Mittelschule

Bayern

Bayerisches Kultusministerium stellt klar: Alle hauswirtschaftlichen Inhalte in Schulfach Soziales übernommen - ergänzt durch Projektprüfung und berufsorientierende Maßnahmen

Alle bisher im Schulfach Hauswirtschaft unterrichteten Unterrichtsinhalte werden auch weiterhin an bayerischen Mittelschulen in vollem Umfang unterrichtet. mehr

25.07.2011 Artikel

Bayern

Kultusminister Ludwig Spaenle zieht zu Ende des Schuljahres 2010/2011 vorläufige Bilanz zu den Mittelschulen in Bayern

Nahezu alle, nämlich 928 der künftig 948 Hauptschulen, werden im neuen Schuljahr als Mittelschulen starten. Die Akzeptanz der Mittelschule ist hoch. Entsprechend hat sich die Wahl der weiterführenden Schulart durch Eltern und Schüler gewandelt. Diese beiden Tendenzen zur Entwicklung der Mittelschule zeichnete heute Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle vor Journalisten in München. Erstmals seit Jahren werde die Schülerprognose zugunsten der Mittel- und Hauptschule positiv nach oben durchbrochen. mehr

GEW Bayern

GEW Bayern zum Bildungskonzept der CDU

"Es ist kaum zu fassen, dass die CSU entgegen den Plänen der CDU und wider besseres Wissen noch immer an der Hauptschule festhalten will. Offensichtlich haben drei mit viel Aufwand erarbeitete und mit viel Show in Szene gesetzte, aber gescheiterte Rettungsversuche kein Umdenken in der staatstragenden Partei bewirken können", kommentiert Gele Neubäcker, GEW-Vorsitzende in Bayern, die Reaktion des Kultusministers auf das Bildungskonzept der CDU. mehr

28.06.2011 Pressemeldung GEW Bayern

Deutscher Leherverband

"CDU-Oberschule ist eine Mogelpackung"

Der Deutsche Lehrerverband (DL) hat sich eindeutig gegen die Pläne der CDU ausgesprochen, zukünftig Hauptschule und Realschule zu einer Oberschule zusammenzufassen. DL-Präsident Josef Kraus sagte dazu: mehr

24.06.2011 Pressemeldung Deutscher Lehrerverband (DL)

Bayern

Die Schülerin und der Schüler stehen im Mittelpunkt des Schulwesens in Bayern

"Wir setzen in Bayern weiterhin auf die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler, und zwar möglichst wohnortnah", kommentiert Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle den Entwurf eines Leitantrags der CDU zur Schulpolitik. Dabei sind für ihn die Schularten Haupt-/Mittelschule, Realschule, Wirtschaftsschule und Gymnasium ebenso wichtig wie die Fach- und Berufsoberschule. mehr

Hauptschule

Hauptschule: Spaenle erkennt Zeichen der Zeit nicht

Die Grünen im Bayerischen Landtag kritisieren das sture Festhalten von Kultusminister Spaenle am dreigliedrigen Schulsystem. "Mit dieser Haltung steht Bayern bald alleine da", erklärt der schulpolitische Sprecher Thomas Gehring. mehr

16.06.2011 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Bayern

Bayern baut Ganztagsklassen und -angebote konsequent aus - Ganztagsklassen künftig auch an Realschulen und Gymnasien

"Bayerns setzt den Ausbau von Ganztagsangeboten an Schulen aller Schularten konsequent fort - flächendeckend und bedarfsorientiert. Zum neuen Schuljahr steigen wir auch in den Aufbau von gebundenen Ganztagsklassen an Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien ein", beantwortet Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle Überlegungen des "Netzwerks gebundene Ganztagsschule". mehr

Bayern

95 Prozent der Hauptschulen werden Mittelschulen

Zum Schuljahr 2011/2012 werden rund 95 Prozent der bisherigen rund 960 Hauptschulen als Mittelschulen starten, informierte Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle heute im Ministerrat in München über die Weiterentwicklung der Hauptschule zur Mittelschule. Die Mittelschule erweise sich als "erfolgreiches pädagogisches und schulorganisatorisch sinnvolles Modell" mehr

Mittelschule in Bayern

Das Ende der Hauptschule

mehr

11.05.2011 Artikel