Mobilität

Pilotprojekt

Marketing für Spitzenforschung made in Germany - Vier große Forschungsorganisationen werben zukünftig gemeinsam für Deutschland

Vier große Forschungs- und Förderorganisationen haben ein gemeinsames Marketingkonzept entwickelt, um die internationale Sichtbarkeit der deutschen Spitzenforschung zu erhöhen. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Pilotprojekt werden die Alexander von Humboldt Stiftung, der Deutsche Akademische Austauschdienst, die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Fraunhofer-Gesellschaft im In- und Ausland für den Forschungsstandort Deutschland werben und sein Profil im globalen Wissenschaftsmarkt schärfen. mehr

Föderalismus

Ergebnisse der Kultusministerkonferenz am 9. Dezember 2010 in Brüssel

- Gespräch mit der EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, Frau Androulla Vassiliou - Übergabe des Berichts des Rats für deutsche Rechtschreibung - Erklärung der Kultusministerkonferenz für eine zukunftsorientierte Gestaltung der dualen Berufsausbildung - Beibehaltung des qualitativ hochwertigen Systems der Deutschen Auslandsschulen - Wahl des Präsidenten und des Präsidiums für das Jahr 2011 mehr

„Kleine Forscher“

Förderung der nächsten PISA-Generation: "Kleine Forscher" setzen bereits im Kindergarten an

Laut der neuesten PISA-Studie schneidet Deutschland im Vergleich zur PISA-Studie von 2000 in Naturwissenschaften und Mathematik besser ab. In den Naturwissenschaften erzielten die Schülerinnen und Schüler sogar den größten Fortschritt. Diese Entwicklung ist besonders erfreulich, da diese Kompetenzen nicht nur in der Schule, sondern in vielen alltäglichen Bereichen des modernen Lebens eine Rolle spielen. Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" leistet mit ihrer bundesweiten Frühbildungsinitiative einen Beitrag, um Kinder bereits ab drei Jahren in ihrem Lernprozess zu fördern. mehr

09.12.2010 Pressemeldung Stiftung Haus der kleinen Forscher

Bildungswesen

Stange: Kleinstaaterei im Schulsystem überwinden

Anlässlich einer Diskussion über die Weiterentwicklung des Schulsystems, an dem Vertreter aus allen Bundesländern teilgenommen haben, erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD, Dr. Eva-Maria Stange: mehr

Baden-Württemberg

Erster Technologietag der Landesagentur für Elektromobilität e-mobil BW

"Wir müssen heute die Mobilität von morgen planen. Die Elektromobilität ist dabei ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer ressourcenschonenden, nachhaltigen Zukunftsplanung für das Automobilland Baden-Württemberg. Durch die Vernetzung aller Akteure auf dem Gebiet entstehen Chancen, die nicht nur den Innovations-, sondern auch den Produktionsstandort Baden-Württemberg weiter voranbringen. E-mobil BW leistet hier einen wichtigen Beitrag." Dies sagte Minister Professor Dr. Peter Frankenberg heute (26. November) anlässlich des 1. Technologietags zum Thema "Wachstumsmarkt Elektromobilität – Technologiewandel erfolgreich gestalten" der e-mobil BW im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. mehr

Bildungsrepublik

Bundesregierung setzt auf Bildung und Forschung

Der Haushalt des Bundministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) steigt 2011 gegenüber dem Vorjahr um rund 782 Millionen Euro auf insgesamt 11,646 Milliarden Euro. Diese Steigerung um 7,2 Prozent wird möglich durch die zusätzlichen 12 Milliarden Euro, die der Bund im Laufe der Legislaturperiode für Bildung und Forschung zur Verfügung stellen wird. "Mit der klaren Prioritätensetzung auf Zukunftsinvestitionen steht Deutschland heute einzigartig da", sagte Bundesministerin Annette Schavan, "in seiner Geschichte wie auch im internationalen Vergleich." mehr

Niedersachsen

Niedersächsisches Vorab: 38,7 Millionen Euro für Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Entsprechend den Vorschlägen des Landes Niedersachsen hat das Kuratorium der VolkswagenStiftung in seiner heutigen Sitzung beschlossen, die Forschung in Niedersachsen im Rahmen des "Niedersächsischen Vorab" mit rund 39 Millionen Euro zu unterstützen. Mit den im Sommer 2010 bereitgestellten Mitteln sind das insgesamt fast 57 Millionen Euro in diesem Jahr. mehr

Jubiläum

30 Jahre deutsch-französische Bildungszusammenarbeit

In einer Feierstunde im Schloss Saarbrücken blickt das deutsch-französische Sekretariat (DFS) heute auf die 30-jährige Erfolgsgeschichte des deutsch-französischen Austauschprogramms in der Berufsbildung zurück. mehr

Niedersachsen

54,2 Millionen für Niedersächsische Spitzenforschung

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat in ihrer gestrigen Sitzung im Rahmen des Förderprogramms "Sonderforschungsbereiche" entschieden, in den nächsten vier Jahren insgesamt rund 54,2 Millionen Euro für Projekte der Spitzenforschung an Niedersachsens Hochschulen zur Verfügung zu stellen. Konkret werden vier neue Sonderforschungsbereiche (SFBs) eingerichtet und zwei bereits bestehende fortgesetzt. mehr

Wissenschaftsrat

Mehr Differenzierung wagen!

Die Hochschultypen Universität und Fachhochschule allein reichen nicht mehr aus, um die gewachsene Vielfalt der individuellen und gesellschaftlichen Erwartungen an akademische Einrichtungen erfüllen zu können, so der Wissenschaftsrat in seinen jüngst verabschiedeten Empfehlungen zur Differenzierung der Hochschulen in Deutschland. Vor allem auch mit Blick auf die wachsende und heterogener werdende Zahl von Studierenden sind mehr alternative Hochschulformen notwendig. mehr

17.11.2010 Pressemeldung Wissenschaftsrat