Mobbing

Software gegen Mobbing und Gewalt

(bikl) Mobbing und Gewalt unter Schulkindern sind nicht nur ein deutsches Phänomen. Deswegen haben sich. Forscher aus Deutschland, Großbritannien, Portugal und Italien nun gemeinsam das Ziel gesetzt, durch die Entwicklung einer computerbasierten Lern- und Spielumgebung Kindern ihnen Strategien an die Hand zu geben, um sich erfolgreich gegen Mobbing oder Gewalt zur Wehr zu setzen. mehr

19.05.2006 Artikel

Ein guter Staatsbürger

(bikl) Spielerisch und per Internet werden Jugendliche mit einem neuen Internetportal an Fragen des Gemeinwohls herangeführt. „Kann man an Einsamkeit sterben?“ „Ist Sex eine Privatangelegenheit?“ „Soll ich für mein Land Wehrdienst leisten?“ Spannende Fragen, dem das interaktive Portal "The Real Citizen" auf die Spur kommt. Die neue Website [www.realcitizen.info](http://www.realcitizen.info) ist für Jugendliche ab 14 Jahren gedacht. mehr

06.04.2006 Artikel

Schule – und was kommt jetzt?

Das Abschlusszeugnis in den Händen, fragen sich jedes Jahr unzählige Schülerinnen und Schüler, wie es denn jetzt weitergehen soll. Die Bandbreite an Informationen ist groß - der Bedarf an Orientierung jedoch auch. Bevor die Suche nach einem konkreten Ausbildungsplatz beginnen kann, muss sich jeder Jugendliche die grundsätzliche Frage stellen: In welche berufliche Richtung will ich gehen? Die Antwort darauf erweist sich oft als erste Hürde. mehr

13.02.2006 Pressemeldung

© bikl.de

Mobbing in der Schule

(bikl) Mobbing in der Schule – das ist keine Seltenheit. Für viele Lehrer und Schüler gehören Mobbing, Pöbeleien und gewalttätige Übergriffe zur Realität. Trotzdem werden die Schikanen nach Meinung einer Expertin meist unterschätzt. Die Tageszeitung "Die Welt" berichtet in ihrer heutigen Ausgabe über eine entsprechende Untersuchung der Entwicklungspsychologin Dr. Mechthild Schäfer von der Ludwig-Maximilian-Universität München. mehr

13.02.2006 Artikel

© bikl.de

Schule: nur befriedigend

(bikl) Gerade mal die Note drei geben Eltern und Lehrer dem deutschen Schulsystem. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung, die das Berliner forsa-Institut im Auftrag der Zeitschrift ELTERN for family durchgeführt hat. mehr

15.01.2006 Artikel

Kriminalprävention/Schule:

"Der Ausbau der Präventionsarbeit in den Kommunen und an den Schulen in den vergangenen Jahren hat dazu geführt, dass die Sensibilität für Sicherheit und für die Vermeidung von Kriminalität und Gewalt deutlich gestiegen und zugleich eine Vielzahl sehr erfolgreicher Projekte zur Vermeidung und zur Bewältigung von Konflikten entstanden ist. Mit zwei neuen Informationsangeboten wollen wir nun dafür sorgen, dass die Prävention vor Ort noch weiter intensiviert wird." Das unterstrichen Bildungsministerin Doris Ahnen und Innenminister Karl Peter Bruch heute in Mainz bei der Vorstellung der vom Landespräventionsrat konzipierten neuen Internet-Plattform [www.gewalt-tut-weh.de](http://www.gewalt-tut-weh.de),die sich vor allem an Lehrerinnen und Lehrer wendet, sowie der Broschüre "Projektmacher", deren Zielgruppe insbesondere Interessierte in den Kommunen sind, die sich im Bereich der Prävention engagieren. mehr

© forum-schule.de

Gemeinden: Besorgniserregende Zunahme des Schulschwänzens

(bikl/ps) Als besorgniserregend hat heute der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) die zunehmende Zahl der Schulschwänzer an deutschen Schulen bezeichnet. mehr

18.11.2005 Artikel

Schlägereien auf dem Schulhof oft Alltag

Ein Drittel von 600 befragten Schülern ist schon einmal "richtig gewalttätig" geworden, fast die Hälfte hat manchmal "richtig Lust, einfach zuzuschlagen". Dies stellen Wissenschaftler der Technischen Universität Berlin in einer Pilotstudie fest, die im Oktober 2005 veröffentlicht wurde. Zwar nimmt die Anzahl der Gewalttaten an Schulen über die Jahre gesehen nicht zu, jedoch die Brutalität wächst, so hält eine andere Studie aus Bochum fest. mehr

17.11.2005 Pressemeldung Ernst Klett Verlag GmbH

Landesverwaltungsamt macht wegen unzulänglicher Personalpolitik Lehrkräfte schlecht

Statt sich vor die Lehrerinnen und Lehrer zu stellen, bringt der Leiter der Abteilung Schulen des Landesverwaltungsamtes, Andreas Riethmüller, die Lehrerschaft in Verruf und sogar personenbezogene Daten in die Öffentlichkeit. Hintergrund ist die schleppende Besetzung einer Klassenleiterstelle an der Grundschule Ostrau (Saalkreis), was zu Recht durch die Eltern kritisiert wurde. mehr

15.10.2005 Pressemeldung GEW Sachsen-Anhalt

© DJI

Chancen für Schulmüde

(bikl/idw) Der allmähliche "Abschied" von der Schule beginnt bei manchen Kindern bereits am Ende der Grundschulzeit. Vorbeugung, vor allem in den Hauptschulen, ist dringend geboten. Ein DJI (Deutsches Jugendinstitut) -Netzwerk versammelt erfolgreiche Strategien zur Prävention von Schulmüdigkeit und Schulverweigerung sowie geeignete Maßnahmen für abschlussgefährdete und schulferne Jugendliche. mehr

04.10.2005 Artikel