Leistungsdruck

First Steps: Englisch für die Jüngsten

(bikl) Je früher desto besser, das gilt insbesondere fürs Sprachenlernen. In den meisten Bundesländern wird mittlerweile Englisch von der dritten – in einigen sogar von der ersten - Klasse an unterrichtet. Und auch in Kindergärten werden immer häufiger die ersten Schritte in die Fremdsprache gewagt. Klar, dass auch Eltern nach begleitenden Materialien, nach Lernhilfen, Spielen, Bücher, CD-ROMs und Kassetten suchen. bildungsklick.de stellt eine Auswahl guter Titel vor. mehr

15.04.2005 Artikel

Neuer länderübergreifender Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen ab sofort im Internet

Die Länder Berlin und Brandenburg haben mit diesem Plan ein gemeinsames fachübergreifendes Gesamtkonzept entwickelt, nach dem Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen, die am gemeinsamen Unterricht teilnehmen oder Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt Lernen (Berlin) bzw. allgemeine Förderschulen (Brandenburg) besuchen, unterrichtet werden. Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen erwerben, die ihnen eine selbstständige Lebensführung und einen erfolgreichen Übergang in das Erwerbsleben ermöglichen. Der Rahmenlehrplan wurde in paritätisch besetzen Arbeitsgruppen von den Landesinstituten für Schule und Medien (LISUM) Berlin und Brandenburg unter Federführung des LISUM Berlin entwickelt. mehr

Schule ist der größte Stressfaktor

(bikl/idw) Im Alltagsleben von deutschen Jugendlichen ist die Schule der größte Stressfaktor. In einem Ländervergleich berichteten die befragten deutschen Schüler im Alter von 12 bis 20 Jahren dagegen über vergleichsweise geringen Stress mit ihren Eltern. mehr

11.02.2005 Artikel

Einfach früher dran

(ber). Wenn Fünfjährige die erste Klasse besuchen, sind sie nicht immer hoch begabt, sondern einfach schulreif. Berlin zieht die Konsequenzen und schult ab dem kommenden Schuljahr standardmäßig Fünfjährige ein. mehr

20.12.2004 Artikel

Theatervertrag für das Nordharzer Städtebundtheater bis zum Jahr 2008

Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz unterzeichnet am 14. Dezember 2004 um 17.30 Uhr mit dem Oberbürgermeister der Stadt Quedlinburg, Dr. Eberhardt Brecht, den öffentlich-rechtlichen Vertrag über die Förderung des Nordharzer Städtebundtheaters. Die Unterzeichnung findet im Theater Halberstadt, Spiegelstraße 20 a, statt. mehr

Menschliches Gehirn konkurriert mit Milchstraße

"Bildungskarrieren beginnen nicht in der Sekundarstufe II", betonte der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) Ludwig Eckinger auf der 5. Fachtagung des Tutzinger Netzwerks für Schule und Lehrer. "Das Geheimnis des Erfolgs liegt im Anfang, in der frühkindlichen und vorschulischen Bildung und Erziehung." mehr

Der Druck wächst

(bikl) Leistungsdruck ist für Eltern schulpflichtiger Kinder ein wachsendes Problem. Bundesweit sagten 61 Prozent der befragten Eltern, dass nach ihrer Einschätzung der Leistungsdruck in den letzten zehn Jahren an den deutschen Schulen weiter angestiegen sei. mehr

12.10.2004 Artikel

GEW schlägt Alarm: Kultusminister müssen endlich Kernprobleme des Schulsystems anpacken

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Kultusministerkonferenz (KMK) aufgefordert, endlich die Kernprobleme des Schulsystems anzupacken. "Die KMK muss ihr selbst auferlegtes Tabu brechen und die negativen Folgen der deutschen Schulstruktur zur Kenntnis nehmen. Das Thema gehört jetzt auf die politische Tagesordnung", forderte GEW-Vorsitzende Eva-Maria Stange heute mit Blick auf die KMK-Tagung "Qualitätsentwicklung im Bildungswesen", die am Donnerstag in Berlin stattfindet. mehr

Kleine Köpfe, große Chance

Vorschulkinder sind neugierig und haben Spaß daran, die Welt zu entdecken. Es ist wichtig, ihren Wissensdurst zu stillen - ohne sie dabei unter Leistungsdruck zu setzen oder gar zu überfordern. Das umfangreiche Ravensburger Nachschlagewerk "Spaß am Spielen und Lernen" von Johanna Friedl bietet Erziehern, Lehrern und Eltern über 200 praxiserprobte Beschäftigungsideen, die Kinder spielerisch fördern und ihnen nebenbei das Handwerkszeug für erfolgreiches Lernen in der Schule mitgeben. mehr

30.07.2004 Pressemeldung Ravensburger