MINT-Fächer

© StMBW
MINT-Nachwuchs

Mit Laptop und ...? Carbon! - MINTENSIV begeistert Schüler für Naturwissenschaften und Technik

Spaß und Interesse der Schülerinnen und Schüler an Technik und Naturwissenschaften will das Projekt MINTENSIV fördern. Künftig können Schüler aller Schularten entsprechende Kurse in bayerischen Schullandheimen besuchen. mehr

Schülerforschungszentrum

Neue Perspektiven für junge Forscher in Zeuthen

Brandenburgs erstes Schülerforschungszentrum wurde heute von Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher an der Gesamtschule "Paul Dessau" in Zeuthen (LDS) feierlich eröffnet. Hervorgegangen aus einem bundesweiten Ideenwettbewerb zur Gründung von Schülerforschungszentren wurde es Ende 2014 von der Stiftung Jugend forscht und der Heinz und Gisela Friederichs Stiftung mit einer 15.000 Euro-Anschubfinanzierung ausgestattet. mehr

Plädoyer

Nobelpreisträger: Es geht um die Köpfe

(hib/HAU) Der Nobelpreisträger für Chemie 2014 und Direktor des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie Göttingen, Professor Stefan Hell, fordert mehr Flexibilität in der Wissenschaftsförderung, um "jungen Wilden" eine Chance zu geben. In der Sitzung des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung am Mittwoch plädierte Hell für einen Kompromiss zwischen dem Anspruch auf Planungssicherheit für Forscher und einer dringend benötigten Flexibilität. mehr

17.06.2015 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Auszeichnung

Ehrung der Gewinner des Jugend forscht Schulpreises 2015

Die 82 Gewinnerschulen des Jugend forscht Schulpreises 2015 werden am Samstag, 13. Juni 2015, in Anwesenheit von Anja Siegesmund, zweite Stellvertreterin des Ministerpräsidenten und Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, in Jena ausgezeichnet. mehr

11.06.2015 Pressemeldung Stiftung Jugend forscht e.V.

Studie

Schule oder Schülerlabor? Lernort für guten naturwissenschaftlichen Unterricht nicht entscheidend

(red/pm) Eine Studie der Tübinger Bildungsforschung untersucht, wie sich Schülerlabore auf die Motivation und Kompetenzen auswirken. mehr

09.06.2015 Artikel

Studie

Geschlechtergerechte Sprache beeinflusst kindliche Wahrnehmung von Berufen

Wenn Berufe in einer geschlechtergerechten Sprache dargestellt werden (Nennung der männlichen und weiblichen Form, zum Beispiel "Ingenieurinnen und Ingenieure" statt nur "Ingenieure") schätzen Kinder typisch männliche Berufe als erreichbarer ein und trauen sich selbst eher zu, diese zu ergreifen. Zu diesem Ergebnis kommen Psychologinnen und Psychologen an der Freien Universität Berlin: In zwei Experimenten lasen sie 591 Grundschülerinnen und -schülern Berufsbezeichnungen entweder in geschlechtergerechter oder in männlicher Sprachform vor und ließen die Kinder die Berufe bewerten. Die Ergebnisse der Studie wurden jetzt in der Fachzeitschrift "Social Psychology" veröffentlicht. mehr

Auszeichnung

Bundespräsident Gauck kürt Jugend forscht Bundessieger 2015

Die Siegerinnen und Sieger des 50. Bundeswettbewerbs von Jugend forscht stehen fest. Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler wurden heute in Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck, Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und des Vorstandsvorsitzenden der BASF SE Dr. Kurt Bock im BASF Feierabendhaus in Ludwigshafen ausgezeichnet. Die jungen MINT-Talente überzeugten mit herausragenden Leistungen. Das diesjährige Jubiläumsfinale wurde gemeinsam ausgerichtet von der BASF SE als Bundespatenunternehmen und der Stiftung Jugend forscht e. V. mehr

29.05.2015 Pressemeldung Stiftung Jugend forscht e.V.

Martin Kramer erhält Robert-Boyle-Preis 2015 für Naturwissenschaften

Für seine Verdienste um das naturwissenschaftliche Arbeiten im Unterricht wurde Martin Kramer (Tübingen/Freiburg) mit dem *Robert-Boyle-Preis 2015* ausgezeichnet. Die mit 3.000 Euro dotierte Ehrung erfolgte im Rahmen des 106. MNU-Bundeskongresses in Saarbrücken. Die Auszeichnung wird vom Cornelsen Verlag gestiftet. Namensgeber ist der irische Naturforscher, Physiker und Chemiker Robert Boyle. mehr

02.04.2015 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Macht Lust auf Mathe: mathe live ist Schulbuch des Jahres 2015

Das Lehrwerk "mathe live" aus dem Ernst Klett Verlag wurde heute auf der Leipziger Buchmesse mit der Auszeichnung Schulbuch des Jahres 2015 prämiert. Das Konzept des Lehrwerkes, die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler als Ausgangspunkt zu wählen, überzeugte die Jury und erhielt dafür die begehrte Auszeichnung in der Kategorie MINT. mehr

13.03.2015 Pressemeldung Ernst Klett Verlag GmbH

Philologenverband

"Verengte Perspektive des OECD-Bildungsberichts"

Eine imponierende Auflistung an Daten, aber auch eine auf ökonomische Kriterien und den naturwissenschaftlichen Bereich verengte Perspektive und wenig zielführende Handlungsperspektiven attestiert der Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes dem OECD-Bildungsbericht ["The ABC of Gender Equality in Education"](http://bildungsklick.de/pm/93327/maedchen-in-deutschland-mathe-nein-danke/), der heute in Berlin vorgestellt wurde. mehr

05.03.2015 Pressemeldung Deutscher Philologenverband (DPhV)