Mobilität

Pädagogen als Umweltbildungs-Profis zertifiziert

Ein Dutzend Umweltpädagogen aus Sachsen erhielt heute im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal im sächsischen Ostritz aus den Händen der Prinzessin Gisela von Sachsen und des Generalsekretärs der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Dr. Fritz Brickwedde, das Zertifikat "Professionalität in der Umweltbildung". Es wurde nach einem einjährigen Lehrgang verliehen, den die Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt gemeinsam mit der Katholischen Erwachsenenbildung Niedersachsen durchgeführt hatte. mehr

Sechs Thesen der HRK zum 7. EU-Forschungsrahmenprogramm

Die Vorbereitung des 7. Forschungsprogramms der Europäischen Union für die Jahre 2006 - 2010 hat begonnen. Das Plenum der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat bei seiner Sitzung in Saarbrücken am Dienstag (9. November) sechs Eckpunkte für die Gestaltung des Programms formuliert: mehr

10.11.2004 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Deutschland und Frankreich einigen sich auf die generelle Vergleichbarkeit von Abschlusszeugnissen in der Berufsbildung

Deutschland und Frankreich haben sich auf die generelle Vergleichbarkeit von Abschlüssen auf dem Gebiet der beruflichen Bildung geeinigt. Der Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrags über die deutsch-französische Zusammenarbeit, Ministerpräsident Peter Müller, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, und der Minister für Bildung, Hochschulwesen und Forschung der Französischen Republik, François Fillon, haben beim Deutsch-Französischen Ministerrat am Dienstag in Berlin eine gemeinsame Erklärung über die generelle Vergleichbarkeit von französischen und deutschen Berufsabschlüssen unterzeichnet. mehr

HRK-Delegation in Australien und Neuseeland:

Bei Gesprächen mit Hochschulvertretern in Neuseeland und Australien hat eine Delegation der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) die volle Konkurrenzfähigkeit der deutschen Bachelor- und Masterabschlüsse bestätigt gesehen. Die Delegation der HRK hielt sich vom 14.-23. Oktober zu Gesprächen mit Hochschul- und Wissenschaftsvertretern in Wellington, Melbourne, Canberra und Sydney auf. mehr

26.10.2004 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

Kasparick: "Mit Reform des Föderalismus die Forschung stärken"

Der Parlamentarische Staatsekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Ulrich Kasparick hat sich im Hinblick auf die internationale Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit Deutschlands klar für eine starke Position des Bundes im Bereich von Bildung und Forschung ausgesprochen. mehr

Bulmahn: "Berufliche Bildung hat weltweite Bedeutung bei der Verwirklichung von Nachhaltigkeit"

"Eine hochwertige Berufsausbildung ist weltweit eine Schlüsselfrage für eine Nachhaltige Entwicklung. Mit ihr werden die Chancen der gegenwärtigen Generation und der in Zukunft lebenden Menschen gesichert." Das sagte Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn am Montag bei der Eröffnung der UNESCO-Konferenz "Learning for Work, Citizenship und Sustainability" in Bonn in Anwesenheit des Generaldirektors dieser Organisation der Vereinten Nationen, Koichiro Matsuura und des Vorsitzenden des UNESCO-Exekutivrates, Botschafter Hans-Heinrich Wrede. mehr

Deutscher Hochschulverband begrüßt Qualitätsoffensive der Wissenschaft

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat die Erklärung der neun führenden technischen Universitäten (TU9) sowie verschiedener wissenschaftlicher Fachgesellschaften – Deutsche Physikalische Gesellschaft, Evangelisch-Theologischer Fakultätentag und Deutscher Apothekertag – begrüßt, künftig den Master und nicht den Bachelor als Regelabschluss für ein Studium festzulegen. mehr

21.10.2004 Pressemeldung Deutscher Hochschulverband (DHV)

Ergebnisse der 307. Plenarsitzung der Kultusministerkonferenz

Die Kultusministerkonferenz hat sich auf ihrer 307. Plenarsitzung mit den Themen Koordinierung der Länder im Bildungsbereich, Einsetzung des Rates für deutsche Rechtschreibung, Lehrerbildung, Bildungsstandards für die Grundschule und den Hauptschulabschluss sowie Weiterentwicklung des Akkreditierungs¬systems in Deutschland befasst. mehr

Frankenberg würdigt Vorteile der neuen gestuften Studienstruktur

"Angesichts der Tatsache, dass schon bald 20.000 Ingenieure im Jahr in Deutschland fehlen werden, müssen alle Anstrengungen unternommen werden, um die Attraktivität der Technikberufe zu steigern. Ein wichtiger Beitrag dazu können die neuen gestuften Studiengänge nach dem Bachelor-/Master-Modell sein, weil dadurch wissenschaftlich ausgebildete Ingenieure nach überschaubarer Studienzeit für den Bedarf des gewandelten Arbeitsmarktes zur Verfügung stehen." mehr

"Existenz der KMK und Rechtschreibreform bestätigt"

Hessens Kultusministerin Karin Wolff ist zufrieden mit den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz. "Die Ministerpräsidenten haben die Existenz und die Weiterarbeit der Kultusministerkonferenz bestätigt", erklärte Wolff am Samstag in Wiesbaden und kündigte an, dass die KMK zeitnah Vorschläge für weitere Reformschritte vorlegen werde. Das Votum zeige, dass sich die Ministerpräsidenten "für eine Weiterentwicklung des föderalen Systems einsetzen und die gemeinsame Bildungsverantwortung stärken wollen". mehr

11.10.2004 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium