Mittelschule

Sachsen verbessert Sprachförderung für Migranten

Sachsen will die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen aus zugewanderten Familien verbessern. "Ziel ist es durch sprachliche Förderung jedem Jungen und Mädchen eine optimale Schullaufbahn zu ermöglichen", so Kultusminister Steffen Flath. Dazu beteiligt sich der Freistaat am Bund-Länder-Programm "Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund", das am kommenden Montag, 19. September, offiziell startet. Das Programm läuft bis 2009. Rund 700 000 Euro stehen zur Verfügung, um die sprachliche Bildung von Migrantenkindern zu verbessern. Bund und Land teilen sich die Kosten je zur Hälfte. mehr

Flath: Mit Kontinuität ins neue Schuljahr

"Es bedarf keiner grundsätzlichen Neuorientierung sondern der konsequenten Umsetzung qualitätssichernder Maßnahmen", sagte Kultusminister Steffen Flath zum Start des neuen Schuljahres. Schule brauche Kontinuität und einen behutsamen Wandel. Dennoch gelte es, dass Qualifikationsniveau der Schüler zu heben und die Begabungspotenziale aller Schüler systematisch auszuschöpfen. "Dabei dürfen wir nicht nur die begabten Jungen und Mädchen im Blick haben, sondern müssen unser Augenmerk stärker als bisher auf die leistungsschwächeren Schüler lenken", sagte Flath. mehr

64 Sachsen erhalten Auszeichnung "Joker im Ehrenamt 2005"

64 Ehrenamtliche aus Sportvereinen und -verbände, der Heimatpflege und Laienmusik sowie der Schuljugendarbeit und Elternmitarbeit erhalten in diesem Jahr den "Joker im Ehrenamt". Mit dieser Auszeichnung würdigt das sächsische Kultusministerium ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für ihre Leistungen und ihr Engagement in der Vereinsarbeit. "Unsere Gesellschaft lebt vom Engagement der vielen freiwilligen Helfer. Ihre Arbeit ist für das Gemeinwohl unverzichtbar und verdient unsere Anerkennung. Mit der Auszeichnung wollen wir den engagierten Bürgerinnen und Bürgern öffentlich danken", so Kultusminister Steffen Flath zum Anliegen der Preisvergabe. mehr

Immer mehr Schüler bestehen Prüfungen - Prüfungsergebnisse des Schuljahres 2004/05

Bei gleichzeitig sinkenden Schülerzahlen bestehen immer mehr Absolventen erfolgreich die Abschlussprüfungen an Sachsens Schulen. Die Prüfungen des vergangenen Schuljahres 2004/2005 schafften 95 Prozent (Vorjahr: 94,9 %) der Gymnasiasten, 93 Prozent (Vorjahr: 93 %) der Schüler an Beruflichen Gymnasien, 81 Prozent (81,1 %) der Fachoberschüler und 96,5 Prozent (96,3 %) der Realschüler. 77,2 Prozent der Hauptschüler und damit deutlich mehr als im vergangenen Jahr (71,7 %) stellten sich freiwillig den Prüfungen zum Erwerb des qualifizierenden Hauptschulabschlusses. 32,3 Prozent (Vorjahr: 32 %) meisterten diese besondere Leistungsfeststellung. mehr

204 Schulen beteiligen sich am 6. Sächsischen Schulgartenwettbewerb

"Unsere Schule - ein Garten" unter diesem Motto steht der 6. Sächsische Schulgartenwettbewerb für den sich nach Bewerbungsschluss 204 sächsische Schulen angemeldet haben. Für die Umsetzung ihres Schulgarten-Projektes können die Schulen eine Starthilfe von bis zu 250 Euro erhalten. Der Wettbewerb wird in drei Stufen ausgetragen und läuft noch bis 2007. Eine Liste der angemeldeten Schulen ist im Internet veröffentlicht unter: [www.sachsen-macht-schule.de/smkmeld/sgw\_05.html](http://www.sachsen-macht-schule.de/smkmeld/sgw\_05.html) mehr

Koalition macht den Weg frei für Gemeinschaftsschulen

Eine Arbeitsgruppe aus Schulpolitikern der Regierungskoalition hat sich auf einen bildungspolitischen Rahmen für so genannte Gemeinschaftsschulen geeinigt. "Damit werden unterschiedliche Formen längeren gemeinsamen Lernens in der Sekundarstufe I und schulformübergreifende Kooperationen ermöglicht", hieß es aus der Arbeitsgruppe, der Kultusminister Steffen Flath (CDU) und die schulpolitischen Sprecher Thomas Colditz (CDU) und Martin Dulig (SPD) sowie der Leipziger Beigeordnete Burkhard Jung (SPD) angehörten. mehr

Flath: Mehr Hilfe für die Lernschwachen

Sehr zufrieden hat sich Kultusminister Steffen Flath über das Abschneiden von Sachsen beim PISA-Test geäußert. "Das Ergebnis ist eine schöne Bestätigung für die Arbeit der sächsischen Schulen in den vergangenen Jahren", sagte Flath. Der Minister lobte die Schüler und Lehrer für die hervorragenden Leistungen. "Sachsens Schüler gehören nicht nur zu den besten Deutschlands, sondern sind auch international überdurchschnittlich gut", sagte Flath. Nun gelte es, die sehr gute Position noch auszubauen. Ziel müsse ein internationaler Spitzenplatz sein. Potenzial zur Verbesserung der Schülerleistungen sieht Flath in der gezielten Förderung von lernschwachen Schülern. Der PISA-Test zeige, dass man sich an den Schulen noch stärker als bisher den Risikoschülern zuwenden müsse. Die Diskussion über die Schulformen sei dabei völlig nebensächlich. Gleichwohl sei auffällig, das Bundesländer mit klar gegliederten Schulsystemen sehr erfolgreich seien. "Was jedoch zählt ist der Unterricht und die Zuwendung der Eltern", sagte Flath. mehr

Kultusminister zeichnet Sachsens beste Mittelschüler aus

137 Mittelschülerinnen und Mittelschüler erhalten für hervorragende Leistungen eine Auszeichnung von Kultusminister Steffen Flath. Die 63 besten Mädchen und Jungen aus den Regionalschulamtsbezirken Dresden und Bautzen erhielten heute ihre Urkunden aus den Händen des Ministers. Die Mittelschüler aus den übrigen Regionalschulamtsbezirken werden am kommenden Donnerstag und Freitag geehrt. mehr

Neue Regelung bei Zuschüssen für Internats-Schüler

Eine neue Regelung vereinheitlicht die Zuschüsse, die Schüler an allgemein bildenden Schulen für die Unterbringung in einem Internat bekommen können. Ab dem kommenden Schuljahr erhalten Internats-Schüler monatlich bis zu 165 Euro als Zuschuss für die auswärtige Unterbringung. Einer entsprechenden Förderrichtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus hat das Kabinett auf seiner heutigen Sitzung zugestimmt. mehr

Aufruf zum 6. Schulgartenwettbewerb

Grundschulen, Mittelschulen, Gymnasien und Förderschulen sind aufgerufen sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Gesucht werden Schulgärten, die den Schulalltag erlebnisreicher machen. Die Projekte sollen auf das gesamte Schulleben ausstrahlen und Eingang in das Schulprogramm finden. Weitere Informationen und Anmeldeformulare gibt es im Internet unter [www.sonnenblume.sachsen.de](http://www.sonnenblume.sachsen.de). mehr