arbeitsmarkt weiter verbessert. Die wesentlichen Indikatoren entwickeln sich in die richtige Richtung", sagte Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung der Bundesagentur für Arbeit (BA), heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz. mehr

31.08.2010 Pressemeldung Bundesagentur für Arbeit (BA)

Telefonaktion

Habe ich noch Chancen auf einen Ausbildungsplatz?

Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz haben, sollten sich umgehend bei der Bundesagentur für Arbeit melden. Informationen zum Thema Berufsausbildung gibt es bei der Telefonaktion am Dienstag, den 31. August 2010, von 16 bis 18 Uhr bei der "Leipziger Volkszeitung". mehr

Ausbildungsstellen

Der Arbeits- und Ausbildungsstellenmarkt im Juni: Arbeitslosigkeit geht zurück, Beschäftigung steigt

Die Arbeitslosigkeit ist im Juni im Zuge der Frühjahrsbelebung und aufgrund der wirtschaftlichen Erholung weiter zurückgegangen. Die Arbeitslosigkeit sank im Juni um 88.000 auf 3,153 Millionen. "Die gute Arbeitsmarktentwicklung der letzten Monate hat sich auch im Juni fortgesetzt. Die wesentlichen Indikatoren haben sich erneut verbessert.", sagte Frank-J. Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit (BA), heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz. mehr

30.06.2010 Pressemeldung Bundesagentur für Arbeit (BA)

Nordrhein-Westfalen

Ein Prozent weniger Auszubildende in Nordrhein-Westfalen

(IT.NRW). Ende 2009 befanden sich in Nordrhein- Westfalen insgesamt 338 482 junge Menschen in der dualen Ausbildung. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 0,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor (damals: 341 708). Die Zahl der ausländischen Auszubildenden lag mit 18 195 um 4,2 Prozent über dem Vorjahresergebnis (17 458). mehr

DIHK

DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann: Ausbildungsmarkt erweist sich als stabil

"Die Konjunkturerholung macht sich auch auf dem Ausbildungsmarkt bemerkbar - er entwickelt sich erfreulich stabil. Bis Ende Mai 2010 registrierten die Industrie- und Handelskammern 131.531 Ausbildungsverträge: mehr

Statistik

Der Arbeits- und Ausbildungsstellenmarkt im Mai

Die Arbeitslosigkeit ist im Mai im Zuge der anhaltenden Frühjahrsbelebung, aber auch saisonbereinigt, erneut deutlich gesunken. Die Arbeitslosigkeit sank im Mai um 165.000 auf 3,242 Millionen. "Der Frühjahrsaufschwung auf dem Arbeitsmarkt hat sich auch im Mai fortgesetzt. Die aktuelle Entwicklung zeigt bei den wichtigsten Indikatoren nochmals eine merkliche Besserung.", sagte Frank-J. Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit (BA), heute in Nürnberg anlässlich der monatlichen Pressekonferenz. mehr

01.06.2010 Pressemeldung Bundesagentur für Arbeit (BA)