Lehrstellenmangel

Europa

BA-Chef Weise: Jugendgarantie ist ein gutes Signal

Eine europaweite Jugendgarantie, wie sie vom EU-Kommissar Andor aktuell vorgeschlagen worden ist, könnte auch in Deutschland positiv wirken. Diese Meinung vertritt der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise. "Es wäre ein gutes Signal, wirklich alle Anstrengungen zu unternehmen und jungen Menschen zu zeigen, dass sie optimistisch ihre Zukunft planen können", sagte Weise in Nürnberg. Die Jugendgarantie soll vorsehen, dass kein unter 25jähriger länger als vier Monate ohne Arbeit oder Ausbildung bleibt. mehr

06.12.2012 Pressemeldung Bundesagentur für Arbeit (BA)

Berufliche Bildung

Insgesamt gute Situation auf dem Ausbildungsmarkt

Nach dem Ende des Berufsberatungsjahres am 30. September 2012 und dem Start der Nachvermittlung geben die Partner des Ausbildungspaktes und die Bundesagentur für Arbeit die folgende gemeinsame Einschätzung zur Lage auf dem Ausbildungsmarkt ab: mehr

Berufliche Bildung

Bilanz des Berufsberatungsjahres 2011/2012: Lage am Ausbildungsmarkt grundsätzlich gut

Die Situation am Ausbildungsmarkt stellt sich grundsätzlich positiv dar. Allerdings konnte die gute Entwicklung der Vorjahre nicht in allen Punkten fortgeschrieben werden. Die Zahl der Jugendlichen, die für das bereits begonnene Ausbildungsjahr noch eine Ausbildungsstelle suchen, fällt relativ klein aus, ist aber größer als im Vorjahr. Auch die Anzahl der noch unbesetzten Berufsausbildungsstellen liegt über dem Vorjahresniveau und übersteigt die Zahl der unversorgten Bewerber. mehr

05.11.2012 Pressemeldung Bundesagentur für Arbeit (BA)

Hamburg

Schulabgänger: Nur 25 Prozent bekommen einen Ausbildungsplatz

Um Schulabgänger beim Übergang von der Schule in den Beruf besser zu unterstützen, hat die Schulbehörde im Sommer 2012 erstmals die berufliche und schulische Anschlussperspektive von 10.350 Jugendlichen der Abschlussklassen 9 und 10 aus Stadtteilschulen, Förderschulen und Privatschulen erhoben. Während 5.043 den Schulbesuch fortsetzten, haben 5.307 die Schule verlassen. Nur 25 Prozent von ihnen (1.338 Schüler) konnten direkt im Anschluss eine berufliche Ausbildung begonnen, sogar nur 17 Prozent (918) bekamen einen betrieblichen Ausbildungsplatz. mehr

© dihk.de
DIHK

Bessere Chancen durch bessere Bildung für Europas Jugend!

Ein Viertel der 15-Jährigen in Europa verfügt nur über geringe Lesekompetenz. Jeder achte 18- bis 24-Jährige hat entweder keinen Schulabschluss oder nur einen Abschluss der Sekundarstufe I. Somit ist eine allzu große Gruppe von jungen Menschen für die Anforderungen des Arbeitsmarktes nicht ausreichend gerüstet. Neben den schulischen Defiziten weist aber auch die berufliche Bildung vielerorts Mängel auf: In zahlreichen EU-Ländern wird sie vom Staat in vollzeitschulischer Form organisiert. Dadurch werden die Absolventen an den Bedürfnissen der Betriebe vorbeiqualifiziert und finden im Anschluss oftmals keine Arbeit. mehr

Deutscher Bundestag

SPD fordert Recht auf qualifizierte Ausbildung für alle Jugendlichen

(hib/AS) - Jedem Jugendlichen und jungen Erwachsenen soll das Recht auf eine qualifizierte Ausbildung garantiert werden. In einem Antrag ([17/10116](http://dip.bundestag.de/btd/17/101/1710116.pdf)) fordert die SPD-Fraktion die Bundesregierung auf, ein entsprechendes Förderkonzept vorzulegen. mehr

23.08.2012 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Berufliche Bildung

Driftmann: "In fast allen IHK-Berufen sind noch Lehrstellen frei"

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben bis Ende Juni 190.492 neue Ausbildungsverträge registriert, das sind 3.706 oder 2 Prozent mehr als im Vorjahr. In Westdeutschland beträgt der Zuwachs 1,9 Prozent, in Ostdeutschland 2,6 Prozent. mehr

Nordrhein-Westfalen

NRW: Zahl der Auszubildenden ging 2011 um 1,7 Prozent zurück

(IT.NRW). Ende 2011 befanden sich in Nordrhein-Westfalen insgesamt 326 136 junge Menschen in einer dualen Ausbildung. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 1,7 Prozent weniger als ein Jahr zuvor (-5 748 Auszubildende). mehr

Berufliche Bildung

Noch freie Ausbildungsplätze in allen Handwerksberufen

(red/pm) - "Die Betriebe ziehen alle Register beim Werben um den Nachwuchs. Mit Erfolg, wie die aktuellen Zahlen zeigen. Das Handwerk bietet aber auch in den kommenden Wochen noch ausreichend freie Lehrstellen in allen Berufsfeldern", bilanziert Handwerkspräsident Otto Kentzler. mehr

11.06.2012 Artikel

Berufsbildungsbericht

BIBB prognostiziert Verbesserung auf dem Ausbildungsstellenmarkt 2012

Leichte Zuwächse bei den Ausbildungsplatzangeboten und den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen bei einem geringfügigen Rückgang der Bewerberzahl: So lautet die Schätzung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) für den Ausbildungsstellenmarkt im Herbst 2012 im Vergleich zum Vorjahr. "Aus Sicht der Jugendlichen ist die Entwicklung erfreulich", erklärt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser aus Anlass der heutigen Veröffentlichung des BIBB-Datenreports. mehr