Mobbing

Gesunde und aufnahmebereite Schüler durch Schulgesundheitspflegerinnen

(redaktion/idw) Immer mehr Kinder in Deutschland bewegen sich zu wenig, sind fehlernährt oder übergewichtig. Hinzu kommt eine wachsende Zahl psychischer Auffälligkeiten bei den Heranwachsenden. Bis zu zehn Prozent der Schüler leiden offiziellen Schätzungen zufolge unter langanhaltenden körperlichen oder psychischen Erkrankungen. Experten sehen einen direkten Zusammenhang zwischen gesundheitlichen Problemen und mangelnden Bildungserfolgen. Ein Lösungsansatz könnte das Modell der School Health Nurse sein. Solche Schulgesundheitspflegerinnen gibt es bereits in einigen Ländern. Sie sind für Schüler zentrale Ansprechpartner zu allen Fragen der Gesundheit. Der Wittener Pflegewissenschaftler Andreas Kocks hat die Arbeit von School Health Nurses in Schweden untersucht. mehr

06.08.2008 Artikel

© bikl.de

Pädagogisches Rüstzeug gegen Gewalt

(kg). Schüler, die Jacken und Handys "abziehen", die lieber zuschlagen als diskutieren, gehören an vielen Schulen zum Alltag. Lehrer reagieren darauf häufig mit Hilflosigkeit. In Berlin bereitet deshalb ein Anti-Gewalt-Projekt Pädagogen auf den Umgang mit aggressiven Schülern vor. mehr

17.07.2008 Artikel

Kultusstaatssekretär Wacker besucht Pilotschule des Präventionsprojekts "Gesundheitsparcours" für berufliche Schulen in Künzelsau

Kultusstaatssekretär Georg Wacker MdL hat heute (11. Juli) in Künzelsau eine Pilotschule des Präventionsprojekts "Gesundheitsparcours" für berufliche Schulen besucht. Außer der Gewerblichen Schule Künzelsau präsentierte dort auch die Gewerbliche Schule Schwäbisch Hall in interaktiven Ausstellungen ihre Projektarbeit. Der Staatssekretär lobte die Ideen der Schülerinnen und Schüler sowie deren Umsetzung. "Ich wünsche mir, dass weitere Schulen das Thema Gesundheit kreativ aufgreifen." Das Präventionsprojekt "Gesundheitsparcours" wurde angeregt durch den Mitmachparcours "KlarSicht" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). mehr

Wie beeinflusst Schule die psychische Gesundheit von Schülern?

(redaktion/idw) Obwohl Schule eine zentrale Entwicklungsumwelt für Jugendliche ist, liegen nur wenige wissenschaftliche Erkenntnisse zu ihren Einflüssen auf die psychische Gesundheit vor. Hier setzt eine aktuelle Studie der Forschungsgruppe Schulevaluation an der TU Dresden an, indem sie der Frage nachgeht, welche schulischen Risikofaktoren es für emotionale Auffälligkeiten gibt und über welche Prozesse sie die Entwicklung der Jugendlichen beeinflussen. mehr

01.07.2008 Artikel

Spannend, fesselnd, kreativ: Die Sieger von "Ohr liest mit" 2008 stehen fest

Rascheln, knistern, blubbern, heulen – die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs für kreatives Lesen und Hören "Ohr liest mit" 2008 des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels kommen aus Voltlage, Laggenbeck, Witten, Rheda-Wiedenbrück, Soest und Löhne. Über 5.000 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren haben an dem Wettbewerb teilgenommen und rund 360 Beiträge produziert – mehr als je zuvor. Das Motto in diesem Jahr lautete: "Gibt´s doch gar nicht?! – Feen, Drachen, Monster & Co.". Der Börsenverein hatte dazu aufgerufen, literarische Texte zu diesem Thema in Hörstücke umzusetzen. Die Sieger werden professionell im Hörspielstudio des Hessischen Rundfunks zusammen mit Oliver Rohrbeck ("Die drei ???") ihr eigenes Hörstück produzieren. Als zweite und dritte Preise gibt es Pakete mit Büchern und Hörbüchern zu gewinnen. mehr

"Lebens- und Medienkompetenz eng verzahnt"

"Wer heute das Thema ,digitale Medien' umgehen möchte, nimmt die Lebenswirklichkeit unserer Kinder und Jugendlichen nicht wahr", so Kultusstaatssekretär Sibler am heutigen Freitag am Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) in Grünwald bei einer Veranstaltung der Medieninitiative 2008 für bayerische Schulen. mehr

Bundesprogramm "VIELFALT TUT GUT" fördert drei neue Online-Portale gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Gewalt

Mit [www.online-beratung-gegen-rechtsextremismus.de](http://www.online-beratung-gegen-rechtsextremismus.de), [www.komplex-rlp.de](http://www.komplex-rlp.de) und [www.menschenrechte.jugendnetz.de](http://www.menschenrechte.jugendnetz.de) sind im Mai drei neue Online-Portale im Rahmen des Bundesprogramms "VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie" an den Start gegangen. Das Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt neue und zielgruppengerechte Ansätze im Kampf gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Die drei neuen Internetseiten bieten nicht nur einen Austausch mit Expertinnen und Experten zu den Themen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Gewalt. Jugendliche und Eltern, die Aufklärung oder konkrete Hilfsangebote in ihrer Nähe suchen, können dort auch kostenlos und schnell auf umfangreiche Informationsmaterialien und Kontaktadressen zugreifen. Wer will, kann mit anderen Menschen Kontakt aufnehmen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. mehr

Steigende Tendenz bei Internetmobbing gegen Lehrer

Seit dem Alarmruf des Deutschen Philologenverbandes vor einem Jahr, mit dem auf das expandierende Phänomen des Internet-Mobbings gegen Lehrkräfte erstmalig öffentlich hingewiesen wurde, hat sich nach DPhV-Beobachtungen die Tendenz zur Diffamierung und Bloßstellung von Lehrern auf Internet-Plattformen,Videobörsen und in Chatforen weiter verstärkt. mehr

26.05.2008 Pressemeldung Deutscher Philologenverband (DPhV)

GEW warnt vor Überreaktionen und Dramatisierung bei Internet-Mobbing

Einen Verhaltenskodex an Schulen und klare Regelungen zum Schutz vor Mobbing im Internet oder per Handy hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) empfohlen. "Wir brauchen ein Bündel an Präventionsmaßnahmen und klare Regeln für ein gutes Schulklima, damit Mobbing keinen Nährboden hat", betonte Marianne Demmer, Leiterin des GEW-Vorstandsbereichs Schule, mit Blick auf die "Cyber-Mobbing"-Studie der Bildungsgewerkschaft, die sie heute in Berlin vorgestellt hat. "Was gegen Cyber-Mobbing hilft, hilft auch gegen Mobbing allgemein." Die Untersuchung habe gezeigt, dass Mobbing ohne technische Hilfsmittel nach Einschätzung der Befragten etwa zehn Mal so häufig vorkommt. "Die Dramatisierung des Cyber-Mobbings geht am Kern des Problems vorbei", unterstrich Demmer. mehr

Geplante Schuldatenbank immer mehr unter Beschuss

(redaktion) Die vom Magazin FOCUS geplante Schuldatenbank gerät immer mehr in die Kritik. Nachdem sich die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft gegen eine Teilnahme an der Erhebung ausgesprochen hatte, haben sich nun auch Eltern zu Wort gemeldet und erklärt, dass sie kein "Schulrating" wünschen. mehr

05.05.2008 Artikel