Mittelschule

Bayern

Erschreckende Erfahrungen der Mittelschullehrer

Die Situation von Lehrkräften an Mittelschulen ist alles andere als einfach. Wie aus einer aktuellen Studie des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) hervorgeht, hält nur knapp über die Hälfte von 530 befragten Lehrkräften die Lehrerversorgung für ausreichend. Nur zehn Prozent sind der Meinung, dass es genügend Personal für eine individuelle Förderung von Schülern gibt und über 80% beklagen den Mangel an mobilen Reserven. mehr

Befristete Einstellungen:

"Motivationskiller für junge Lehrkräfte"

Die Landtags-Grünen fordern einen zweiten regulären Einstellungstermin im Laufe des Schuljahres für Lehrkräfte an bayerischen Grund- und Mittelschulen. mehr

09.02.2015 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Schule nach der Wende

Dreigliedrig, zweigliedrig oder wie?

(red) Wie verlief eigentlich die Entwicklung der Schulstruktur in den neuen Bundesländern direkt nach der Wende? Welche Chancen hatte das dreigliedrige System westdeutscher Prägung und wie sieht es 25 Jahre später zum Beispiel in Sachsen, Brandenburg und Thüringen aus? Welche Schulpolitik planen die drei neuen Regierungskoalitionen? Ein Beitrag von Valentin Merkelbach. mehr

02.02.2015 Artikel

Spaenle

SPD hat Entwicklung der jüngsten Jahre nicht im Blick

"Wir bieten unseren jungen Menschen in Bayern landesweit vergleichbare Bildungsbedingungen und haben in den vergangenen Jahren das Netz der Realschulen, Gymnasien, Beruflichen Oberschulen und Technikerschulen enger geknüpft, auch um die Bildungschancen junger Menschen im ländlichen Raum weiter zu verbessern." So kommentiert Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle die Interpretationen des Zensus 2011 des Statistischen Landesamts durch die SPD-Landtagsfraktion. mehr

Bayern

SPD-Fraktion besorgt über eklatante regionale Unterschiede bei den Schulabschlüssen

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Annette Karl, kritisiert die großen regionalen Unterschiede bei den Schulabschlüssen in Bayern als Ergebnis der CSU-Politik. Das Statistische Landesamt hatte am Mittwoch Zahlen veröffentlicht, wonach in Oberbayern 34,7 Prozent aller Schüler mit der Hochschulreife abschließen, in Niederbayern hingegen nur 17,5 Prozent. mehr

200 Schulen vor dem Aus

Das Schulsterben in Bayern schreitet voran

Bis heute hat das Kultusministerium nicht angemessen auf das Schulsterben in Bayern reagiert. "Die eingeleiteten Maßnahmen, wie die Umbenennung von Hauptschulen in Mittelschulen, oder die Einführung von Schulverbünden konnten das Schulsterben nicht stoppen, sie haben es lediglich verzögert", erklärte der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, heute in München. Dass nun weitere 200 Mittelschulen vor dem Aus stehen würden, sei keine Überraschung, vielmehr bittere Konsequenz politischer Fehlentscheidungen. mehr

Bayern

Letzter Hort einer dreigliedrigen Schule?

(Valentin Merkelbach) - Nachdem das benachbarte Baden-Württemberg unter einer grün-roten Landesregierung mit der Einführung der Gemeinschaftsschule auf ein zweigliedriges Schulsystem zusteuert, ist Bayern das letzte Bundesland, das, ohne Gesamtschulen, an der traditionellen Dreigliedrigkeit aus Hauptschule, Realschule und Gymnasium festhalten möchte, trotz der schwindenden Akzeptanz der Hauptschule auch in Bayern. mehr

13.01.2014 Artikel

Sachsen

Aus Mittelschule wird Oberschule

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2013/14 wird aus der bisherigen Mittelschule die Oberschule. "Mit der Oberschule ist eine bessere individuelle Förderung und Berufsorientierung der Schüler sowie eine stärkere Leistungsorientierung verbunden. Das ist für mich eine deutliche Stärkung des zweiten Weges zum Abitur", sagte Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth heute vor Journalisten wenige Tage vor Start des neuen Schuljahres. mehr

Bayern

Nach fünf verlorenen Jahren: Schluss mit Schuldruck - für eine faire und nachhaltige Bildungspolitik!

Der noch amtierende bayerische Kultusminister Spaenle hat sich in den letzten fünf Jahren vor allem als Minister neuer Wortschöpfungen hervorgetan. Damit hat er uns reichhaltig beschert. Er war aber kein Minister einer neuen Politik. Er hat seinen Job auch aus Sicht der CSU nicht erledigt. Es ist ihm nicht gelungen, an der sogenannten Bildungsfront für Ruhe zu sorgen. Die Unzufriedenheit bei SchülerInnen, Eltern und Lehrkräften ist groß. mehr

08.08.2013 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Bayern

Kultusministerium zeigt positive Fakten zur Bildungssituation an der Mittelschule auf

Die Mittelschülerinnen und Mittelschüler werden gut gefördert und haben Erfolg. Die Fakten belegen dies: mehr