Mobbing

© photocase.de

Julian, 13 Jahre, Pfleger in Vollzeit

(bikl.de/idw) Eine Wittener Studie erfasst ein in Deutschland bisher ausgeklammertes Thema: Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die ihre Eltern pflegen. Erste Ergebnisse zeigen, dass diese Familien dringend Hilfen benötigen. mehr

31.08.2007 Artikel

Land stellt der Stadt Düsseldorf drei zusätzliche Stellen zur Verfügung

Ministerin Barbara Sommer und Oberbürgermeister Joachim Erwin haben heute eine Vereinbarung zur schulpsychologischen Versorgung des Landes NRW abgeschlossen. Die Landeshauptstadt Düsseldorf ist damit die erste Kommune, die das Angebot der Landesregierung zur Neueinstellung von neuen Schulpsychologinnen und Schulpsychologen im Land NRW angenommen hat. mehr

Stellungnahme des VBE zur Schuljahrespressekonferenz

"Der VBE begrüßt die Absicht des Schulministeriums, die Zahl der Sitzenbleiber senken zu wollen", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW). "Allerdings müssten die Schulen mehr Freiheit erhalten, um das Problem flexibel angehen zu können." mehr

PhV begrüßt Unterstützung der Lehrkräfte gegen Online-Mobbing

Ausdrückliche Zustimmung erfahren die von Schulministerin Sommer vorgestellten "Handlungsempfehlungen zu Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet und durch Fotohandys". Damit kommt – so der Philologen-Verband – das Schulministerium einer Aufforderung nach konkreter Fürsorge nach. mehr

03.08.2007 Pressemeldung Philologen-Verband NRW

Schulministerin Sommer: Schulen sollen die Zahl der Sitzenbleiber deutlich reduzieren

Schulministerin Barbara Sommer hat zum Auftakt des Schuljahres 2007/2008 eine Offensive gegen das Sitzenbleiben angekündigt. Schulen veröffentlichen künftig ihre jeweilige Sitzenbleiberquote, zunächst freiwillig, mittelfristig auch verpflichtend. Schulen, die die Zahl der Nicht-Versetzungen mit erfolgreichen pädagogischen Konzepten senken, werden mit dem Gütesiegel Individuelle Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. mehr

Elternhaus und Schule sollten Konfliktsituation gemeinsam lösen

Der Bildungsminister und die Lehrerverbände möchten Verhaltenskodex für Saarschulen einführen. Dabei wurden die Eltern einmal mehr aus und vor gelassen. Die Gesamtlandeselternvertretung (GLEV) des Saarlandes fordert die Gesprächspartner auf, auch die Eltern in die Diskussion mit einzubeziehen. mehr

Bildung muss weltweit öffentliches Gut sein!

Der 5. Weltkongresses der Bildungsinternationalen (BI) in Berlin bekräftigte die Notwendigkeit einer besseren Bildung für alle Menschen in der Welt und die Stärkung des Berufspädagogen. Deshalb forderte der Kongress mehr öffentliche Verantwortung für Bildung. Dafür wollen die Gewerkschaften weltweit eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Aufgabe der BI-Mitgliedsgewerkschaften sei jetzt, die Kooperation noch offener und intensiver zu gestalten, um die Durchsetzungsfähigkeit auf globaler Ebene zu stärken. mehr

Internet: Mobbing gegen Lehrkräfte zunehmend ein Problem

Auch in Schleswig-Holstein beobachtet die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zunehmend Internet-Mobbing gegen Lehrkräfte. "Zwar besteht zu Dramatisierungen kein Anlass, trotzdem müssen die Lehrerinnen und Lehrer besser vor Attacken im Internet geschützt werden. Beleidigungen, Beschimpfungen und Bloßstellungen via Internet dürfen nicht als neue Variante von Schülerstreichen akzeptiert werden", sagte der GEW-Landesvorsitzende Matthias Heidn am Mittwoch, den 18.7.07 in Kiel. mehr

18.07.2007 Pressemeldung GEW Schleswig-Holstein

"Schul-Verhaltenskodex und klare gesetzliche Regelungen gegen Internet-Mobbing"

Einen Verhaltenskodex an Schulen und klare gesetzliche Regelungen zum Schutz von Lehrkräften vor Mobbing im Internet oder per Handy haben die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) am Mittwoch während einer gemeinsamen Pressekonferenz in Berlin vorgeschlagen. mehr

Opfer von Internet-Mobbing rechtlich besser schützen

Im Zusammenhang mit dem drastischen Anstieg massiver Vorfälle von Internet-Mobbing gegen Lehrer fordert der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, eine umfassende Nachbesserung des erst am 1. März 2007 in Kraft getretenen Telemediengesetzes (TMG). mehr

18.07.2007 Pressemeldung Deutscher Philologenverband (DPhV)